Ab wann kommt man in die Wechseljahre?

2 Antworten

Hallo@BieneMaya...die Wechseljahre sind die Zeit der ausklingenden Geschlechtsreife.Sie enden mit der letzten Blutung,auch Menopause genannt.Die Eierstöcke stellen ihre Reifungsprozesse allmählich ein. Die Bildung von Östrogen und Progesteron läßt nach. In dieser Phase zwischen dem 45. und dem 55.Lebensjahr werden die Blutungen daher unregelmäßig,schwächer oder auch kürzer.Die Rhytmen verschieben sich.Infolge der hormonellen Veränderungen können Hitzewallungen auftreten.Sie äußern sich in einem plötzlichen Hitzegefühl,das von Schweißausbrüchen begleitet sein kann und zu roten Flecken auf der Haut führt. Danach friert man oft.So 4-5x am Tag kann man damit rechnen.Die Scheide ist weniger feucht und elastisch.Aber die Wechseljahre sind keine Krankheit! Ebenso kann es zu Angstgefühlen,Herzjagen,Schwindel und zum Anschwellen der Gelenke kommen!Das können alles Symptome sein,müssen es aber nicht! Viele Frauen haben überhaupt keine Schwierigkeiten-andere leiden!!! Ärzliche Betreuung wird erst dann nötig,wenn die Beschwerden den Alltag zunehmend belasten und das Allgemeinbefinden empfindlich gestört ist! Aber es gibt heute gute und verträgliche Maßnahmen die man durchführen kann! Da muß sich jede einzelne Frau dann beraten lassen !!! LG AH

Häufig wird der Zyklus einfach unregelmäßiger, wobei dann auch nicht jedes Mal ein Eisprung statt findet. Wenn die Eizellen verbraucht sind kommt man in die Wechseljahre, d.h. der Körper produziert weniger Östrogen, weil die Eierstöcke ihre Produktion allmählich einstellen.

Schon länger keine Tetanus-Impfung mehr, neu beginnen?

Ich glaube ich habe meine letzte Tetanus Impfung schon vor 12 Jahren gehabt. Irgendwie sollte ich doch mal wieder ran. Muss ich dann wieder von neuem beginnen, so mit Auffrischimpfung nach 4 Wochen?

...zur Frage

ausgepowert im Berufsleben

Ich kann einfach nicht mehr so weiter machen.Ich arbeite zu 100 % im Krankenhaus im Beruf der Pflegehelferin. Die Tätigkeit mit den überwiegend alten und bettlägerigen inkontinenten Menschen ist nicht mein Ding und macht mich kaputt,ebenso wie das Schicht schaffen!Aber ich muss nun mal meinen Lebensunterhalt alleine meistern! Ich bin 56 und hinzu komt,dass meine wechseljahre mir zu schaffen machen!ich arbeite gerne mit Menschen, aber der Pflegeberuf bringt mich um und widerstrebt mir

...zur Frage

Eisprungbestimmung durch CLEARBLUE

Klappt die Bestimmung des Eisprungs durch den Digitalen Ovulationstest von Clearblue wirklich? Meine Freundin und ich verhüten seit ein paar Monaten nicht mehr. Bis jetzt ist meine Freundin nicht schwanger geworden. Da sie ohne die Einnahme der Antibabypille einen sehr unregelmässigen Zyklus hat, kann sie nicht wirklich sagen, wann sie einen Eisprung hat. Kann man den Eisprung durch den Ovulationstest wirklich so sicher bestimmen. Clearblue prahlt mit einer Sicherheit von 99%.

...zur Frage

Wie kriegt man seinen Eisprung am besten raus?

Ich habe leider so einen langen Zyklus und auch manchmal verändert, die Ärztin sagt, es ist aber noch normal. Nur durch diese Unregelmäßigkeiten weiß ich nie wann der Eisprung wohl ist. Wie findet man das denn raus?Mit Rechnen oder so Stäbchen aus der Apotheke? Wüsste das einfach gern mal zwecks Kinderplanung, die nicht mehr ganz so weit weg ist.

...zur Frage

Wird der Zyklus länger oder kürzer in den Wechseljahren?

Auf welche Weise deutet sich denn der Beginn der Wechseljahre an, mit eher längeren oder tendenziell eher kürzeren Zyklen?

...zur Frage

Wechseljahre - werden die Zyklen länger?

Werden die Zyklen zu Beginn der Wechseljahre eigentlich tendenziell kürzer oder länger, bis die Periode ganz ausbleibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?