2. Pkg. Antibiotika fertignehmen? 10 Tage schon eingenommen

5 Antworten

Hallo dadage!

Ich möchte Dich ausdrücklich davor warnen, das AB vorzeitig zu beenden oder die 2. verschriebene Packung gar nicht erst zu nehmen weil die Beschwerden sich gebessert haben. Das zeigt doch aber, dass das AB richtig war und auch wirkt - nur leider nicht so postwendend, wie man es gern hätte. Nimm es bitte bis zum Ende weiter!!! Ich selbst habe gerade einen heftigen Rückfall mit einer Bronchitis, weil mein HA vor 3 Wochen der Meinung war, 5 Tage AB würden völlig ausreichen (bei einer beginnenden Lungenentzündung!!) Nach etwa 1 Woche Besserung hat es mich dann so richtig erneut heftigst erwischt - rechtzeitig zu Weihnachten!!!! Gerade mal 2-3 Std. mit der Familie feiern waren "drin"!! Ansonsten bin ich nur noch zwischen Couch und Bett hin und her geschlichen! Zum Glück war der Notdienst am Hl. Abend vernünftiger und hat mir jetzt für 2 Wochen ein AB verordnet. Damit werde ich nun - hoffentlich - den heftigen Rückfall in den Griff kriegen. Da sind mir die Nebenwirkungen wie z.B. Schwäche und Kreislaufprobleme im Moment wirklich unwichtig - die vergehen hinterher wieder!!

Alles Gute wünscht walesca

Hallo!

Man sollte verordnete Antibiotika immer zuende nehmen. Selbst dann, wenn die Beschwerden, wegen denen man das AB bekommen hat, besser werden oder weg sind.

Denn wenn du nun mit der Einnahme des AB aufhörst, dann kann es sein, dass die Infektion wieder aufflammt und wieder schlimmer wird, weil die Erreger möglicherweise noch nicht alle abgetötet sind und sich dann wieder munter vermehren können. Zumal du ja auch schreibst, dass der Husten abklingt, also ist er noch nicht ganz weg.

Zum anderen soll man das immer zuende nehmen, damit es nicht zu einer Entwicklung von Resistenzen kommt. Das würde dann u.U. bedeuten, dass das AB, wenn du es nochmal irgendwann nehmen müsstest, nicht mehr wirkt.

Wenn die Nebenwirkungen zu heftig sind, hättest du das am besten vor den Feiertagen mit deinem Arzt besprochen. Wenn es zu schlimm ist, musst du dich halt jetzt ggf. an den ärztlichen Not-/Bereitschaftsdienst wenden.

Wenn es aber dennoch aushaltbar ist, dann musst du auch die restlichen Tage noch durchhalten!

Gute Besserung und frohe Weihnachten, Lexi

Hallo Dadage

Du schreibst das der Husten abklingt und das Du bereits ca. 2 Pkg Antibiotika genommen hast.

Nun in der Regel ist es so das ein grippaler Infekt halt in der Regel so ca. 8 -10Tage dauert! Ja und dann muss man ihn halt bekämpfen ähnlich wie hier unter Punkt 2. beschrieben.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-vorbeugen-bzw-bekaempfen

Bei solchen Infekten helfen allerdings Antibiotika gar nicht weil zumeist ein Virus die Ursache ist. Wenn man sich nicht schont kann sich aber noch eine Bakterielle Infektion dazu kommt erst dann könnte man u.U. Antibiotika geben.

Du schreibst von Husten ob sonst noch Symptome erhöhte Temperatur ...?

Wenn der Arzt Dir Antibiotika verschrieben hat solltest Du die UNBEDINGT nach den Vorgaben des Arztes bzw. des Beipackzettel einnehmen. Ja und das bis die Verpackung aufgebraucht ist!

Gute Besserung Stephan

Siehe auch Erkältung (grippaler Infekt): Symptome bei Onmeda.de

Wie schlimm ist Eiter im Ohr?

Bei dem Kind von meinem Nachbar läuft schon wieder Eiter aus dem Ohr. Der kleine war erst vor 3 Wochen krank, mit den gleichen Problemen und hat da schon ein Antibiotikum bekommen. Jetzt hat er schon wieder eine Ohrentzündung. Wie schlimm ist das eigentlich im Kindesalter? Wirkt sich das auf das Hören aus?

...zur Frage

Antibiotika wegen starken Nebenwirkungen absetzen?

Mir ist das Problem mit der Resistenz der Bakterien schon bekannt. Jedoch habe ich nach ca. 4-5 Stunden stundenlang rießige schmerzen, schlimmer als die beschwerden meiner Krankheit (Angina o.ä.). Das ist jetzt schon die zweite Art von Antibiotika, das andere haben wir wegen noch stärkeren Schmerzen und Übelkeit schon "ausgetauscht". Was kann ich nun tun?

...zur Frage

Letzte Woche Mittwoch Weisheitszähne gezogen bekommen Antibiotika absetzen?

Ich habe letzte Woche Mittwoch meine Weisheitszähne gezogen bekommen der Arzt meinte es gab keine Komplikationen und alles lief gut. Ich habe Isocillin Mega 1.2 verschrieben bekommen die ich auch alle genommen habe außer eine. Meine Backen sind mittlerweile schon abgeschwollen habe nur noch überall gelbe Blutergüsse, Schmerzen habe ich auch so gut wie keine mehr. Gestern war ich beim Arzt und er meinte ich soll ein neues Antibiotika anfangen Amoxicillin habe davon auch schon zwei genommen will dies aber absetzen da schon fast alles verheilt ist und ich mich nicht unnötigerweise mit Antibiotika vollpumpen will. Wäre es schlimm es nach 2 Einnahmen abzusetzen da eh keine Entzündung vorliegt und die OP schon eine Woche zurückliegt?

...zur Frage

Sinusitis - Was hilft?

Seit einiger zeit habe ich eine chronische Sinusitis. Mein Arzt hat mir schon viele Antibiotikas verschrieben, aber keins hat wirklich geholfen. So langsam bin ich echt verzweifelt von den vielen Antibiotikas. Was kann ich machen? Was gibt es noch für eine Behandlung außer Antibiotika?????

...zur Frage

Wie viele Medikamente auf einmal sind eigentlich okay und verträglich?

Hallo erstmal. Ich habe eine starke Entzündung und Fieber. Der Arzt hat mir sehr viele Medikamente verordnet.. Ich muss ein Antibiotikum nehmen, schmerzstillende Medikamente und fiebersenkende Medikamente. Ich muss alles auf einmal nehmen. Ist das nicht ein bisschen viel? Ich habe wirklich Angst vor den Nebenwirkungen und mein halbes Gesicht ist schon total taub. Wird man schneller wieder gesund, wenn man so viel nimmt? Lg

...zur Frage

Abgeschlagenheit vom Antibiotikum?

Hallo zusammen!

Leider habe ich seit Samstag eine eitrige Mandelentzündung, deswegen hat mir mein Arzt gestern ein Antibiotikum (Amoxicillin) verschrieben. Die ersten Tage (Samstag und Sonntag) hatte ich es noch mit Hausmitteln bzw. Sachen, die ich zuhause hatte (Tonsipret, Locabiosol-Spray) versucht, aber es ist eher schlechter statt besser geworden. Da gestern dann die Mandeln auf beiden Seiten eitrig belegt waren, bin ich dann doch sicherheitshalber zum Arzt gegangen und dieser hat mir dann das AB verschrieben.

Ich soll das 3x/Tag nehmen. Gestern habe ich dann schon 2 Tabletten genommen, heute morgen die dritte.

Aber irgendwie fühle ich mich heute total schlapp und müde und komme kaum in die Gänge. Kann das von dem Antibiotikum kommen? Denn zumindest am Wochenende hatte ich außer Schluckbeschwerden keine Beeinträchtigungen durch die Mandelentzündung, habe mich nicht weiter krank oder schlapp gefühlt.

Ich musste ja leider schon öfter Antibiotika nehmen, aber so k.o. habe ich mich da irgendwie noch nie gefühlt.

Kann da ein Zusammenhang bestehen? Andere Nebenwirkungen merke ich nicht.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?