Ab wann ist ein Harnwegsinfekt mittels Urinprobe nachweisbar?

4 Antworten

Vielen Dank an alle für eure Antworten! Die Urinprobe zeigte, dass ich einige wenige Bakterien im Urin habe, allerdings in noch unbedenklichem Ausmaß. Zudem ergab eine Ultraschalluntersuchung der Blase, dass bei mir geringe Mengen Restharn zurückbleiben; auch hier sei die Menge aber noch nicht pathologisch.

Dennoch könne es sich laut dem Urologen um eine leichte Blasenentzündung handeln, weshalb er mir eine Einmaldosis des Antibiotikums Monuril verschrieben hat. Die Packungsbeilage richtet sich allerdings ausschließlich an Frauen und auch im Internet ist häufig zu lesen, man solle dieses Medikament als Mann nicht nehmen. Manchmal wird dies dadurch erklärt, dass Monuril ausschließlich zur Behandlung "unkomplizierter" Harnwegsinfekte gedacht sei, Harnwegsinfekte bei Männern aber prinzipiell "kompliziert" und daher anders zu behandeln seien. Was meint ihr dazu? Kann ich es trotzdem bedenkenlos einnehmen?

Liebe/r Philz,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Ein Harnwegsinfekt genau so wie andere Infekte die durch Bakterien ausgelöst werden können immer schon vor den ersten Symtomen nachweisbar sein. Im Urin werden ja hierfür die Anzahl der Leukizyten getestet, also die Anzahl der weißen Blutkörperchen die im Falle einer Entzündung sofort ausgeschüttet oder aktiviert werden.

Zusätzlich sollte aber auch immer Blut abgenommen werden, um noch eventuell andere Entzündungswerte festzustellen.

Bei einem Harnwegsinfekt solltest du auf Hygiene achten. das heißt, immer die Toilette nach jedem Gang säubern, und natürlich die Hände waschen. Ansonsten wird der Infekt in der Regel durch Antibiotika behandelt. Ich verstehe nicht warum dein Arzt dir nicht schon was verschrieben hat.

Veränderungen im Urin, durch Bakterien oder andere Keime, können sofort nachgewiesen werden. Wenn der Arzt bis jetzt nichts gefunden hat, kann es sein, dass andere Ursachen für deine Probleme vorhanden sind. Gut dass du zum Urologen gehst. Der ist der richtige Ansprechpartner für dich in diesem Fall. Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?