7 Wochen Kehlkopfentzündung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Helena77!

Den Hinweis von @StephanZehnt, dass auch Sodbrennen solche Kehlkopfentzündungen begünstigt, kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen!!! (Ich gebe gern nähere Auskunft dazu.) Diesen Zusammenhang kennen leider nicht alle HNO-Ärzte. Ich schlage mich auch gerade mit so einer Entzündung seit Monaten herum. Mir hat meine Heilpraktikerin jetzt "Archengelica comp. Globuli velati" von WALA verschrieben. Die helfen sehr gut (3 x tgl. 10 Globuli über mehrere Wochen!!!). Ob sie frei verkäuflich sind, weiß ich aber nicht, da musst Du mal in der Apotheke nachfragen.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Helena,

es gibt zwei Möglichkeiten einmal eine Entzündung wie sie halt in solchen Jahreszeiten vorkommt in Zusammenhang mit Erkältungen usw.. (Virusinfektion) die auch chronisch werden kann!

Da hilft z,B. gurgeln mit Salbeitee oder einer Salzwasserlösung zwei. dreimal am Tag (Kochsalzlösung selbst herstellen -Internet).

Wenn man allerdings öfters Sodbrennen hat ist das eine andere Sache! Denn auch Magensäure kann auch u.U. den Kehlkopf schädigen . Wenn "der Verschluss" Magen -Speiseröhre undicht ist!

Ich weis nun nicht ob es schlicht eine chronische Entzündung ist (Virus bedingt) oder... Ansonsten Stimme schonen und nicht die Zweihundert Freundinnen anrufen!

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so hart wie es sich anhört ,du musst den Mund halten. Wurde denn der Kehlkopf schon mal gespiegelt?

LG Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?