3 Wochen lang Mandelentzündung?

1 Antwort

Eine Eitrige Mandelentzündung ist eine sehr langwierige Angelegenheit. Ich hatte als junger Mensch auch fast jedes Jahr Angina und es dauerte fast immer 3 Wochen und war ohne Antibiotika nicht in den Griff zu bekommen. Mir haben auch  immer so kleine Kügelchen zum Gurgeln geholfen, ich weiß den Namen nicht mehr, es war irgendein Sulfit. Weiterhin gut ist Salbeitee, zum Trinken und zum Gurgeln, zum Abtöten von Viren und Bakterien.

Mandelentzündung geht nicht weg

Hallo, Ich hab seit Montag eine Eitrige Mandelentzündung und nehme auch schon seit Montag 3× am Tag Penicillin aber ich hab das Gefühl es wird nicht besser. Die Mandeln sind immer noch eitrig und geschwollen. Braucht das Antibiotika so lange um zu wirken?

...zur Frage

Seit Wochen ganz leichte Halsschmerzen?

Hallo, Im Mai hatte ich eine Dicke Mandelentzündung wo ich ein Antibiotikum bekam. Das Antibiotikum vertrug ich leider nicht so gut (täglicher Durchfall) aber ich habe es trotzdem 10 Tage weiter genommen. Die weißen Punkte und die Halsschmerzen verschwanden. Ein paar Wochen später spürte ich wieder leichte Halsschmerzen und hatte einen weißen Fleck an einer Mandel, den ich mit einem wattestäbchen entfernen konnte (war wohl diese Ablagerung in den Mandeln). Mal sind meine Halsschmerzen weg, dann wieder da (aber sehr gering, ich verspüre ein leichtes kratzen, habe aber keine Schluckbeschwerden). Mein rachen ist etwas gerötet und meine Mandeln sind zerklüftet! Ich war bereits beim Hausarzt, meine Blutwerte sind normal. Anschließend war ich beim HNO und dieser hat einen Abstrich gemacht, der negativ ausfiel, laut Arzt war der Abstrich vollkommen in Ordnung.

Ich weiß einfach nicht woher meine Beschwerden kommen. Mein Hals schmerzt auch von außen, Vorallem wenn ich die halsmuskulatur anspanne tut mein gesamter Hals weh. Kann ich auch zu sehr verspannt sein? Aber das komische ist, dass mein rachen etwas trocken ist, das kann ja eigentlich nicht von der Muskulatur kommen?!

Ich habe schon an eine chronische Mandelentzündung gedacht, allerdings schloss der HNO diese aus (auch wegen dem Abstrich) und weil ich bevor meiner Mandelentzündung im Mai bestimmt 4-5 Jahre keine eurige Mandelentzündung mehr hatte. Er meint, man spreche erst von einer Chronischen Mandelentzündung wenn man über 5x im Jahr eine eitrige Mandelentzündung hat.

Ich mache mir mal wieder zu viele Gedanken darüber :( ich habe so Panik dass ich doch eine chronische Mandelentzündung habe und die auf mein Herz zieht. ☹️

...zur Frage

Fieber nach einnahme von Antibiotika und Eitrige Mandelentzündung

Hallo erstmal. Ich habe seit Montag eine eitrige Mandelentzündung. Erst fing es mit leichten Beschwerden an, (leichte Halsschmerzen, leichtes fieber) Am Mittwoch war ich beim Arzt, dieser hat mir Penecilllin V- verschrieben, nehme es seit Mittwoch und versuche genau die Zeiten der Einnahme einzuhalten. Mein Frage jetzt: Jeden Abend habe ich hohes Fieber, über den Tag geht es einigermaßen, habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht und könnt mir sagen was genau es mit dem Fieber aufsich hat? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Wiederholende Mandelentzündung?

Ich war bis vor kurzen 3 Wochen krankgeschrieben hatte starke halsschmerzen und Eiter im Hals.. Jedenfalls habe ich das erste Antibiotika bekommen, genommen.. Dann war es 2 Tage gut und dann kam alles wieder und genauso auch bei dem zweiten Antibiotika. Jetzt ist es wieder ausgebrochen und langsam geht mir das echt auf den Zeiger was soll ich tun ?? Es ist Wochenende und kein hno hat offen

...zur Frage

Mandelentzündung - Ja oder Nein?

Hallo, ich habe seit cicra 2 Wochen ab und zu leichte Schmerzen im Hals, die sehr zufällig auftauchen. Nun war ich 2 Mal beim Arzt. Der erste meinte ich hätte eine Mandelentzündung. Der zweite meinte es wäre absolut nichts zu sehen. Nun wollte ich fragen, was ihr zu dem netzartigen Belag, der auf dem Bild zu sehen ist, sagt.

Bild: https://s4.aconvert.com/convert/p3r68-cdx67/cbgur-rx0be.jpg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?