Ab wann spricht man vopn Verstopfung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nicht einheitlich geregelt: Der eine sagt: bis zu 1 Woche ohne Stuhlgang sei normal; der andere sagt nach 3 Tagen ohne Stuhlgang spricht man von Verstopfung. Wichtig ist aber auch, dass man dabei ohne sonstige daraus resultierende Beschwerden ist = keine Bauchschmerzen, kein Völlgefühl, keine Blähungen, keinen extrem verhärteten Stuhlgang (wenn er wieder möglich ist). Klar: ein wenig weniger Appetit ist normal und unangenehmes Gefühl bzw Unwohlsein ist schon okay, aber nicht wirklich schmerzhaft und unaushaltbar = das wäre nicht okay! Und die Blähungen sollten keine Alltagseinschränkungen nach sich ziehen.

Falls du unregelmäßige Verdauung hast: viel viel viel trinken, viel bewegen, ballaststoffreiche und vollwertige Ernährung = viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte - wenig Weißmehlprodukte, Leinsamen (in Joghurt, in Getränke, im Müsli,...) Trockenfrüchte, (rohes) Sauerkraut oder Sauerkrautsaft, Pflaumenkur, heißes Wasser trinken auf nüchternen Magen (= morgens) und wenn alles nichts hilft: 1 Eßlöffel Speiseöl essen.

LG DaSu81

Hallo...eine Verstopfung besteht,wenn die Darmentleerung seltener als dreimal wöchentlich erfolgt.Ebenso wenn diese Schmerzen bereitet oder nur heftiges Pressen möglich ist.Häufige Begleiter sind Blähungen,Völlegefühl,krampfartige Bauchschmerzen,Appetitlosigkeit oder sogar Übelkeit.Hält der Zustand länger als drei Monate an,ist das Beschwerdebild chronisch.Unter einer Verstopfung leiden Frauen häufiger als Männer und ältere Menschen häufiger als junge Erwachsene!!!Verursacher von Darmträgheit sind ballaststoffarme Nahrungsmittel!!!Viel trinken ist wichtig (etwa 2.L tägl.),und Bewegung! Ebenso jeden Tag zur gleichen Zeit auf die Toilette und sich dabei"ZEIT nehmen"!!!LG

Ich habe irgendwo mal von der "3er Regel" gelesen. Da heißt es, normal ist 3 mal am Tag bis 3 Mal die Woche. Beim einen eben weniger, beim anderen mehr. Also demnach wäre weniger als drei mal in der Woche Verstopfung.

Was möchtest Du wissen?