7 Kilometer aus dem Stand gejoggt?

2 Antworten

Besser wäre zwar wenn man sich an 7 km Joggen trainiert, aber wenn es von heute auf morgen ist, rauchen und kiffen könnte schädlicher sein. Außerdem ist es auch umweltschädlicher. 1 Zigarette=10 km CO²- Ausstoß gegenüber einem PKW mit 10 Liter Verbrauch. Kiffen ist der Anfang zur Drogensucht. Lasse das Kiffen! Was machst du, wenn du Schmerzen bekommst, die nur durch Opioide eingeschränkt werden können und dein Arzt verschreibt es dir nicht, weil du drogenabhängig warst.

Was möchtest Du jetzt wissen :

Ein Lob für Deine Fähigkeit 7 Kilometer ohne Training zu joggen ?

Einen Tadel, dass Du kiffst oder rauchst ?

Ein Lob für ein" sehr hohes Lungenvolumen ca. 130 " ? Was immer diese Zahl bedeuten soll, ist diese Angabe ist völlig wertlos ?

Tja, sowas wie diese Frage kommt halt dabei raus, wenn man 14 Jahre lang kifft.....

2

Wenn der Support hier aktiv wäre, hätte ich die Frage erweitern können. ;) Ich möchte weder Lob oder Tadel. Ich wollte eine neutrale Erklärung. Kann mir nicht vorstellen, dass es gesund ist, in derlei Maßen von 0 auf 100 zu gehen.

0
@RealJ

Auch mit dem Hintergrund meiner Raucher- und Kifferkarriere, auf die ich nicht stolz bin, aber wegen der hier anscheinend auf meine Person eingebasht wird, ohne dass jemand ein Bild von meiner Person hätte. Danke für nichts @Winspacken!

0
@RealJ

Gesund beim Sport ist, was man ohne Probleme und größere Anstrengungen meistern kann. Von 0 auf 100 kann man Deine Leistung ja nur subjektiv bewerten.

Objektiv möchte ich sagen, dass eine Zeit von 60 Minuten für 7 km eher einem schnellen Gehen als einem Joggen entsprechen dürfte.

0

Können sich Pantoprazol 40 und Thyronajod gegenseitig beeinflussen?

Hallo, seit ca. einem 3/4 Jahr nehme ich auf Grund meiner Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto "Thyronajod 75" ein. Ich habe gelesen, dass das Jod bei Hashimoto eigentlich kontraproduktiv ist, aber seit ich die Tabletten jeden Morgen eine halbe Stunde vor dem Frühstück nehme, geht es mir wieder gut (jedoch bin ich immer noch leicht reizbar, was vielleicht auch einfach an den Umständen in meiner Familie und an meiner Person liegen kann, da es bei uns seit einiger Zeit ziemliche Probleme gibt).

Nun bekam ich Ibuflam 600 und Pantoprazol 40 verschrieben, wegen meinen Hüftschmerzen (HD). Ich habe jedoch gelesen, dass der Magenschutz und das Schilddrüsenmedikament sich gegenseitig beeinflussen können?! Die Ibu soll ich nach Bedarf nehmen und dazu dann der Magenschutz. Aber den Magenschutz muss man doch eine halbe Stunde vor dem Essen nehmen? Und meistens brauche ich die Ibu morgens, dass ich in der Schule keine Schmerzen habe und nehme mittags (ca. 14 Uhr) nochmal eine... Vor Ibuflam habe ich nur Ibu akut 400 nach Bedarf ohne Magenschutz eingenommen, die aber nicht gewirkt hat.

Wann soll ich Pantoprazol nun einnehmen? Kann ich das auch zum Essen einnehmen? Die Ibu nehme ich gleichzeitig mit dem Frühstück und mittags mit dem Mittagessen ein... Man könnte die Thyronajod ja auch abends einnehmen, aber ich schaffe es nie, 4 Stunden nichts zu essen (komme in den Unterzucker, habe aber kein Diabetes)!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! LG, sportyLB98

PS.: Den Arzt kann ich nicht fragen.

...zur Frage

Alle 30min. Auf klo?!?!?!

Hallo, Ich bin männlich, 16 jahre und bin seit 3 tagen in der berufsschule. (Noch 10 wochen) Die zeit verbringe ich auch in einem internat. Ich dachte mir, ich nutze diese 10 wochen zum abnehmen und habe die letzten 2 tage nur bis 12 uhr gegessen. Danach nichts mehr. In der früh ca. 2-3 semmeln ( oder salzstangerl. Kornspitz...) und zu mittag suppe, salat und joghurt. So komme ich in der zeit von 6 uhr früh bis 12 uhr mittags auf 1500kcal und ca 130-150g kohlenhydrate. (Soviel zu meiner ernährung) Ich halte es auch problemlos bis zum nächsten morgen aus. Allerdings muss ich dann am nachmittag alle 30-45min. Pinkeln... Ich könnte litterweise trinken und nach ner halben stunde lass ich Alles wieder raus! Ich habe in den nicht ganz 3 tagen ca. 3 liter cola light getrunken (natürlich auch wasser). Das mache ich sonst nie aber da ich ein 4er pack 1,5liter hier rum stehen habe dachte ich mir das trinke ich halt... Aber nach den 3 litern dacht ich mir, ich lass es lieber bleiben und trinke stattessen mehr wasser. Könnte es etwas mit der cola zu tun haben? Oder mit der diät? Ich habe ja den halben tag nen leeren magen. Hängt es mit dem irgendwie zusammen? Das es einfach durchläuft oder so? Ich war vor 40 minuten pinkeln. Und zwar so richtig. Dann habe ich gleich wieder durst gehabt und nen viertel litter wasser getrunken. Und JETZ muss ich schon wieder ganz dringend. Das war früher nie so. Erst seit der diät bzw seit ich cola trinke. (Litterweise) Was könnte es sein? :( Ich bin um jede antwort sehr dankbar. Lg

...zur Frage

Herz-Kreislaufprobleme aufgrund einer Allergie - was kann ich tun?

Hallo, zu meiner Person über männlich, 1,90 m, 80 Kg, 29 Jahre, Nichtraucher, Kein Alkohol, Allergisches Asthma nur Sommer seit 14 immer schlimmer (Salbutamol unabdingbar) selbe Zeit Migräne mit Aura (Nahrungsmittel Allergiebedingtes auftreten) auch immer schlimmer geworden über die Jahre, immer außer in Beschwerde Zeiten Kraft Ausdauermäßig unterwegs. Beschwerdeverlauf: mit 21 war ich in einer Lehre in einem Möbelgeschäft und habe von einem Schaukoch, der dort zu Gast war, soweit ich das Beurteilen kann Scumpies mit anderen Zutaten gegessen, welche anderen weiß ich nicht mehr genau. Nach ca .einer halben stunde hatte ich Magenkrämpfe, allgemeines unwohlsein, was sich dann nach ca. 40 Minuten zu einer Art Herzkrampf mit erhöhtem Puls (ca. 150)entwickelte, jeder Herzschlag war exakt spürbar fühlte sich wie Schläge auf den Musikantenknochen nur im Herzen an, Extreme Luftnot, ein Erschöpfungsgefühl, als ob man 100 kilometer ohne Pause gerannt wär, Wahrnehmungseinschränkungen, Tunnelblick, Extreme Schwäche und das Gefühl als würde man bewusstlos werden und sterben, 10 min später nachdem der Herzschlag so eskalierte, konnte ich kaum noch sprechen, SCH- Laute und andere Wortsilben konnte ich nicht mehr bilden, meine Hände haben sich zu Fäusten verkrampft, konnte sie nicht mehr öffnen. Das ging ca. 45 min so, bin natürlich ins Krankenhaus gekommen, wo der Anfall dann größtenteils vorrüber war und ich mich dann 2 mal übergeben musste, was ich sehr selten in meinem Leben getan habe + 2 mal hintereinander erst recht nicht.War eine Woche im KH Danach ging es mir wieder Super. Nur war klar dass es eine Allergie gegen unbekannt sein musste. Mir wurden damals auch keine Blutwerte genannt, was wohl heißen muss, dass alles sonst in Ordnung war. Seither habe ich ca. noch 5 solcher starken Anfälle gehabt, ausgelöst durch Unverträglichkeiten/Allergien gegen Wein, Bananenweizen Bier eins, Milchschnitten und Kitkat + Training (führte bisher zum nachhaltigsten Anfall 2 Jahre ging es mir schlecht, hat sich dann aber ohne Medikation oder EIngriff gegeben) was ich immer wieder bei ALLEN Ärzten betont habe. Mittlerweile wurde ich nur einmal auf Pollen positiv getestet (was für ein Wunder bei nur in heißen Sommermonaten auftretendem Asthma) nie auf Nahrungsmittel.Zurzeit habe ich so gut wie gegen jedes Getreideprodukt eine Allergie die zur Vorstufe des oben genannten Anfalls führt, was mich schon ins Bett Fesselt, aber auch bei anderen Lebensmitteln treten Beschwerden auf. Da ich nun auch so Herzrythmusstörungen bei Körperlicher Belastung bekomme und deswegen sogar letztes Jahr eine Herzkatheter AVNRT / AVRT Ablation, die meinen Zustand wieder verschlechtert hat bekam und noch eine Ablation der Lungenvenen gegen erst im letzten EKG festgestelltes Vorhofflimmern bekommen soll und ich damit rechnen muss dass dies auch nicht meine wieder ansteigenden Beschwerden löst. Möchte ich fragen was ich sonst noch überprüfen lassen kann, was auf die beschriebenen Beschwerden trifft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?