Ab wann können Kinder Karies bie den Milchzähnen bekommen?

8 Antworten

Bei meiner Tochter war früher mal ein Kind im Kindergarten, dasmusste schon mit 5 Jahren ein künstliches Gebiss haben, da durch Karies ihre ganzen Vorderzähne zerfressen waren, die mussten gezogen werden, damit die nachwachsenden Zähne nicht geschädigt werden.

Das war ende der 70er Jahre, es wird aber immer noch den gesüßten Tee und die Säfte für Baby´s und Kleinkinder vertrieben. Es ist wirklich unverantwortlich was die Hersteller der Babynahrung mit unseren Kindern machen.

Die bleibenden Zähne kommen bei jedem unterschiedlich, mein Enkel hat mit 6 Jahren noch nicht mal einen Wackelzahn, aber in meiner Familie sind wir alle etwas spät dran.

0
@Mahut

Ich bin 19 und hab immer noch den Einen oder Anderen Milchzahn :) Die sitzen da immer noch wie festgenagelt!

0

Hallo Ilse, Karies können die Kleinen schon bei den ersten Zähnchen bekommen. Daher sollte man ihnen niemals Fruchtsäfte oder andere zuckerhaltigen Flüssigkeiten in ihre Fläschchen geben. Mein Zahnarzt hatte mir, als ich noch stillte, sogar empfohlen, nach dem Stillen die Zähne mit einem Q-Tip vorsichtig abzuwischen. Ich weiß jetzt nicht, ob diese Maßnahme evtl. übertrieben war, habe aber seinen Rat befolgt. Mein Sohn ist jetzt 14 Jahre alt und hatte noch nie kariöse Zähne. Zum Trinken gab ich ihm meist ungesüssten, selbst zubereiteten Kräutertee - da war ich auf der sicheren Seite. Die bleibenden Zähne kommen im allgemeinen zwischen dem 07. bis zum 18. Lebensjahr (Weisheitszähne) durch. Das ist sehr unterschiedlich. Grüße Gerda

hey, sobald die zähnchen da sind, können kariesbakterien diese auch angreifen. z.b. wenn du den schnuller ableckst, können die bakterien von dir auf den mund des kindes übersiedeln. schau mal hier, vielleicht hilft dir der artikel weiter:gesundes-laecheln.de/babys-und-kleinkinder-kariesbakterien-durch-speichel-uebertragbar/

LG

Es gibt den 6-Jahr-Molar (ein bleibender Backenzahn, der mit etwa 6 Jahren kommt, Nr.6) und den 12-Jahr-Molar (Nr. 7). Danach stoßen dann irgendwann noch die Weiheitszähne durch (Nr. 8, ggf. noch 9).

Uns geht es am besten mit der Zahnpflege durch Xylit. http://www.schloss-eule.com/

Beachte auch, daß Trockenobst an den Zähnen klebt und viele Kinder Karies durch z.B. Rosinen bekommen. Oder durch Honig auf Brot.

Hallo IlseBern,

man kann die Grundlage für Karies mit dem ersten Zähnchen bekommen! Bedingt durch die deutlich zu süßen Babytee`s sind den Babys die Zähne regelrecht weggefault! Es gibt einen Begriff dazu Fläschchenkaries. Das Problem ist nicht allein das das erste Gebiss (Milchzähne) mit zu süßen Babytees kaputt geht.

Auch das zweite Gebiß was schon angelegt ist kann durch den zu süßen Babytee schwer geschädigt werden. Im Normalfall sollte jede Mutter über die Zusammenhänge Bescheid wissen. Die Folgen kann man sehen (Bilder) Allerdings wurde weiterhin überzuckerter Babytee hergestellt! (Link).

http://www.fr-online.de/wirtschaft/suesse-hipp-tees-vom-markt-foodwatch-hipp-gesteht-keine-fehler-ein,1472780,20845632.html

VG Stephan

Bild Quelle Wikipedia / Zahngesundheit- aktuell

Babykaries   - (Kinder, Zähne, Karies) Babykaries 2 - (Kinder, Zähne, Karies)

Was möchtest Du wissen?