Ab wann sollte man bei Kinderwunsch Folsäure zu sich nehmen?

4 Antworten

Hallo liebe "Schlumpfiene" :) Also, einige Antworten erschrecken mich hier. Folsäure ist sehr wichtig vor und während der SCwhangerschaft und Stillzeit. Man beginnt deshalb schon bei Kinderwunscht, da sich der Folsäurespiegel im Körper erst einpendel muss - das dauert wohl ca 4 Wochen. In den ersten 12 Schwangerschaftswochen muss man doppelt so viel Folsäure zu sich nehmen. Es fördert wichtige Wachstums -und Zellstoffzeilungen. In dieser Phase entwickelt sich bei einem Baby das Gehirn und der Rückenmarkskanal. Ab der 13ten Woche reicht die Hälfte an Folsäure - sie dient dann u. a. dazu, eine Frühgeburt zu vermeiden!

Ich erwarte mein erstes Kind und hab die letzten Wochen wahnsinnig viel gelesen und mich erkundigt. Die Marktführenden Produkte sind wohl Orthomol Natal, Femibion (wobei ich viel negatives in Punkto Übelkeit gehört habe) und BabyForte. Ich nehm BabyForte, da du das Produkt zwischendrin nicht wechslen musst, sondern nur die Dosis änderst..

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen...

Seid ihr denn schon am Planen?

Drück euch ganz fest die DAumen :)

Liebe Grüße Claudi

Hallo...sofern Du einen Kinderwunsch hegst kann vorsorglich in Absprache mit dem Arzt zusätzlich pro Tag 0,4mg Folsäure zusätzlich zur normalen nahrung eingenommen werden! Es gibt Multivitaminpräparate die die ausreichende Menge enthalten!Lasse Dich da vom Arzt beraten!Und dann lese mal hier: www.schwangerschaft.medhost.de/folsaeure.html -> viel Erfolg mit allem!!! LG AH

Bereits bei Empfängniswunsch ist der korrekte Ratschlag, den auch Frauenärzte geben. Schließlich weißt du ja nie sofort, ob du schwanger geworden bist, sondern musst immer noch einige Verzögerung der Nachricht einplanen.

Damit der Folsäure-Spiegel allerdings zu diesem Zeitpunkt schon ein richtiges Maß hat, beginnt man entsprechend früher mit der Supplementierung. Die Dosierung ist relativ einfach, da du mit den meisten Präparaten zwei Pillen bis zur 13ten Woche nimmst, anschließend nur noch eine bis zum Ende der Stillzeit.

Folsäure-Produkte bei Kinderwunsch und Schwangerschaft gibt es in diversen Ausführungen. Im dm oder Rossmann einfache Angebote von Abtei oder speziellere Präparate in Online Shops: http://www.gesundheitsschau.de/folsaeure-praeparate.php

Das Ergebnis ist allerdings immer durchgängig gleichbleibend.

Folsäure schon vor der Schwangerschaft nötig?

Eine Freundin von mir plant schwanger zu werden. Sie nimmt jetzt schon vorbeugend und auf eigene Faust Folsäure. Ich halte das etwas für übertrieben. Wir haben darüber heiß diskutert. Wenn man sich normal und ausgewogen ernährt, sollte das noch unnötig sein, oder?

...zur Frage

Kann die Strahlung eines Induktionsherdes sich negativ auf eine Schwangerschaft bzw. das Baby auswirken?

Mein Freund und ich möchten uns einen Induktionsherd kaufen und beim recherchieren, sind wir auf die möglichen Risiken für Schwangere bzw. das Ungeborene gestoßen. Nun ist es zwar nicht so, dass unser Kinderwunsch akut ist, aber den herd haben wir in 5 Jahren sicher auch noch. Wie seht ihr das denn, wie ernst muss man die Risiken der elektromagnetischen Strahlung nehmen? Und habt ihr eigene Erfahrungen mit Schwangersein und Induktionsherd?

...zur Frage

Mangel an Folsäure und Vitamin B 12

Hallo zusammen,

könnt ihr mir weiterhelfen?

Ein Ergebnis in der Klinik ergab, dass ich einen Mangel an Folsäure und Vitamin B12 habe.

Worin sind diese beiden Sachen enthalten, bzw. wie ernähre ich mich um diesen Mangel aufzufüllen?

Was haltet ihr von Nahrungsergänzungsmittel, wenigstens am Anfang, (oder)?.

Habt ihr Tipps oder Ratschläge für mich.

DANKE!!!!

...zur Frage

Folsäure - warum Kopfschmerzen nach Einnahme?

Wir sollen Folsäure aufnehmen, vor allem Frauen sollen da einen Mangel haben. Es ist ein wichtiges Vitamin des Bitamin B-Komplex, als Vitamin B-9 bezeichnet, und soll in der Nahrung nicht ausreichend vorkommen.

Für mich kann da irgendwie nicht stimmen.

Sobald ich Folsäure als Nahrungsergänzung zu mir nehme, selbst wenn es nur 50 µg sind, stellen sich höllische Kopfschmerzen ein. Die sind so stark, dass ich mich hinlegen muss, und halten so lange bis die Folsäure wieder aus dem Körper ist.

Sonst kenne ich kaum Kopfschmerzen, höchstens bei fiebriger Erkältung oder einem "Kater" als Begleitsymptome. Das kommt vielleicht 2 oder 3 mal im Jahr vor. Auch sonst bin ich gesund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?