4 Wochen krank - Habe ich eine Herzmuskelentzündung?

1 Antwort

Hallo, es ist nicht auszuschließen, dass Du bei diesen Symptomen eine Myocarditis hast.Die tritt oft in Folge eines langwierigen grippalen Infektes auf, muss aber nicht unbedingt der Fall sein. Also da jetzt nicht reinsteigern!!. Warte jetzt mal die Blutergebnisse ab; sollten da die Entzündungswerte erhöht sein, wird man sicherlich noch weitere Untersuchungen durchführen. Ein einmaliges Ruhe- EKG ist leider nicht aussagekräftig. Hier ein Link zu Myocarditis

http://www.netdoktor.de/krankheiten/herzmuskelentzuendung/#TOC3

Schone Dich in der nächsten Zeit, bis Du eine gesicherte Diagnose hast. Wenn Du nicht gerade Bauarbeiter o.ä. bist, kannst Du durchaus arbeiten gehen und natürlich auch einkaufen. Du musst die Treppen ja nicht hochrennen - alles mit Ruhe erledigen. Du hattest einen schweren grippalen Infekt, da dauert es ein Weilchen, bis sich der Körper davon erholt. lg Gerda

Hab ich eine Cardiophobie?

Hallo Leute, wie man an meinen anderen Beiträgen erkennt, sorge ich immer um meine Gesund, vorallem um die Gesundheit meines Herzens. Ich hatte 10 Tage lang eine starke Erkältung hinter mir, die dann auch mit Antibiotika behandelt wurde, weil sich meine Ohren und weiteres entzündet hatten. Nach einer Woche während der Erkältung/Grippe wurde bei mir ein EKG durchgeführt & mein Herz abgehört. Alles in Ordnung, keine Veränderungen im EKG, keine Herzgeräusche. Da war ich auch erst beruhigt & paar Tage später war ich noch mal zum Blutabnehmen um zu gucken ob meine Blutwerte sich normalisiert haben. Alles wieder im Normbereich. Trotzallem hab ich Angst das mein Herz krank geworden ist von der Erkältung, weil ich auch nach dem EKG noch krank war. Ich hab mich zwar gut ausgeruht & habe keine Erkältungssymptome mehr (ist auch schon 3-4 wochen her) , aber ich fühl mich andauernd schlapp & müde, oder habe herzklopfen oder beim gehen ein druck auf der brust, atemnot. Lungen wurden auch schon untersucht, auch alles ok. Kann ich trotzdem eine Herzmuskelentzündung noch bekommen haben oder ist das alles psychisch? Ich hab sogar Angst Sport zu machen, ich fühl mich andauernd so krank, das macht mich sehr unglücklich.

...zur Frage

Sehr schnell außer Atem - Angst vor Herzproblemen / Infarkt?

Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit das Gefühl schnell außer Atem zu sein. Z.B. nach dem Treppen steigen. Dann denke ich mein Herz schlägt deutlich stärker wie sonst und ich schnaufe als hätte ich gerade Sport gemacht. Allerdings ist das nicht immer so. Manchmal glaube ich es ist nur dann so schlimm wenn ich daran denke. Seit einigen Monaten habe ich schon oft das Gefühl etwas schlecht Luft zu bekommen. Auffallen tut mir das aber fast nur morgens wenn ich im Bus sitze, dass wenn ich durch die Nase atme ich das Gefühl habe ich bekomme schlechter Luft. Aber wenn ich versuche an was anderes zu denken ist es weg.

Was mich im Moment am meisten beunruhigt ist wie gesagt das außer Atem sein nach dem Treppensteigen. Und auch in ruhe habe ich oft das Gefühl in meiner Brust "ist irgendwas", als würde ich ständig mein Herz merken. Keine schmerzen und auch kein richtiges Engegefühl, einfach so ein Gefühl als merke ich ständig mein Herz.

Man muss dazu sagen, vor ca. 3-4 Jahren hatte ich mal eine Phase mit häufigen Herzbeschwerden. Herzrasen, Herzstolpern, Atemnot, Brustenge, fast alle Herzinfarkt Symptome durch. EKGs, Langzeit EKG, Belastungs-EKG, Blutuntersuchungen und Ultraschall war damals aber unauffällig und ich merkte immer mehr, dass es die Psyche ist/war. Habe das nach einiger Zeit gut in den Griff bekommen und keine Probleme mehr gehabt.

Nun habe ich große Angst, dass das ganze wieder anfängt. Damals hat es mein Leben sehr eingeschränkt, und ich habe einfach Angst so etwas wieder zu bekommen.

Wann sollte ich mir denn bezüglich meiner Symptome Sorgen machen? Wann zum Arzt? Mit 26 kann ich mir auf der einen Seite nicht vorstellen etwas mit dem Herzen zu haben, gerade wenn vor ein paar Jahren noch alles gut war. Auf der anderen Seite habe ich aber Angst, dass doch etwas ist.

Noch kurz ein paar Eckdaten: Ich bin wie gesagt 26, sehr schlank (73kg bei 1,80), nichtraucher seit 6 Jahren, davor ca. 1,5 Jahre geraucht, kaum Alkohol, Essen mehr oder weniger außgewogen, nicht ungesund zumindest.

Ich hoffe mir kann hier jemand Tipps geben wie ich am besten damit umgehe um das schnell wieder los zu werden. Oder ob ich doch nochmal zum Azrt gehen soll.

Vielen dank!

...zur Frage

Berächtigte Angst vor Herzmuskelentzündung?

Guten Tag liebe User, ich komme jetzt auch direkt zum Problem. Ich wurde vor ca. 3 Wochen übers Wochenende krank ( Freitagabend - Montag )halt das übliche Fieber, Husten und von der Nase bis zum Hals alles verschleimt und ich bekam noch ein stechen im Herzbereich, deswegen ich auch am Montag zum Hausarzt gegangen bin weil Ich Angst hatte das es vielleicht Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung sein könnte, beim Arzt angekommen hörte er mich ab und meinte das meine Bronchien verschleimt sind und das stechen daher kommt dann verschrieb er mir brausetabletten die gegen Schleim in den Atemwege sind und sagte das ich in einer Woche nochmal vorbei kommen soll so ca. 2-3 tage danach waren diese stechen weg. Dennoch hatte ich sorgen das es doch eine Herzmuskelentzündung sein könnte, war deswegen dauerhaft unter Spannung. Eine Woche später ging ich zum Arzt er hörte mich wieder ab und sagte das es besser geworden ist, darauf hin ich ihm erklärt habe das ich immer noch sorgen habe doch er sagte das ich keine bräuchte da mein Herz sich normal anhört und ich keine Anzeichen für eine herzmuskelentzündung habe dachte ich mir ja gut dann muss es wohl so sein trotzdem habe ich Angst das er sich vielleicht getäuscht hat denn was haben die Bronchien mit dem stechen im Herzbereich zu tun gehabt Dazu kommt das mir die letzten 2 tage das atmen etwas schwer fällt und weil ich die ganze zeit auf meine Atmung achte auch deswegen sie unregelmässig ist und ich noch dazu eine verpannung im rückenbereich verspüre kommt es davon weil ich mich so verrückt deswegen mache und deswegen dauerhaft angespannt bin? Ist meine Angst berächtigt? Und da ich die Erkältung vor 3 Wochen hatte müsste es eigentlich jetzt nicht schon klar sein ob ich eine habe oder nicht? Ich würde gerne eure Meinung dazu wissen. Ich danke euch schonmal im vorraus und entschuldigt meine grammatikalischen Fehler

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?