Ab wann ist eine Schwangerschaft mit Risiken verbunden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grundsätzlich wird eine Schwangerschaft bei Frauen ab 35 Jahren als Risikoschwangerschaft angesehen. Das ist aber zum Grossteil erst einmal eine Vorsichtsmassnahme. Denn je älter die Frau, desto höher sind bestimmte Risiken (z.B. ein Kind mit Down-Syndrom). Das heisst aber nicht, dass man mit 45 nicht eine entspannte Schwangerschaft und ein gesundes Kind haben kann. Die Altersgrenze hat schlichtweg statistische Gründe. Inwiefern eine Schwangerschaft risikoreich ist, hängt in hohem Masse von der Frau ab: ihre persönliche Vorgeschichte (Probleme beim Schwangerwerden, Abgänge, Krankheiten etc.), sowie familiäre Vorgeschichte (Gendefekte in der Familie etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So kann man die Frage nicht stellen. Es hängt immer vom Gesundheitszustand der Frau ab und vom werdenden Kind. Meine Mutter hat mit Mitte 30 ihr erstes Kind bekommen und mich mit 43. Alle Kinder waren gesund. Meine Schwester bekam auch ein gesundes Kind Mitte 30 und ich habe Ende 30 auch noch ein gesundes Kind zur Welt gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Rein biologisch gesehen ist bei Frauen das beste Alter bis ca. zum 25. Lebensjahr. Ab dem 30. Lebensjahr wird es vor allem etwas schwieriger, schwanger zu werden. Ab 36 gilt man dann im Mutterpass als Risikoschwangere.

Je älter eine Frau ist, desto höher ist das Risiko, ein Baby mit einem Gendefekt zu bekommen, z.B. dem Down Syndrom.

Aber das bedeutet nicht, dass man nicht auch noch mit 30 oder 40 gesunde Kinder bekommen kann. Als meine jüngste Tochter geboren wurde, war ich auch bereits 33.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein man ist dann nicht zu alt. Die Altersgrenze lässt dich eigentlich auch nicht pauschal festlegen, auch wenn die Grenze für Spätgebärende etwa bei 35 liegt. Aber vor 20 Jahren oder so war die Grenze noch bei 30. Das ist auch immer ein bisschen politisch motiviert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das hängt ja immer gaz mit der Person zusammen, die schwanger ist. Ich habe mit 32 entbunden. Und ich habe mir schon ab und zu sagen lassen müssen, dass ich für mein erstes Kind zu alt bin. Aber bis auf die Standart-Schwanegrschafts-Wehwehchen habe ich eine ganz entspannte SS gehabt. Hier ist ein ganz guter Artikel dazu, auf den ich gestoßen bin, als ich mir wahrscheinlich die gleiche Frage wie du gestellt habe: https://babyzauber.com/schwangerschaft/gesund-schwanger/problemschwangerschaft/schwanger-ab-35 Liebe Grüße, A.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 35 Jahren spricht man von einer Risikoschwangerschaft. Generell ist eine Frau nie zu alt. Es wird eben immer schwieriger schwanger zu werden und wahrscheinlicher ein Kind mit irgendeinem Defekt auf die Welt zu bringen.... daher ist es schon gut früh Kinder zu bekommen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke das ist von Frau zu Frau verschieden! Es gibt aber viele Frauen die mit 40 noch gesunde Kinder bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es verschiedenes

  • Gerinnungsstörungen
  • Übergewicht
  • Alter
  • Thrombosen
  • Diabetes
  • Insulinresistenz
  • Organschäden
  • Herzprobleme
  • ...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?