37 ssw und grüner schleimabgang-was ist das???heute morgen schon leichte blutung gehabt und nun das

0 Antworten

Wie schlimm sind meine erhöhte Blutwerte?

Hallo zusammen, ich bekomme seit Monaten die Medikamente Sertralin, Mirtazapin und Doxepin verschrieben. Ich muss morgens 100mg Sertralin und abends 100mg Doxepin mit 45mg Mirtazapin zusammen einnehmen. Genau so hat es mir mein Arzt verordnet, weil meine Depressionen, Schlafstörungen und vor allem die Sehnsucht nach Opiaten besonders sehr schwer sind. Ich komme eigentlich auch gut klar mit den Medikamenten, hab meine 6 Stunden Schlaf und bin auch tagsüber gar nicht müde etc. Aber jetzt ist Folgendes passiert: Am vergangenen Freitag habe ich eine ganze Flasche Wodka und eine halbe Flasche Jack Daniels alleine gekillt und hatte am Ende 3,8 Promille und wurde mit der Polizei ins Krankenhaus gefahren. Dort war ich bis heute. Wurde heute Mittag entlassen. Ich muss erwähnen, dass ich gelegentlich ganz schön hohen Puls hab zwischen 130 und 150, aber eher nicht regelmäßig. Als sie bei mir Blut abgenommen haben, waren alle Blutwerte okay [b]bis auf:[/b] (ich weiß, dass ich auch unwichtige Kleinigkeiten dazu genommen habe, aber ich bin mal ausführlich, Angst macht mir Creatinkinase und Leukozyten [eventuell Herztumor?])

Kalium (3,6 - 5,5) [u][b]2,9[/u][/b] Creatinkinase 37 Gr (20 - 171) [u][b]527[/b][/u] Leukozyten (4,00 - 9,00) [u][b]12,89[/u][/b] pH /POCT (7,360 - 7,440) [u][b]7,332[/u][/b] O2-Sättigung /POCT (95,0 - 98,9) [u][b]91,7[/u][/b] Basenabweichung /POCT (-2,5 - 2,6) [u][b]-6,6[/u][/b] Standard-Bloarbonat /POCT (22,0 - 26,0) [u][b]19,9[/u][/b] Kalium /POCT (3,6 - 5,5) [u][b]3,1[/u][/b] Glucose /POCT (70 - 130) [u][b]131[/u][/b] Lactac /POCT (0,5 - 2,2) [u][b]5,7[/u][/b] Carboxyhämoglobinfraktion /POCT (0,5 - 1,5) [u][b]1,8[/u][/b] Oxyhaemoglobinfraktion /POCT (94 - 98 ) [u][b]89,2[/u][/b]

Der Rest war normal. Ich war auch heute beim Hausarzt und der hat gesagt, dass dies ja nur eine Momentaufnahme war und es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass ich einfach zu aufgeregt war, daher die erhöhte Creatinkinase. Aber ich sollte gegen den 09.02.2014 (kommenden Montag in einer Woche) wieder zur Blutabnahme kommen nur um sicher zu gehen. Bis dahin soll ich bloß keinen Alkohol mehr trinken und Allgemein nichts anderes nehmen außer natürlich die oben genannte Tabletten. Aber dazu kommt noch was anderes: Ich habt oft ganz leichte, wirklich sehr leichte aber spürbare Schmerzen im Herzbereich, habe überhaupt keine Kondition und muss schon wie ein Schwein schnaufen wenn ich nur unsere Treppen hochsteige. Mir fällt gelegentlich, aber relativ regelmäßig das atmen etwas schwer aber ich bin daran auch schon gewöhnt. Und seit den letzten paar Tagen die ich im Krankenhaus war, leide ich unter "Nachtschweiß". Ich wache jeden Morgen so richtig schweißgebadet auf, mein T-Shirt und die Bettdecke sind komplett durchnässt das finde ich wirklich nicht mehr normal. Aber sonst geht es mir eigentlich relativ ganz gut. Ich wollte fragen, ob ich mir große Sorgen machen soll oder eher beruhigt sein kann, dass ich wirklich nichts ernstes habe? Danke für jede Einzelne Antwort!

...zur Frage

Wann darf man Sport machen nach einem Kaiserschnitt?

Meine Freundin ist hochschwanger und wird wahrscheinlich einen Kaiserschnitt bekommen. Wann können wir nach dem Kaiserschnitt wieder zusammen joggen gehen? Wie lange sollte sie sich schonen?

...zur Frage

Geburt einleiten oder eher Kaiserschnitt, was würdet ihr raten?

Durch meinen Insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes werden sie meine Tochter wohl in der 38 Woche holen bzw einleiten. Die Entscheidung liegt bei mir wenn es dem Kind gut geht. Bin jetzt am hin und her überlegen was ich in dem Fall machen soll..... Wer hat die selbe Erfahrung und hat sich wie entschieden??? Was würdet ihr raten???

...zur Frage

Alkohol nach der Geburt bedenklich?

Meine Freundin bekommt in den nächsten Tagen ihr Baby. Wäre es falsch, wenn ich Sekt mit ins Krankenhaus nehmen würde zum Anstoßen? Darf man, wenn man stillt, überhaupt trinken?

...zur Frage

Angst vor der Geburt - sollte ich an einen Kaiserschnitt denken?

Ich bin zum ersten Mal schwanger und habe Angst vor der Geburt. Ich weiß, dass etwas Angst normal ist, aber ich weiß nicht, ob ich mich mit dem Gedanken an eine normale Geburt anfreunden kann. Die Angst ist momentan sehr groß. Wer von euch hat vielleicht schon beides erlebt, einen Kaiserschnitt und eine normale Geburt? Ist meine Angst berechtigt und ein Kaiserschnitt wäre für ich besser? Oder ist in der Situation "alles egal"?

...zur Frage

Schmerzen durch Kaiserschnitt höher?

Ich habe einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem eine Frau davon berichtet hat, dass ihre Schemrzen bei einem Kaiserschnitt viel höher waren, als bei der natürlichen Geburt ihres zweiten Kindes. Kann das jemand bestätigen? Die Frau in dem Bericht meinte, dass sie Tage lang danach Schmerzen hatte und nur sehr langsam wieder auf die Beine kam.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?