5 Tage Detox - bringt das Etwas?

2 Antworten

Ein Detox Kur für 5 Tage kann auf jeden Fall sinnvoll sein, aber es kommt darauf an, wie die Detox Kur zusammengestellt ist. Erste Detox Effekte setzten nämlich bereits nach drei Tagen an, unser Körper reagiert hier sehr schnell. Wichtig ist bei einer Detox Kur aber, dass Sie basisch ist, d.h. der Körper muss während der Detox Tage von säurehaltigen Lebensmitteln entlastet sein, damit der Entgiftungsprozess einsetzen kann. Dann muss die Detox Kur ausgewogen sein, reine Saftkuren halte ich für fragwürdig, da zu Fruchtzuckerhaltig und damit belastend für Leber und Nieren. Und warum sollte ich denn nur Säfte trinken, gibt ja gar keinen Grund. Es gibt so viele Lebensmittel wie Gemüse, Pseudogetreide, Superfoods, die optimal für einen Detox sind. Wichtig ist es auch die Detox Kur gut zu begleiten, zum Beispiel mit Basentee, Basenbad, Gerstengras etc. Ich habe hier https://jarmino.de/detox-shop immer recht gute Erfahrungen gemacht und das gute ist, man kann erstmal einen Tag ausprobieren, ob einem das ganze gefällt.

Hi,

ich stelle immer wieder fest, dass Hanfsamen vergessen werden. Man sollte die Wirkung von ihnen nicht unterschätzen. Sie enthalten zum Beispiel alle neun der essenziellen Aminosäuren und noch viele weitere Stoffe. Auf der Seite http://foodforfitness.de/hanfsamen-gesund/ kann man dazu noch einiges lesen. Schaut da auf jeden Fall mal vorbei. Ihr könnt die Hanfsamen dann auch prima in euere Detox-Diät einbringen.

Ich hoffe das war hilfreich.

Lg

0

Basis ist immer eine ausgewogene Ernährung: Dazu gibt es "Superfood", das sind sekundäre Pflanzenstoffe, mit denen sich Pflanzen selbst gegen Krankheiten schützen. Sie schützen vor Krebs, wirken antimikrobiell, entzündungshemmend und antioxidativ! In Bio-Produkten sind die meisten Pflanzenschutzstoffe vorhanden. Zu diesem "Superfood" gehören: Blaubeeren, Bohnen, Brokkoli, Hafer, Kürbis, Orangen, Soja, Spinat, Grüner Tee, Tomaten und Walnüsse. Eine sinnvolle Ergänzung wären auch noch: Rote Bete, Hibiskustee, Senf, milchsauer vergorene Lebensmittel (z.B. Buttermilch), bestimmte Gewürze (z.B. Curcuma, Ingwer, Knoblauch, Oregano und Rosmarin), bittere Aprikosenkerne, Hanfsamen (enthalten viel GLA und essentielle Aminosäuren!), Produkte aus Schafs- und Ziegenmilch. Damit kannst Du Dich weitgehend natürlich schützen.

Was bringt ein Jod-Selenbad?

Ich hab die Tage einen Prospekt für eine Therme in die Hand gedrückt bekommen und da ist unter anderem neben von einem Schwefelbad und von einem Solebad auch von einem Jod-Selenbad die Rede.

Schwefel- und Solebad sagt mir schon eher was, aber was bringt ein Jod-Selenbad?

Und stimmt es, dass man nicht so viel Zeit da drin verbringen sollte?

...zur Frage

Bachblüte Crap Apple gut zum Entgiften/ Heilfasten geeignet?

Wenn man Heilfasten möchte um zu entgiften, ist es dann hilfreich zusätzlich Bachblüten Crap Apple zu verwenden? Ich habe gelesen, dass das entgiften kann?!?

...zur Frage

Sehr starke Regelblutung, wieso?

Hallo =) Zuvor sollte ich sagen, dass ich immer 3-4 Monate die Pille durchnehme und dann meine Periode "kommen lasse". Das ist mit 4 Frauenärzten und einem Hausarzt abgesprochen. (Nur zur Sicherheit ^^) Bis jetzt hatte ich nie Probleme. Letzten Dienstag habe ich dann wieder Pause gemacht. Dann geht es meistens 5 Tage bis meine Periode kommt. Samstags hatte ich dann leichte Schmierblutungen und extrem Bauchschmerzen. Da ich aber sowieso immer Probleme während meiner Tage habe ist das nicht besonders schlimm. Am Sonntag fingen meine Tage dann richtig an. Am Dienstag passierte es das erste mal. Ich war arbeiten und plötzlich spüre ich einen Schwall Blut. Es fühlte sich so an, als würde ich in die Hosen machen. Bin sofort aufs Klo und dann war die komplette Binde voll. Hab dann gewechselt und dann ging es wieder. Mittwochs waren dann meine Tage mehr oder weniger normal. Heute passierte es wieder. War wieder arbeiten und jedes Mal wenn ich aufgestanden bin, spürte ich wie ein Schwall Blut aus mir fliesst. Als ich dann 2 Stunden später aufs Klo bin, war alles komplett voll. Hab dann die Binde gewechselt (Tampon bringt da überhaupt nichts mehr!) und bin wieder arbeiten. Ab da an musste ich jede Stunde meine Binde wechseln. Zusätzlich kommen auch noch etwa Dauemgrosse Klumpen Blut mit.

Ich war erst vor einem Monat beim Frauenarzt und habe mich komplett untersuchen lassen. Es ist alles in bester Ordnung. Einen Schwangerschaftstest habe ich erst letzten Donnerstag gemacht. Schwanger kann ich also auch nicht sein. Was ist es dann? Meine Mutter meinte, sie habe das auch immer und ein Frauenarzt hat mal gesagt, es sei gesund da dann alles rauskommt was nicht in die Gebärmutter gehört oder so. Weiss jemand was das sein könnte? Eigentlich sollten heute meine Tage vorbei sein, aber es fliesst einfach weiter. =( Meine FA kommt erst nächste Woche wieder aus den Ferien zurück und das ich dann gleich einen Termin bekomme ist schwierig. Danach bin ich einen Monat im Urlaub... Könnte das auch eine Fehlgeburt gewesen sein? =(

Danke für jeden Rat!

...zur Frage

Unwohl sein

Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und war auch immer Gesund, seit ca 4 Jahren habe ich aber folgende Symtome: 1. Unsicher( Schwach auf den Beinen) 2. Immer sehr kalt, besonders Füße und Hände 3. Nase immer halb verstopft, putze mir täglich 3-5 die Nase und es kommt viel raus. 4. Körperlich unruhig (Als ob er ständig daran arbeitet sich zu stabilisieren) 5. Manchmal leiche Herzdruck (bin gezwungen zu Husten, legt sich wieder nach 20sec-Herzrasen, besonders nachdem ich tagsüber ein Nickerchen mache. Spüre das Herz dann wie es stärker schlägt. Kurzatmigkeit abundzu, hängt mit Herzrasen zusammen)

Seit ca 6 Monaten sogar Milchunverträglichkeit ( Habe früher viele Eiweiss Präperate usw getrunken zusammen mit Kraftaufbautraining, hatte nach einer Zeit dann Magenschmerzen und Durchschfalll. Habe es dann sein gelassen. Doch wenn ich jetzt einwenig Milch oder Milchprodukte trinke bzw esse fühle ich mich aufgebläht und habe Blähungen und fühle mich halt nicht wohl)

Im großen und ganzen fühle ich mich nicht wohl und ich bin mir sicher das es nichts psychologisches ist, da es mir immer gleich geht. Vor einem Jahr war mein Leben komplett durcheinander und heutezutage läuft es sehr gut. Trotzdem fühle ich mich körperlich gleich.

War vor 2 Jahren bei einem Arzt und habe Blutabgegeben um auf Schilddrüse zu testen. Arzt sagte das Ergebnisse top wären. War auch beim Neurologen um ein EKG (oder wies heißt) zu machen. Mir wurden Sachen an den Kopf angeschloßen und ich sollte schneller Atmen etc. Alles top.

Ich persönlich tippe auf irgendeinen Mangel von Vitaminen oder Mineralien. Oder auf einen Reizdarm.

Nehme seit ca 10 Tagen eine Mischung aus Bentonitpulver und Flohsamenschalenpulver (fein gemahlen) Morgens und Abends jeweils 1 teelöffel mit 300ml Wasser. Zum Essen täglich 1 Kapsel Probiotikum (Seit 3 tagen habe ich das nicht mehr genommen und werde es wahrscheinlich nicht mehr nehmen da man doch mehr schlechte Sachen als gute drüber hört). Trinke recht viel stilles Wasser am Tag und trinke seit 5 Wochen Melissentee (Hilft mir sehr) ca 2-3x am Tag jeweils 1 Teebeutel.

Ich bin auch kein Mensch die gerne zum Arzt geht, lieber nehme ich alles selber in die Hand. Würde gerne ihre Meinung wissen auf was man bei solchen Symptomen tippen kann? Bin mir zu 99% sicher das es Körperlich ist.

MfG

...zur Frage

Darmspiegelung nicht an alle Vorschriften gehalten Schlimm?

Hallo Ihr fragt euch sicher warum ich diese Frage nicht meinen Internisten selber frage, nun den wollte ich Anrufen allerdings hat der schon zu, und Morgen steht meine Darmspiegelung an. Mein Internist bzw die Sekretärin sagte mir das die Spiegelung am 24 Juli ist also am Freitag, nur leider bekam ich Montag Mittag einen Anruf das Ich heute (also am Montag) eine Spiegelung um 12:15 gehabt hätte, was aber nicht stimmte da sowohl mein Chef als auch meine Freundin in Ihrem Kalender den 24 zigsten eingetragen hatten und es wohl einen Fehler beim Internisten selber gab, er bot mir dann an am Donnerstag also Morgen einen Termin zu machen. Problem nur auf dem Zettel steht *5 Tage vorher solle ich keine Milchprodukte mehr essen, keine Vollkornprodukte und Müsli, Tomaten, Kiwi, Gurken etc allerdings wusste ich dies ja nicht da der Termin nun vorverlegt wurde was wiederum heißt das ich 1 Tag zuwenig mich daran gehalten habe? Heute schaffte ich es aus Zeitgründen nichts zu Frühstücken, hier steht Am Vortag ist ein Leichtes Frühstück erlaubt und gegen Mittag eine Hühnerbrühe ohne Fleisch. Nun hab ich mir bei Lidl eine Hühnerbrühe gekauft allerdings keine Ahnung ob ich die jetzt noch zu mir nehmen darf? Den Laut dem Zettel vom Internisten muss ich um 17 Uhr mit dem ersten Liter Abführmittel beginnen. Allerdings fühle ich mich jetzt schon schlapp und Müde trotz viel Schlaf, was darf ich den zu mir nehmen während der Zeit des Abführens? Was darf ich alles Trinken und Zu mir nehmen was mich etwas zu kräften bringt? Hier auf dem Zettel steht Am Tag vor der Untersuchung Über den Tag verteilt mindestens 1,5 Liter klare Flüssigkeit trinken, stilles Wasser, klare Säfte, Kräuter und Früchtetee, klare Brühe ohne Inhalt. Dann dürfen Sie bis zur Untersuchung nichts mehr essen. Was heißt dann? Ab wieviel Uhr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?