Ab wann würden sich die Anzeichen für Scharlach zeigen?

3 Antworten

Wenn das Fieber sinkt, dann wird sie auch richtig behandelt. Ich selbst hatte Scharlach mit 2 Jahren und mir wurde immer gesagt, dass ich einen Ausschlag am ganzen Körper hatte. Vertraue dem Arzt oder hole dir eine zweite Meinung ein, aus der Ferne kann keiner helfen und eine Diagnose stellen. Ich weiß wie kompliziert und belastend es ist, wenn Kinder krank sind, ich wünsche deiner Kleinen baldige Genesung!

Der typische Ausschlag auf der Haut, der Scharlach begleitet, ist oft so flüchtig, dass man ihn gar nicht richtig erkennen kann. Auf diese Äusserlichkeit kannst du dich also nicht verlassen. Für KInder ist Fieber von 38 Grad nicht zu viel, also deswegen brauchst du dir keine Sorge zu machen. Wo hat sie denn den Juckreiz? Mit einem Abstrich aus dem Hals könnte der Arzt sehr schnell feststellen, ob es sich um Scharlach handelt. Du könntest ihn darauf mal ansprechen.

Wie verläuft Scharlach?

Nach der Inkubationszeit von einem bis fünf Tagen treten beim Scharlach Fieber und starke Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden auf. Das Kind fühlt sich schlapp und ist meist sehr blass. Gaumen, Zäpfchen und Mandeln sind hochrot. Auf den Mandeln treten allmählich gelbliche Beläge (Stippchen) in Erscheinung, die anfangs auch fehlen können.

Die Lymphknoten im Kieferbereich sind schmerzhaft geschwollen. Von der Leistengegend und dem Achselbereich ausgehend tritt ein samtiger, feinfleckiger Ausschlag auf, der sich auf den ganzen Körper ausbreitet – nur die Region um den Mund ist auffallend blass

Die Zunge wird nach zwei bis drei Tagen himbeerrot, hinzu kommt häufig ein eitriger Schnupfen, da die Scharlach-Erreger in den hinteren Nasengängen sammeln. Bei schweren Verläufen kann es zusätzlich zu einer Mittelohrentzündung oder Nebenhöhlenentzündung kommen.

Nach den ersten Krankheitstagen verschwindet der Hautausschlag, das Kind wirkt ist jetzt auffallend blass – mit Ausnahme der Himbeerzunge und des hochroten Rachens. Ohne Antibiotikatherapie kann sich nach einer Erholungsphase der Zustand ca. 14 Tage nach Krankheitsbeginn nochmals verschlechtern. Hier ist es wichtig, ausreichend Ruhe zu halten.

Die früher typischen Folgeerkrankungen von Scharlach wie rheumatisches Fieber, Nierenentzündung oder Herzmuskelentzündung, die vor allem in der dritten Krankheitswoche auftraten, sind heute dank Antibiotikatherapie und gutem Ernährungszustand der Kinder extrem selten geworden

Quelle: http://www.familie.de/kind/gesundheit/artikel/scharlachsymptomeverlaufundb/scharlach-krankheitsverlauf/

Gute Besserung für deine Tochter

LG Mahut

Danke für deine ausführliche Beschreibung Mahut!

0

Was möchtest Du wissen?