Ab wann häufen sich die Krankheiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat etwas damit zu tun, dass das Immunsystem nachlässt, wenn man nicht ständig was dafür tut. Meine Erfahrung war eigenrlich ab 50 ging es mir richtig gut. aber wie gesagt man muss etwas dafür tun, gesunde Ernährung, auf ein Normalgewicht achten, Abhärtung und die Muskeln und Gelenke durch die richtigen Sportarten fit halten. Ich war seit 5 Jahren nicht mehr beim Arzt und fühle mich sehr fit. Erkältungen sind kein Thema mehr, obwohl ich mich nie Grippeimpfen lasse.

Im Alter kommen die Jugendsuenden zum Vorschein. Falsche und verkehrte Essgewohnheiten, Alkohol und Nikotinmissbrauch und dergleichen. Leider gehen heutzutage 1/3 gesund, 1/3 krank in die Rente und 1/3 erlebt das Rentenalter nicht. Der Volksmund sagt nicht zu unrecht: "Sage mir was Du isst, und ich sage Dir wer Du bist." Es zeigt Unwissen und Dummheit zu behaupten, dass Leute mit einer beruflichen leichten Taetigkeit seltener erkranken als Schwerarbeiter (bluemelie). Es ist eher umgekehrt der Fall. Ich habe in meiner Kindheit einige Jahre auf dem Land verbracht und kenne heute noch einige Landwirte, den Schmied, die gesund annaehernd 100 und darueber wurden. Selbst mein Opa wurde als Schreiner 98 Jahre alt, hat zwei Weltkriege miterlebt und hatte noch nie ein Krankenhaus von innen gesehen. Ich bin nun schon ueber 50 Jahre Bodybuilder, hebe im Training tonnenweise Gewichte und habe ebenfalls noch kein Krankenhaus von innen, ausser Krankenbesuche, gesehen. Ich bekam lediglich am Knie eine Arthroskopie in einer Privatklinik gemacht, und mehr nicht. Auch nehme ich keine Medikamente, sondern versuche mich einigermassen gesund zu ernaehren. Es gibt Leute, die sind 50 und sehen wie 70 aus und umgekehrt, und diejenige, die juenger aussehen, haben sich nach meinen Erfahrungen ueberwiegend mit einer gesunden und lebendigen Kost ernaehrt, wie es rohes Gemuese, Fruechte und Obst ist.

******ich habe die erfahrungen gemacht, leute die weniger schwere arbeiten bis ins hohe alter gemacht haben, erkranken wesentlich seltener, es geht schon mit der wirbelsäule los, ist doch bei den meisten kaputt gearbeitet, reiche leute können im alter ihren lebensabend geniessen, ein ganz blöder satz, wer also bis 67 arbeiten "darf" hat garantiert schon etliche krankheiten , aber eine mama mit 3 kindern, alleinerziehend, keinen job, da macht einen schon die seele kaputt und landet meistens in der depression. also, immer schön pflegen, viel sport und wenns geht nur dinkelbrot essen, schmeckt zum ko........******

Ja auch. Lies das Buch von Dr. Platt "Die Hormonrevolution" dann weißt du genau, was ein hormonelles Ungleichgewicht für schlimme Folgen haben kann. Die Fähigkeit der haut aus Sonnenlicht Vit d zu bilden, lässt ab 50 nach. Die meisten alten Leute haben einen viel zu niedrigen Vit D spiegel. Vit d schützt vor 26 Krebsarten. Vigantolöl gibt es auf Kassenrezept.

Ja, lest alle Bücher und vor allem kauft, was das Zeug hält. Selbst ist der Mann bzw. die Frau, wir haben es selbst in der Hand, wie gesund wir im Alter sind. Deshalb muss man etwas dafür tun, aber immer in Einklang mit Körper, Geist und Seele.

0

Vigantolöl gibt es auf Kassenrezept

Aber nur bei bestimmten Indikationen, wie z.B. Osteoporose.

0

Was möchtest Du wissen?