3 fache Bandscheiben op und Tauben linken fuß ab knie abwärts gibt es noch andere möglichkeiten??

1 Antwort

Ich bin leider auch kein Arzt, aber es gibt da ein Portal, wo man von Spitzenmedizinern Zweitmeinungen anfordern kann! Der eine ist wohl auch der Arzt von Steffi Graf und Schweini :-) Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass du da eine kompetente Antwort bekommen solltest!

https://www.medexo.com

:-)

1

Hallo GeorgHonn,

Spam und Eigenwerbung sind auf gesundheitsfrage.net nicht erlaubt. Schau hierzu nochmal in unsere Richtlinien und achte in Zukunft darauf, die Beiträge und Links müssen sonst entfernt werden: http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Sara vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Bandscheibenvorfall c5-c6

Kann mir bitte wer diesen Befund Erklären??

Hatte am 13.11.2009 meine 3 Bandscheiben Op im Lws l5-s1 meine 2 op erst 9.2008

Mußte MRT im Hws machen da ich auch hier starke Schmerzen habe und meine Hände und Finger immer einschlafen.

Befund:

Medialer ausgedehnter Prolaps C5/C6, keine Wirbelkanalstenose. Degenerative Randosteophyten C3/C4 links,geringe linksbetonte Bandscheibenprotrusion. Signalalteration im Wirbelkörper C5/C6, DD Hämangiom, Osteochondrose Modic 2.

...zur Frage

Suche gute Reha Klinik - Anschlußheilbehandlung (AHB) nach Bandscheiben-OP Wo?

Wer hat Erfahrungen gemacht mit Reha Kliniken nach Bandscheiben OP, eine AHB??? Werde im Januar 2011 operiert LWS L4 L5/ + L5/ S1 und soll anschließend zur AHB für 4 Wochen, lt. meinem Neurochirurgen. Freue mich über ausführliche Berichterstattung.

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

MRT WAS BETEUTET DAS GENAU

Habe seid mein 16. Lj beschwerden mit der Lws x Bandscheibenvorfälle, 2004 L4/L5 Op, jetzt wieder aktue Schmerzen auf grund dessen ein aktuelles Mrt gemacht nur jetzt habe ich Angst, weil der Befund mir nichts sagt das es wieder schlimmer ist und nicht wieder op bevor steht. Bitte um Hilfe.

Diagnose: Es zeigt sich eine flach s-förmige Skoliose (rechtskonvex ander oberen LWS, linkskonvex am lumbosakralen Übergang). Weiters zeigt sich eine Retrolisthese L5/S1 (max. 0,3). Die Endplatten sind bei L4/L5 und L5/S1 geringgradig unregelmäßig begrenzt. Es zeigt sich jewiels ein begleitendes Knochenmarködem. Die Intervertebralgelenke sind geringgradig unregelmäßig begrenzt. Im Segment L3/L4 zeigt sich eine breitblasige Diskusprotrusion mit einem kleinen vertikalen Anulusriss. Eine Nevenwurzeltangierung ist nicht eindeutig erkennbar. Bei L4/L5 zeigt sich ein flacher medianer Diskusprolaps mit einem kleinen nach kaudal verlagerten Sequester. St.p. Hemilaminektomie rechts in diesem Segment. Es zeigen sich geringgradige epidurale Narbenbildung am Abgang der Nervenwurzel L5 rechts. Eine eindeutige Nervenwurzelkompression ist in diesem Segment nicht erkennbar. Auch kein Nachweis einer Vertebrostenose. Im Segment L5/S1 zeigt sich eine breitbasige Diskusprotrusion. Es zeigt sich hier auf Recessushöhe bilaterale Stenosen an den Neuroforamina mit möglicher Irritation zur Nervenwurzel L4 beidseits.

Danke im voraus lg Astrid

...zur Frage

Schmerzen nach Bandscheiben OP

Hallo! Ich bin vor zwei Monaten an der Bandscheibe L5 S1 operiert worden. Nachdem ich zunächst schmerzfrei war, stellen sich so nach und nach seit Ende meiner Reha hier zu Hause wieder bekannte Symptome ein: Sensibilitätsstörungen werden stärker, Schmerzen im Bein, Kniekehle und Wade. Kennt das jemand von Euch?Ich habe große Angst vor einem erneuten Vorfall......kann Überlastung auch der Grund sein... ich schone mich ja nicht so wie in der Reha und die Übungen der ambulanten Reha sind aktuell auch etwas offensiver.

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie früh sollte man nach einer Knie-OP sein Bein wieder belasten?

Ist es wirklich richtig sofort nach einer Knie-OP sein Bein wieder zu belasten? Braucht es nicht erst noch etwas Ruhe???

...zur Frage

Wieder Bandscheiben problem

Hallo,hatte im Januar 2011 OP an der HWS C6/C7...Soweit alles Okay.Habe jetzt seit paar Wochen wieder Massive Schmerzen im Gesamten Rückenbereich,und auch 2 mal heftigen Tagelangen Schmerz in der Rechten Wade(Kein Krampf) Mein Doc hat mich zum MRT geschicht und da kam raus..Beurteilung

1.Kräftige rechtsbetonte dorso-mediane Protrusio L5/S1,grenzwertig zum breitbasigen subligamentären Prolaps.Diskrete dorso-zirkuläre Protrusio L4/L5.

2.Osteochondrosen L5/S1.Geringe Spondylosis derfomans.Initiale Spondyarthrosen...Hoffe mir kann da einer Weiterhelfen...Danke

Seit paar Tage bemerke ich Kribbeln im Rücken und in den Beinen,wie Ameisen....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?