9 Tage wenig / kein Stuhlgang

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du weißt das Blut im Stuhl immer beobachtet werden muß..es können einfache Hämorhoiden sein oder Darmkrebs..vielleicht nur ein entzündlicher Darm.

Kurkuma (Gewürz) und Aspirin können Dir helfen dein Darmkrebsrisiko zu senken.

JETZT solltest Du VIEL Wasser trinken..sofort drei Gläser Wasser abstürzen..einen langen langsamen Spaziergang im Grünen machen.

Auf der Toilette noch ein großén Becher deponieren..und täglich aufs Klo gehen und dort im Sitzen dieses große Glas mit Wasser austrinken..abwarten was kommt.

Ein bis zwei Teelöffel Olivenöl morgens..können den "Torpedo" schlüpfrig machen helfen...dann muß es nicht bluten.

Morgens einen Gemüsesaft mit einem Peelöffel Meersalz.

Zu essen nur gerieben Äpfel und Karotten und zermatschte Bananen....sonst nur trinken.

Schonmal vielen Dank für deine Antwort!

Ich war mir auch nicht ganz sicher, könnten nur Paprikastückchen gewesen sein - wenn überhaupt (es war ziemlich dunkel im Raum).

Kurkuma? Noch nie gehört. Aspirin darf ich nicht nehmen, da ich gegen irgendeinen Stoff darin allergisch bin.

Ich bin schon das letzte Wochenende extra viel im Wald etc. rumgekommen und werde das zukünftig auch öfter machen. Mehr Wasser sollte ich in der Tat trinken - danke!

Auf der Toilette was trinken? Das kann ich wirklich nicht, das ist mir zu eklig :S.

Ich hab jetzt von der Apotheke Pulver zum auflösen gekriegt, da ich mehr Ballaststoffe zu mir nehmen soll - somit auch viel Obst. Falls es zu schwer wird, komme ich auf den Olivenöl Tipp gerne zurück - vielen Dank auch dafür.

Bananen fallen auch weg - Allergie - außerdem wurde mir vom Apotheker gesagt, dass diese nur verstopfend wirken.

Mittlerweile war ich wieder auf der Toilette, es war diesmal wieder mehr, noch etwas weicher aber auf jeden Fall ohne Blut oder irgendwas.

Ich werde das nun mal alles befolgen und falls es nichts bringt habe ich hier auch noch so ein Einlaufpäckchen. Und dann bleibt ja immernoch die Möglichkeit zum Arzt zu gehen.

Vielen vielen Dank nochmals!

0
@wasdalos

Gern geschehen:) Viel Glück! Übrigens der Tipp mit der zermatschten Banane kam voin einem naturheilkundlich versierten Hausarzt...bei mir hatte es damals geholfen..zusammen mit den geraspelten Karotten und Äpfeln.

Kurkuma ist Gelbwurz..Bestandteil des Curry....kann man als Gewürz kaufen...und jede Spiese ähnlich wie mit Safran nur weniger edel aber dafür entzündungshemmend.

Ja...manche empfehlen auch Lactose zum Abführen. Wie wärs mit Glaubersalz...wenns eng wird..ne Alternative.

0

Würde dir auch raten viel zu trinken und dich zu bewegen. Die Bewegung regt zusätzlich die Darmpersistaltik an. Ansonsten würd ich dir zu wasserhaltigen Lebensmitteln wie zB Äpfeln raten und vorlalem auf stopfende Lebensmittel wie Weißbrot verzichtenich Bananen würd ich dir ebenfalls nicht raten, da diese eher zusätzl stopfen.. Ins trinken kannst du dir auch etwas Milchzucker (gibts im Drogeriemarkt oder Reformhaus) rühren, das wirkt auch leicht abführend. Gute Besserung!

Das ist nicht gut. Du solltest unbedingt versuchen, den Darm wieder in Schwung zu bringen. Wenn es dir mit der Ernährung nicht gelingt, mit viel Trinken ebenfalls nicht, solltest du innerhalb der nächsten zwei oder drei Tage zum Arzt gehen. Der kann dir notfalls etwas verschreiben, was hilft.

Also mittlerweile ging es wieder, jetzt dürfte wirklich alles raus sein. Hatte "Dulcolax M Balance" verwendet. Sollte alles soweit wieder passen.

Danke für alle Antworten!

0

Können Fango-Packungen auch bei Hüftproblemen eingesetzt werden?

Wie früher schon er zählt, habe ich durch einen Motorradunfall enorme Hüftprobleme. Die werden wohl auch nicht mehr ausheilen. Jedoch würde mich interessieren, ob ich eventuell durch Fangopackungen Linderung erhoffen darf. Dann könnte ich nämlich beim Hausarzt vorbeischauen, und mir welche verschreiben lassen.

...zur Frage

Inwiefern sind Familienfeiern für junge Mütter und Säuglinge psychischer Stress?

Ende dieses Monats hat meine Mutter Geburtstag und zu dieser Gelegenheit werde ich wohl hoffentlich meine kleine Nichte auch einmal sehen (mein Bruder wohnt leider rund 500 km weg). Meine Mutter meinte allerdings es sei noch nicht klar ob sie kommen dürfen, da die Mutter 16 und im Mutter-Kind-Heim ist und die Betreuer dort ihr eventuell nicht erlauben zu dieser Feier zu kommen, weil es für beide zu belastend sein könnte. Inwiefern ist so ein Fest denn stressig für Mutter und Kind? Rückzugsmöglichkeiten für beide wären vorhanden.

...zur Frage

Bei Kopfhautjucken immer Läuse?

Wir mussten von der Firma aus ein paar Tage nach Polen. Seitdem juckt mich meine Kopfhaut und ich bin mir nicht sicher, warum. Wie stelle ich fest, ob es eventuell Läuse sind oder gibt es noch andere Ursachen für den Juckreiz auf der Kopfhaut?

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Ist es bedenklich, wenn man etwas mit Kolibakterien isst?

Hallo Community. Eine kurze Frage: Wenn man ein Lebensmittel verzehrt, und dort sicher Kolibakterien drin waren, wird man dann zwangsläufig krank? Oder spielt da noch die Konzentration irgendwie eine Rolle? Ich habe ausversehen etwas gegessen, das wohl mit Kolibakterien verseucht war. Di und Mi hatte ich Übelkeit und Durchfall, Donnerstag nurnoch flaues Gefühl, jetzt zum Glück nichts mehr. Darum frage ich. Danke!

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?