3kg zugenommen in 2 Wochen? Echtes Fett?


22.09.2021, 18:39

Ich bin 16 jahre alt, 162 cm gross und wiege jetzt 60,2 kg. Ich komme auf die Idee von Wassereinlagerungen, da ich diese grossen Gewichtsschwankungen von mir bereits etwas kenne und da ich weiss, dass der Körper durch Essattacken (grosse Belastung für den Körper) oft auch Wasser einlagert. Ausserdem kann es das ja auch zyklusbedingt geben, was bei mir auch der Fall sein könnte.

Wie alt/groß/schwer bist du denn?

Wie kommst du auf die Idee, dass du Wassereinlagerungen hättest? Hast du geschwollene Beine o.ä.oder schon Probleme mit Wassereinlagerungen gehabt?

Danke für deine Antwort! Ich habe die Antworten auf deine Fragen unten in der Ergänzung meiner Frage nun hinzugefügt.

2 Antworten

Die Frage ist schwer zu beantworten, da zu wenig Informationen. Wie groß bist du, was wiegst du momentan? Du solltest dich vielleicht mal schlau machen über deinen Körper und wie der funktioniert, über dein Essverhalten usw.

Dein Körper reguliert sich selber, oder versucht es zumindest. Und wenn du nichts mehr isst, weil du dir ständig Gedanken machst über deine Figur, dann hat dein Körper Stress und Mangelerscheinungen. Und dann gibt dir dein Körper Warnsignale.
Auch setzt der Körper dann Fett an, um es in Notsituationen zu speichern.

Versuche dich Gesund zu ernähren und mache Sport. Geh raus in die Natur, mach den Spaziergang im Wald, komm auf andere Gedanken. Wenn du Muskeln aufbaust, verbrennen die auch ganz gut Fett. Trinke viel Wasser.

Und bitte versuche nicht irgendeinem Idol nachzueifern oder dich mit anderen zu vergleichen. Jeder ist Mensch ist anders und einzigartig. Auch du. Versuche das zu akzeptieren, auch wenn es schwer fällt. Suche dir evtl. Hilfe dabei. Niemand muss sich für seinen Körper schämen.

Vielen lieben Dank für deine Worte und Tipps. Meine Körperwerte/masse habe ich nun bei der Ergänzung zu meiner Frage hinzugefügt. Ich habe mir bereits Hilfe gesucht und bin in Therapie. Ich würde wirklich gerne genauer wissen, wie sich das Essverhalten bei meinem persönlichen Körper äussert.

0
@manko79

Danke, aber du verstehst es nicht. Ich esse nicht mehr zu wenig. Das ist nicht mein Problem. Früher ja, aber inzwischen, weiss ich, dass das die Essattacken noch mehr begünstigt. Ich esse normal (und überesse mich sogar oft, da mein Hunger- und Sättigungsgefühl kaum spürbar ist), aber es kommen bei mir eben zusätzlich diese Essattacken (nun nur noch psychisch bedingt) vor. Ich will wissen, was bei diesen Essattacken mit meinem Körper passiert und was er mit dem ganzen Essen genau macht.

0
@manko79

Dankeschön. Ich schaue mir gerne den Link an.

0

Deine "Frage" ist unbeantwortbar.

Bist Du mit der Essstörung in Behandlung? Wenn nein, dann solltest Du dies anstreben, mehr kann ich zu Deinem Post nicht sagen, dafür hast Du zu wenig Hintergrundwissen geliefert.

Danke für deine Antwort. Ja, ich bin damit in Behandlung. Ich weiss, ich habe anfangs etwas zu wenig Informationen gegeben. Ich habe nun noch eine Ergänzung hinzugefügt.

0

Was möchtest Du wissen?