Ab wann ist Sport ungesund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein wichtiger Hinweis ist mMn, dass Sport in Richtung ungesund tendiert, sobald es um einen Wettbewerb geht. Also wenn Du, oder Deine Mannschaft gewinnen will. Ein falscher Ehrgeiz führt dann gerne mal dazu, den Körper zu überfordern.

Solange, wie Du Dich nach dem Sport zwar einerseits erschöpft, aber gleichzeitig auch "erfrischt" und Dich voller Power fühlst, dann bist Du auf dem richtigen Weg.

Hinterher lokale Schmerzen, insgesamt völlige Erschöpfung, ausgelaugt sein, oder auch Unlust zum nächsten Trainingstermin, diese Empfindungen sind eher ein Warnsignal.

Apropos Schmerz: Solltest Du Muskelkater verspüren, dann unbedingt so lange mit dem Sport aussetzen, bis dieser Kater vollständig ausgeheilt ist. Ja, ausgeheilt, denn der Kater entsteht durch eine Verletzung innerhalb jeder einzelnen Muskelzelle. Dort reist ein "Bändchen", dies sorgt im Nachgang für diesen Muskelkater. "In den Kater hineintrainieren", - so wurde früher empfohlen, um den Kater schneller zu überwinden, ist völliger Blödsinn, wie man seit einigen Jahren weiß. Aber diese Mär hält sich noch immer in vielen Köpfen, daher möchte ich prophylaktisch darauf hinweisen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja definitiv.. Dein körper gibt dir Signale! Ich habe mal eine weile für meine Verhältnisse zu intensiv trainiert, ich war dauergereizt, müde, ausgelaugt und hatte eher schmerzen beim sport, weil alles sehr verspannt war. Oder eben weil du lange falsch trainierst bzw nicht auf die Ausführung achtest, dann ist es auch eher kontraproduktiv.

Dein Körper wird eindeutig anzeigen, wann Sport bei Dir ungesund wird.

Irgendwo wird es Schmerzen geben, als Zeichen, dass Du gesunde Grenzen überschritten hast !

Diese Grenze ist natürlich individuell sehr unterschiedlich !!

.

Was möchtest Du wissen?