3-fache Osteotomie - ja oder nein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lb,

um was geht es eigentlich dreifachen Beckenumstellung (Osteotomie) mehr dazu kannst Du unter Triple-Osteotomie bei Wikipedia nachlesen. Du schreibst ich habe leichte Schmerzen ...oder soll ich auf ein künstliches Hüftgelenk warten..

Ich schätze Du bist an die 16 Jahre. (?) also ein Teeny Jugendlicher) da müssen die Eltern noch zustimmen zu einer OP das aber in Absprache mit Dir.

Also Du schreibst von leichten Schmerzen - wenn die Schmerzen stärker werden, wird der Gelenkknorpel immer stärker zerstört. Dann bleibt nur noch ein künstliches Hüftgelenk.

Ich weis nicht ob Du Dich schon damit beschäftigt hast. Ein künstliches Hüftgelenk hält so ca. 15 Jahre. Nun sagen wir einmal sehr großzügig in zehn Jahren bräuchtest Du eine solches Gelenk (künstliches) Als erstes würde man eines mit einem Kurzschaft nach ca. 15 Jahren eines mit einem Langschaft verwenden. Nun bist Du in 40 Jahren etwas über Mitte 50 J.

Da wird man schon überlegen müssen wie lange hält eine neue künstliche Hüfte (die dritte ) und überhaupt.

Wenn man dem hier glauben kann dauert das Ganze wenn es zu keinen Komplikationen kommt ein halbes Jahr. Im Moment sagt Du das Abi ist 2016 nach dem Abi ich habe einen Platz an der Uni nun die paar Jahre kein Problem.

Wenn Du mich fragst ich würde Dir zu einer OP ich weis allerdings nicht ob der beh. Arzt schon im voraus Komplikationen sieht. Ich weis auch nicht ob man in Deiner Schule die Möglichkeit sieht eine Lösung zu finden wie immer die auch aussieht. Ich würde spätestens nach dem Abi mich entscheiden OP oder in XY Jahren ein künstliches Gelenk was 15 Jahre hält! Das musst aber Du mit Deinen Eltern / Schule entscheiden was und wann Du es tust. Falls man sich in der Schule usw. noch die Mühe macht und nach einer Möglichkeit sucht ....

http://www.apotheken-umschau.de/Knochen/Hueftdysplasie-Die-Operation-hinauszoegern-232249.html

Alles Gute Stephan .

Hallo, danke für deine Antwort. Du hast mir sehr geholfen.

Wenn der Arzt die OP für nötig hält, ist meine Mutter auch einverstanden, aber eigentlich hat sie keine Zeit/ Nerven mit mir dauern (25 km) zum Arzt zu fahren, weil sie mit meiner Schwester oft zum Arzt muss, da diese seit 4 Jahren krank ist.

Ja, ich weiß, dass ein künstliches Hüftgelenk höchstens 15 Jahre hält und ich habe auch gelesen, dass man höchstens 3 Mal an der gleichen Stelle operiert werden darf.

Du hast recht. Am 31.7.14 habe ich einen Termin beim Arzt um die MRT-Ergebnisse zu besprechen und dann werde ich ja erfahren, ob eine OP sinnvoll ist oder nicht (aber wahrscheinlich muss ich das eh selbst entscheiden, weil meine Werte an der Grenze sind). Aber da ich schon leichte Schmerzen habe, denke ich, dass diese OP nötig sein wird, kommt halt darauf an wann.

0
@lb1998

Deine Mutter muss nicht immer mit zum Arzt fahren wenn Du verhältnismäßig mobil bist! Sie müsste nur EINMAL dabei sein wo der Arzt die Frage stellt sind sie damit einverstanden das wir operieren! Das heißt vor der OP gibt es ein Aufklärungsgespräch wo der Arzt erklärt das es im schlimmsten Fall auch zu Komplikationen kommen kann.
Darum sollte man sich zwingend vorher schlau machen wie oft wurde in der Klinik so eine OP durchgeführt usw. (Klinikhomepage).. man könnte auch einmal dazu bei http://www.klinikbewertungen.de/e nachschauen

0

Was möchtest Du wissen?