Ab wann macht Nasenspray süchtig?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar, Deine Nasenschleimhaut ist bereits "süchtig" nach dem Zeug, es wird höchste Zeit, dass Du davon runterkommst. Abhängig werden kannst Du innerhalb weniger Tage.

Ich kenne das Problem, da ich nach jeder Erkältung auch wieder "am Fläschchen" hänge. Bin ich gottlob selten, aber wenn, dann muss ich, sonst sind mir die Nebenhöhlen einsfixdrei zu.

Die Entwöhnung mache ich durch Reduzierung des Wirkstoffes. Wenn ich neu anfangen muss, dann mix ich mir allerdings gleich das Fläschchen 50 : 50 mit isotonischer Kochsalzlösung. Dann ist der Weg zurück nicht ganz so schwer. :o/

Oder Du kaufst Dir die Nasentropfen für Säuglinge, mit weniger Wirkstoffgehalt.

Ein weiterer Trick, der Dir hilft, schnell wieder weg zu kommen, ist die Ein-Nasenloch-Methode. Also: immer nur jeweils ein Nasenloch freisprühen, das reicht zum Luftbekommen.

Da Du gewiss nicht allein bist mit diesem Problem, war es hier im Forum schon des öfteren Thema. Weitere Tipps findest Du über die Forensuche (rechts oben): http://tinyurl.com/7ab9wut

Für die Zukunft empfehle ich Tannenblut-Nasensalbe aus dem Reformhaus. Hilft super und es besteht auch keine Suchtgefahr.

Lass es einfach mal weg, wenn du jetzt keine Erkältung oder so mehr hast. Das macht ja nicht körperlich abhängig, es ist nur, dass deine Nasenschleimhaut dran gewöhnt ist. Dann schwillt sie mal für eine Weile nicht so schnell ab und dann wird es auch wieder ohne gehen.

Ist meine Freundin von ihrem Nasenspray abhängig?

Hallo! Meine Freundin ist im Winter ständig, man kann schon fast sagen dauerhaft, erkältet. Für die verstopfte Nase benutzt sie Nasenspray. Auch wenn sie keinen Schnupfen hat sprüht sie sich mehrmals am Tag Spray in die Nase, denn sie behauptet, dass ihre Schleimhäute ganz trocken, gereizt und geschwollen sind. Ist meine Freundin von ihrem Nasenspray abhängig? Wie geht sie am besten vor, um sich vom Nasenspray abzugewöhnen? Radikaler Verzicht oder lieber eine langsame Abgewöhnung?

...zur Frage

Was tun gegen Nasenspray Sucht?

Hallo zusammen,

mein Mann nutzt immer sehr viel Nasenspray wenn er schnupfen hat. Der Schnupfen geht zwar davon weg, wenn er allerdings kein Spray mehr benutzt schwillt seine Nase sehr schnell wieder zu.

Was kann man dagegen machen?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten! VG, Rosa

...zur Frage

Was ist mit meiner nase los

Bei mir wurde vor 6 wochen eine conchotomie durchgeführt und nun habe ich starke probleme. Seit ich nicht mehr das Cortison Nasenspray nehme stinkt das fürchterlich in meiner Nase und immer wenn ich sie putze kommt da Blut und Eiter raus. Was könnte das sein, muss ich damit zum Arzt

...zur Frage

Ab wann gilt man als onlinesüchtig?

Ich sitze schon jeden Tag einige Stunden am Computer. Allerdings würde ich nicht sagen, dass ich süchtig bin, da ich in den Ferien etc auch gut ohne auskomme. Wie wird onlinesucht denn genau definiert und ab wann gilt man als süchtig?

...zur Frage

Welches Nasenspray macht nicht abhängig?

Ich schlage mich schon länger mit einem allergischen Schnupfen herum. Ich habe erst normales Nasenspray benutzt. Das hilft ja sehr gut, aber macht ja auch abhängig und das will ich ja verhindern. Gewöhnliches Meerwassernasenspray bringt mir leider gar nichts, davon wird meine Nase nur trocken. Welches Spray kann man also auch über einen längeren Zeitraum nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?