Frage von mimi90A, 59

6 monate Haarausfall?

seit 6 monaten habe ich Haarausfall, meine Haare sind jetzt auch sehr viel dünner geworden. Mein Hautarzt hat Eisenmangel diagnostiziert. Ich habe eisentabletten verschrieben bekommen und mache immernoch eine Meso-Therapie. Die Mesotherapie hat mir zuerst auch sehr geholfen, mein Haarausfall wurde weniger , aber seit einem Monat verliere ich wieder mehr Haare trotz Meso-Therapie. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Haare seit 3 Wochen immer abrrechen, immer wenn ich meine Haare kämme oder mitd er hand durch mein Haar gehe habe ich immer abebrochene haare in meiner Hand, also so kleine strähnen immer, das war früher nie so! Ich färbe immer meinen Ansatz und das war auch nie so! Ich glätte meine haare auch nicht und föhne sie auch nicht!

Das sind meine aktuellen Blutergebnisse, kann damit aber nicht so viel anfangen. Kann einer von euch mir bitte die werte genauer erklären?

Antwort
von NinaLina, 22
Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Oft verliert man Haare durch Stress oder es ist erblich veranlagt. Auch Mangelanämien wie z.B. Eisenmangel, oder bestimmte Vitaminmängel können zu Haarausfall führen! Oft ist auch der DHT-Haushalt im Blut gestört, dann kann es ebenfalls zu Haarausfall kommen. Um den DHT-Haushalt zu regulieren eignet sich pflanzliches Sitosterol aus Brennesselextrakt und Kürbiskernen (enthalten in Bimaxaan - gibt's in der Apotheke).

Ansonst spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle! Du solltest dich ausgewogen ernähren, damit du alle Vitaminen aufnimmst, die dein Haar mit wichtigen Nährstoffen vesorgen damit es kräftig und gut wachsen kann. Wichtig sind: Zink, Kuper, Kieselerde, Vitamine B und C und D-Biotin.


Antwort
von Tine02, 41

Es ist eigentlich normal das man beim Haare kämmen, waschen usw Haare verliert.

Wie lange warst du nicht mehr beim Frisör ? Könnte an Spliss liegen.

Wie oft machst du dir ein Zopf? Dadurch können Haare abrechen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community