Ab wann kommt man in die Wechseljahre?

2 Antworten

Hallo@BieneMaya...die Wechseljahre sind die Zeit der ausklingenden Geschlechtsreife.Sie enden mit der letzten Blutung,auch Menopause genannt.Die Eierstöcke stellen ihre Reifungsprozesse allmählich ein. Die Bildung von Östrogen und Progesteron läßt nach. In dieser Phase zwischen dem 45. und dem 55.Lebensjahr werden die Blutungen daher unregelmäßig,schwächer oder auch kürzer.Die Rhytmen verschieben sich.Infolge der hormonellen Veränderungen können Hitzewallungen auftreten.Sie äußern sich in einem plötzlichen Hitzegefühl,das von Schweißausbrüchen begleitet sein kann und zu roten Flecken auf der Haut führt. Danach friert man oft.So 4-5x am Tag kann man damit rechnen.Die Scheide ist weniger feucht und elastisch.Aber die Wechseljahre sind keine Krankheit! Ebenso kann es zu Angstgefühlen,Herzjagen,Schwindel und zum Anschwellen der Gelenke kommen!Das können alles Symptome sein,müssen es aber nicht! Viele Frauen haben überhaupt keine Schwierigkeiten-andere leiden!!! Ärzliche Betreuung wird erst dann nötig,wenn die Beschwerden den Alltag zunehmend belasten und das Allgemeinbefinden empfindlich gestört ist! Aber es gibt heute gute und verträgliche Maßnahmen die man durchführen kann! Da muß sich jede einzelne Frau dann beraten lassen !!! LG AH

Häufig wird der Zyklus einfach unregelmäßiger, wobei dann auch nicht jedes Mal ein Eisprung statt findet. Wenn die Eizellen verbraucht sind kommt man in die Wechseljahre, d.h. der Körper produziert weniger Östrogen, weil die Eierstöcke ihre Produktion allmählich einstellen.

Wenn Frau die Pille eine bestimmte Zeit einnimmt, kann sie dann um so länger (vom Alter) schwanger werden?

Hallo.

Frauen haben ja ein bestimmte Reservoir von Eizellen bei der Geburt bekommen. Ab der ersten Periode wird es immer weniger, bis zur letzten Eizelle.

Jetzt habe ich aber gehört, dass die (Antibaby-)Pille verhindert, dass solch ein Ei aus den Eierstöcken kommt. Somit heißt es dann weiters, dass ja kein Ei befruchtet oder absterben kann.

Daher meine Frage: kann eine Frau die Jahre der Pilleneinnahme dann "hinten" dran hängen und im "hohen" Alter schwanger werden?

Falls zu unklar, hier ein Beispiel: Sagen wir, dass ♂ mit 15 den ersten Einsprung hat und bis zum Alter 50 ein Reservoir an Eizellen. Jedoch nimmt sie ab dem 15 bis zum 20 Lebensjahr die Pille = 5 Jahre. Kann man nun davon ausgehen, dass sie bis zum 55 Lebenjahr schwanger werden kann, da ja 50 + 5 Jahre (während Pilleneinnahme) = 55 Jahre ist?

...zur Frage

wann schwangerschaftstest machen?

hallo :) ich habe mal eine ganz doofe frage. bevor wieder doofe kommentare kommen:ja ich habe in biologie aufgepasst und ich weiß auch wie es läuft. trotzdem bräuchte ich mal euren rat. ich hatte vor ca 8-9 tagen sex und das kondom ist gerissen. 5 tage später kam meine periode. nun möchte ich eigentlich ungern bis zu meiner nächsten menstruation warten bis ich einen test machen kann. mein zyklus ist zur zeit etwas unregelmäßig und ich kann deshalb nie genau sagen wieviele tage er hat. nun ist meine frage, wann kann ich einen frühtest machen? ich habe gelesen das man ihn 10 tage nach dem gv machen kann. woanders steht das es 10 tage nach dem eisprung geht. da ich aufgrund meines unregelmäßigen zyklus nicht weiß wann mein eisprung ungefähr war ist es etwas schwierig für mich. also was meint ihr wann ich den test machen kann? das problem ist das mir übel ist und ich magenkrämpfe habe aber das kommt wahrscheinlich von der periode. allerdings macht man sich so viele gedanken darüber das mein körper mir wahrscheinlich einen streich spielen wird... ich danke euch für eure antworten

...zur Frage

Pille abgesetzt - Periode bleibt aus - schwanger?!

Hallo zusammen, ich hab vor einiger Zeit die Pille abgesetzt. Seitdem habe ich meine Tage nicht mehr gehabt. Leider weiß ich gar nich wie lange ich die Pille jetzt schon nicht mehr nehme. Aber es muss bestimmt jetzt schon 3 Monate her sein. Habe seit kurzem wieder einen Freund mit dem ich auch Geschlechtsverkehr hatte (paar mal in den letzten 3 Wochen), wir haben mit Kondom verhütet. Aber als Frau fühlt man sich mit Kondom sowieso irgendwie nicht ganz sicher - so geht es mir zumindest. Jedenfalls hoffe ich die ganze Zeit schon, dass sich mein Zyklus endlich einpendelt bzw. dass ich überhaupt meine Periode bekomme. Seit ein paar Tagen habe ich so ein komisches Gefühl im Unterleib, ein leichtes Ziehen. Außerdem ist mein Bauch auch irgendwie leicht aufgebläht. Jetzt frage ich mich, kann es sein, dass mein Körper sich endlich an die Hormonumstellung gewöhnt und ich hoffentlich bald meine Tage bekomme oder muss ich Angst haben, schwanger zu sein?! Ich meine, bei Kondombenutzung kann natürlich auch einiges schief gehen. Und, kann man überhaupt schwanger werden, wenn man so lange keine Menstruation hatte? Denn ohne Periode kein Eisprung und ohne Eisprung keine Schwangerschaft. Oder? (Hoffentlich ist das mit der Schwangerschaft nur ein Hirngespinst, ich verspüre schon leichte Panik...) Danke, für eure Hilfe!

...zur Frage

Eisprung durch attraktiven Mann?

Hallo liebe Community :) ich bin 21 Jahre alt und habe schon immer extrem unregelmäßige und lange Zyklen gehabt (zwischen 3-6 Monate). Diese Zyklen waren meist ohne Eisprung. Meine Frauenärztin überwacht das ganze nun seit Oktober 2015. Bis August 2016 hatte ich überhaupt keinen Eisprung, die Eierstöcke waren wie "tot". Am 16.08.16 hatte ich dann ein Date mit einem jungen Mann, den ich auf Anhieb sehr sympathisch und attraktiv fand. Noch am gleichen Abend bekam ich einen seltsamen stechenden Schmerz im linken Unterleib, sodass ich am nächsten Morgen meine FA um Rat bat. Und diese stellte fest, dass tatsächlich ein Eisprung im linken Eierstock stattgefunden hatte. Sie war selbst sehr überrascht. Leider traf ich den Mann danach nicht mehr, da er beruflich ins Ausland musste. Danach fand auch wieder kein Eisprung mehr statt. Gestern traf ich dann den jungen Mann nach dieser endlos langen Zeit wieder und es spielte sich wieder das Gleiche ab. Heute morgen bestätigte mir die Frauenärztin einen Eisprung im linken Eierstock. Kann das Zufall sein oder liegt das womöglich wirklich an diesem Mann? Schüttet mein Körper irgendwelche anregenden Hormone aus, wenn ich ihn sehe weil eine starke Anziehung vorhanden ist? Oder wie kann man das erklären? Ich hatte mich nicht getraut meine Frauenärztin zu fragen, da es mir doch irgendwie peinlich ist

...zur Frage

Sehr große weiße Schleimklumpen in der Vagina. Was kann das sein?

Bevor das jemand vorschlägt: Ja, ich würde gern zum Arzt gehen mit meinem Problem, aber ich kriege allerfrühestens in 1,5 Monaten einen Arzttermin und dann kann es auch schon zu spät sein.

Mein Problem ist folgendes: Ich hatte heute extrem große weiße Schleimklumpen in meiner Vagina, besonders gehäuft vorm Muttermund. Darum denke ich mal, dass das Zervixschleim ist?!

Ich hatte das letzte Mal vom 17.6. bis 23.6. meine Tage und mein Zyklus ist meistens 28-30 Tage lang. Ich würde jetzt auch theoretisch erwarten, dass mein Eisprung so etwa in 1-3 Tagen fällig ist, da ich im letzten Zyklus denke ich mal am 8.6. meinen Eisprung hatte, weil es da so geziept hat.

Ich habe allerdings am Samstagabend, also vor 3 Tagen am Abend die Pille danach genommen, da am Nachmittag beim Sex ein Kondom kaputt gegangen ist. Also müsste sich mein Eisprung ja um 5 Tage verschieben und so in 6-8 Tagen sein.

Ich habe gelesen, dass eigentlich der Zervixschleim immer dünnflüssiger und dehnbarer wird, je näher der Eisprungtermin kommt. Ich habe das auch in meinen letzten Zyklen schon mehrmals so beobachtet. Tatsächlich hatte ich auch vor wenigen Tagen relativ dünnflüssigen Zervixschleim, aber jetzt ist es wie gesagt seeehr sehr viel und halt klumpig.

Ich habe mega Angst, dass ich meinen ES vielleicht doch schon hatte und die Pille danach nichts mehr genützt hat, weil ich auch gelesen habe, dass wenn man schwanger geworden ist sich der Muttermund mit dicken Schleimklumpen verschließt. Das wäre echt schlimm, da ich erst 17 bin. Oder kann es auch sein, dass diese Schleimklumpen dadurch kommen, dass ich die Pille danach genommen habe und mein Zyklus ein bisschen durcheinander gekommen ist?

Ich mache mir gerade echt Sorgen und die Apothekerin meinte, wenn meine Periode ausbleibt, soll ich eh einen Schwangerschaftstest machen, aber jetzt machte das ja angeblich noch nicht so viel Sinn.

Ich hoffe, mir kann da jemand helfen. LG Maria

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?