600 kcal am Tag ?!

5 Antworten

Du bist 14 Jahre und untergewichtig, mitten im Wachstum, wo soll dein Körper die Nährstoffe herbekommen, wenn du ihn nur auf unterster Sparflamme hältst. Wenn du weiter abnimmst, dann wirst du ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommen. Du kannst solange abnehmen, bis du zusammenbrichst und nur noch ein Gerippe bist, aber auch dann wirst du dir sicherlich noch zu dick vorkommen. Und wenn du wieder mehr isst, setzt dein Körper sofort alles als Reserve an, du entkommst diesem Teufelskreislauf nicht mehr. Iss normal und bewege dich, treibe etwas Sport und erfreue dich am Leben. Einen besseren Rat kann ich dir nicht geben, zerstöre dich nicht, sondern lebe bewusst.

Hallo, es stellt sich hier erstmal die Frage, wie alt, wie groß und wie schwer Du bist, bevor ich hier Diätvorschläge unterbreiten möchte. Um Deine Frage zu beantworten - die Juden in den KZ´s wurden auch mit 600 kcal ernährt, das Minimum, um für eine kurze Weile noch am Leben zu bleiben. 1.500 kcal sind bei starkem Übergewicht schon sehr, sehr wenig - und damit nimmt man auf Dauer auch ab. Ein schneller Gewichtsverlust geht immer auf Kosten der Gesundheit. lg Gerda

Ich bin weiblich , 14 Jahre alt , 1,66 m groß und wiege 43 kg .

1

Ich glaube du bist von magersüchtigen Leuten umgeben,wenn du glaubst,dass du abnehmen musst. Hör bloß auf damit.Du bist jetzt schon untergewichtig.Das ist weder gesund noch sieht das schön aus. Mit 14 Jahren auf 600 kcal am Tag runterzugehen,kann nur schlecht sein. Ernähre dich lieber gesünder,statt weniger !

ab wann gelte ich geheilt von Bulimie?

Hallo ihr Lieben ,

nach langem nachdenken , was mein Essverhalten anbelangt, wurde mir klar, ich bin unter Bulimie erkrankt , zur Zeit befinde ich mich in einer Klinik , wo mein Trauma behandelt werden soll. Da ich von 2011 - 2013 von meinem Bruder heimgesucht und Missbraucht/vergewaltigt wurde , wobei die Leute in der Klinik nicht von Missbrauch sprechen,da es ja mein eigener Bruder war,der in mich eindrang und mich anfasste,wie nennt man es denn dann???!!... Jedenfalls , ich kann schon recht offen damit umgehen , vor wenigen Monaten gedachte ich nicht mal hier im Internet darüber zu reden , ich schwieg immer,weil ich nie von meiner Familie verstoßen werden wollte, aber nun,nun wurde ich verstoßen,aus anderen,niederen Beweggründen und so kann ich offener damit umgehen, was mir einst geschah ,auch habe ich meinem Bruder verziehen. Jedenfalls leide ich unter einem Trauma,aber auch wegen anderen Dingen,die Leute in der Klinik gehen aber nur auf den ,,Missbrauch" ein... Wobei es so vieles gibt ,was wichtiger ist.... Ich habe eingesehen das ich Bulimie habe und da ich schon bei 600 Kcal am Tag zu brechen beginne,denke ich,das die Bulimie schon sehr stark ist,zumal ich auch Sport mache.... Und nun,wo die Klinik nicht auf dies eingeht,möchte ich selbst was ändern.... Ich habe am Mittwoch erbrochen,trotz Ablenkung,nun habe ich es dann bis vorhin ohne geschafft... Ab wann gelte ich als davon geheilt? Gibt es Möglichkeiten wie ich davon abkomme , ohne mich groß abzulenken? Denn dieses ablenken,es wird ja nicht immer helfen...Da ich noch zu tief drinnen stecke... Selbst beim Essen denke ich darüber nach wie viele KCAL und Kohlenhydrate alles zusammen hat..... was kann ich tun?
Ich werde dies in der Klinik nochmals ansprechen , aber sie werden nicht viel tun, außer meine Toilette abzuschließen , mir das essen auf einen Teller zu geben und mich von meiner Zimmergenossin trennen,die ich mag (Sie hat Magersucht,ist im Kopf aber schon geheilt)
Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?