Ab wann gilt man als Alkoholiker?

1 Antwort

Nun ja, das wird jemand, der jeden Abend sein Bierchen trinkt nicht gerne hören, aber die Alkoholsucht richtet sich nicht nach der Menge dessen, was man trinkt sondern nach der Regelmässigkeit. Sollte Dein Kollege Probleme bekommen, wenn er mal für einige Tage/eine Woche auf sein Bierchen zum Feierabend verzichten muss, kann man durchaus schon von einer Sucht sprechen, wie gesagt, nicht die Menge, die Regelmässigkeit bestimmt die Sucht.

Was möchtest Du wissen?