Ab wann ist man definitionsgemäß ein Alkoholiker?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange du deine Grenzen kennst und nicht das Bedürfnis hast, jeden Tag Alkohol trinken zu MÜSSEN, ist dein kleines Glas Rotwein täglich kein Problem. Laut einer Studie soll der Rotweingenuss die Blutfließ- und Gerinnungs-Eigenschaften positiv beeinflussen und den Abbau von LDL-Cholesterin fördern, somit also vor Herzinfarkt schützen. Das wird natürlich sehr kontrovers diskutiert. Auf jeden Fall sollte man nicht trinken, wenn man Autofahren muss.

Alkoholiker bist du wenn man zwanghaft und maßlos Alkohol trinkt. Die Grenze ist da bei jedem anders. Trinke Abends auch meine Falsche Bier aber kann auch ohne ganz gut auskommen. Solange man nur trinkt aus Genuss und nicht weil man nicht mehr ohne kann ist es alles noch Ok. Kannst aber nicht mehr ohne bist Alkoholiker

hallööchen, ich denke, bedenklich ist, wenn du täglich nicht mehr auf alkoholgenuss verzichten kannst. wenn du also glaubst, eine "KLEINE RATION SEI OK" dann hängen wir schon am HAKEN der abhängigkeit. wenn wir einmal abhängig SIND, brauchen wir in der regel auch hilfe für die fragen, die uns aus der abhängigkeit rausholen, weil wir dann eigenverantwortlich dazu nicht mehr in der lage sind!!! die dann richtige hilfe ist EIN GESCHENK GOTTES!!! alles gute

Was möchtest Du wissen?