4 Wochen krank - Habe ich eine Herzmuskelentzündung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, es ist nicht auszuschließen, dass Du bei diesen Symptomen eine Myocarditis hast.Die tritt oft in Folge eines langwierigen grippalen Infektes auf, muss aber nicht unbedingt der Fall sein. Also da jetzt nicht reinsteigern!!. Warte jetzt mal die Blutergebnisse ab; sollten da die Entzündungswerte erhöht sein, wird man sicherlich noch weitere Untersuchungen durchführen. Ein einmaliges Ruhe- EKG ist leider nicht aussagekräftig. Hier ein Link zu Myocarditis

http://www.netdoktor.de/krankheiten/herzmuskelentzuendung/#TOC3

Schone Dich in der nächsten Zeit, bis Du eine gesicherte Diagnose hast. Wenn Du nicht gerade Bauarbeiter o.ä. bist, kannst Du durchaus arbeiten gehen und natürlich auch einkaufen. Du musst die Treppen ja nicht hochrennen - alles mit Ruhe erledigen. Du hattest einen schweren grippalen Infekt, da dauert es ein Weilchen, bis sich der Körper davon erholt. lg Gerda

Hallo,

du solltest dich etwas mehr schonen und alles in Ruhe angehen und dann am Montag die Blutentnahme machen lassen. Ich gehe mal davon aus das dein Hausarzt auch anders reagiert hätte wenn es dir jetzt wirklich schlecht ginge. Er hat ein EKG veranlasst was in Ordnung war oftmals erkennt man dann schon HRST -EKG Veränderungen. Da geht doch schon wieder die Psyche mit dir durch :-))

LG bobbys

also: Heute morgen wurde mir Schwindelig, Herzrasen, kalter Schweiß, taube/kribbelnde Hände.

Kam ins Krankenhaus wo ein EKG, Blutuntersuchung und ein "einfaches" Ultraschall gemacht wurde. Alles unauffällig. Entzündungswerte und Herzenzyme normal, EKG unauffällig, UKG auch normal.

Somit würde ich mal sagen eine Herzmuskelentzündung ist auszuschließen? Man hat mir zwar empfohlen wenn die Beschwerden weiter auftreten einen ambulanten Kardiologen aufzusuchen und ausführlichere Untersuchungen zu machen aber wurde wieder nachhause geschickt.

Wohl doch die Psyche?

Was möchtest Du wissen?