Ab wann hat man eine "richtige" Verstopfung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ein weit verbreiter Irrtum, dass man jeden Tag Stuhlgang haben muss. Das gilt auch für Kinder. Wann man von einer Verstopfung reden kann und etwas unternehmen sollte, hängt von den "normalen" Abführgewohnheiten an. Hat ein Kind normalerweise tgl. Stuhlgang sollte man nach 3 Tage "ohne" schon mal mit dem Kinderarzt darüber sprechen. Auf keinen Fall sollte man eigenverantwortlich irgendwelche Abführmittel verabreichen. Bei Kindern, die ohnehin nur alle 2 Tage abführen, sollte man nach 4 Tagen den Arzt fragen. Die Ausnahme ist natürlich, wenn das Kind Beschwerden hat. Dann geht es am besten sofort zum Arzt. Natürliche Mittel, um die Verdauung anzuregen, sind Natur-Joghurt evtl. mit einem Löffel Weizenkleie, morges 1 Glas Buttermilch (gibt es auch mit Frucht, dann mögen Kinder sie meistens lieber)oder 1 Glas lauwarmes Wasser vor dem Frühstück. Auf dieser Seite findest Du noch eine Menge weiterer Infos zum Thema Verstopfung beim Kind: www.gesundeskind.com

Hallo...um eine Verstopfung handelt es sich erst, wenn mindestens 3.Tage kein Stuhlgang stattgefunden hat!Eine kurzzeitige Verstopfung kann durch Orts-und Klimawechsel verursacht werden.Häufigere Verstopfung liegt meist an einer ballaststoffarmen Ernährung,mangelnder Bewegung oder Flüssigkeit!Die plötzlich(akut) auftretende Verstopfung sollte immer untersucht werden,da sich dahinter auch mal etwas unangenehmes verbergen kann!!!Aber gerade bei Kindern,wenn sich auch noch Bauchschmerzen und Fieber,oder sich Durchfall und Verstopfung abwechseln...sollte man lieber einmal mehr den Arzt aufsuchen! LG

...ab 3 Tagen ohne Stuhlgang kann man von Verstopfung sprechen. Alles andere ist normal und kann ab und zu mal vorkommen.

Schulstress bei Kindern, ab wann zum Arzt?

Auch meine Kinder bemerken den immer größeren Druck und Stress, der sich in der Schule aufbaut. Bei welchen Symtomen, die auf einen zu großen Stress hindeuten, sollte man hellhörig werden und doch besser mal zum Arzt gehen?

...zur Frage

Ab wann ist eine Verstopfung besorgniserregend?

Ab wie vielen Tagen sollte man zum Arzt bei Verstopfung?

...zur Frage

Arterienverkalkung mit mms oder cdsplus auflösen?

Wer hat Erfahrungen mit mms oder cdsplus( was eigentlich dasselbe ist) bei Arterienverkalkung oder Verstopfung?Habe einige male gelesen das es Menschen gab die damit ihre Arterienverkalkung vollkommen rückgängig machen konnten.Nur leider nie die genaue Anwendung die sie dabei hantiert haben.Sprich die Dosierung genau, wie lange und was sie noch ganzheitlich dazu gemacht haben um ihre Arterien wieder gesund zu kriegen.Ich suche seit Monaten jemand der mir mal genau erklären könnte wie man dazu mms genau anwenden muss um diesen Erfolg erreichen zu können.

...zur Frage

Wann wieder süßes/fettiges Essen nach Blinddarm OP?

Wann habt ihr nach eurer Blinddarm OP auch mal wieder unbeschwert Pizza, Burger, Kuchen, usw. gegessen und es auch tatsächlich vertragen? Meine OP war vor 10 Tagen und ich bin momentan noch bei Schonkost, weil ich mich noch nichts anderes traue... Die Schmerzen im Bereich der Wunden werden allmählich etwas besser, allerdings ist mein Bauch durch das Gas, welches während der OP in den Bauchraum gelassen wird noch sehr aufgebläht, was durch Essen auch nochmal verstärkt wird...

...zur Frage

Sieht mein stuhlgang nach verstopfung aus oder normal oder gesund ?Nach was sieht mein stuhlgang aus ?Sieht es gefährlich aus?

Ich denk immer ob ich verstopfung habe.

...zur Frage

Was hilft wenn die Verdauung durcheinander ist?

An sich habe ich keinerlei Probleme mit meiner Verdauung und dem Stuhlgang. in letzter Zeit ist da einiges durcheinander gekommen, warum auch immer. Ich habe wechselnd mal Durchfall, dann wieder Verstopfung und so weiter. was kann ich machen, damit die Verdauung wieder in Gleichgewicht kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?