2 bandscheibenvorfall

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo immai!

Lass Dir nicht gleich eine OP aufschwatzen. Die werden oft viel zu schnell und teilweise auch völlig unnötig gemacht. Bitte nimm erst einmal alle konservativen Therapie-Möglichkeiten in Anspruch ehe Du eine OP machen lässt. Schau bitte mal in diesen Tipp.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bandscheiben-operation-ein-erfahrungsbericht

Viel Geduld wünscht Dir walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
immai 25.10.2013, 20:45

danke

1
walesca 26.10.2013, 10:42
@immai

Gern geschehen! Hoffentlich geht´s auch ohne OP! Herzlichen Dank auch für das Sternchen! LG

1

Hallo,

wer hat dich denn zum MRT geschickt? Der Orthopäde? Der wird dir dann auch sagen, ob operiert werden muss oder nicht. Nicht jeder Bandscheibenvorfall muss operiert werden, oft reicht auch eine sogenannte "konservative" Therapie, zum Beispiel Medikamente, Fango Krankengymnastik.

Wenn das Piepsen im Ohr morgen immer noch nicht weg ist, solltest du dringend zum Ohrenarzt. Es könnte ein sogenannter "Tinnitus" sein, den man behandeln muss. Evtl. kann der Ohrenarzt dir mit einer Infusion helfen.

Liebe Grüsse und alles Gute! harosisa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
immai 25.10.2013, 20:43

danke es war der ortophade. am montag geh ich dann zum hno. esvhat immer noch nicht aufgehort.

0

Hallo immai!

Für gewöhnlich ist es so das dir nach dem MRT nur kurz erläutert wird was los ist, du bekommst dann einen ausführlichen Befund mit dem du dann zu deinem behandelnden Arzt oder auch einem anderen Facharzt gehst um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Nicht jeder Bandscheibenvorfall muß operiert werden, eigentlich sollte eine Op die letzte Option sein. Warte mal ab was dein Arzt sagt, es gibt viele andere Methoden zur Behandlung wie z.B.Physiotherapie, Krankengymnastik, Wärme, Massagen usw.

Das Piepsen im Ohr wird was anderes sein und mit deinen Rückenproblemen nicht in Zusammenhang stehen.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
immai 25.10.2013, 20:42

ich war heut beim ortopaden. es sagte mir ich habe 2 bandscheibenvorfalle. und einer davon drueckt auf die nerven. krankengymnastik und schmerzmittel hat er mir verschrieben. ich soll meinen ruecken immer warm halten. und ich soll jeden tagen versuchen auf den fersen oder zehenspitzen zu laufen, wenns da probleme geht soll ich sofort zu ihm oder in die klinik. 9der bei taubheitsgefuehl.

sollte ich beim liegen unbedingt meine beine anwinkeln? oder kann ich sie einfach normal lassen.

und was sollte ich wegrn mein piepsem im ohr machen das seit tagen nicht wegggeht linkes ohr.??

danke fuercdie muehen.

0
Ente63 26.10.2013, 10:03
@immai

Die Schmerzmittel werden dir helfen und dann kannst du mit der KG beginnen, das solltest du dann regelmäßig machen. Wenn du starke Schmerzen hast ist es gut die Beine anzuwinkeln das bringt Erleichterung aber wenn du sie gestreckt hast wird auch nichts passieren. Gegen das piepsen in deinem Ohr solltest du einen HNO aufsuchen.

0

Wie die anderen schon sagten: nicht jeder Bandscheibenvorfall muss operiert werden - eigentlich ist das sogar die letzte Therapiemöglichkeit, auf die zugegriffen wird.

Normalerweise wird dem mit rückenstärkender Gymnastik (Physiotherapie), speziellen Verhaltensregeln, etc. entgegengewirkt. Ich hatte auch schon zwei Vorfälle und bin nicht mal in die Nähe einer OP gekommen :-). Für die Therapie ist allerdings etwas Konsequenz von deiner Seite her nötig. Aber das macht man ja gerne, wenn es hilft, oder?

Das Piepsen im Ohr kann, muss aber nicht in Verbindung mit deinem Rücken stehen. "Kann" deswegen, weil eine Rücken-/Nackenverspannung einen leichten Tinnitus auslösen kann und daher tatsächlich Folge deiner Rückenprobleme und deiner Ängste sein kann. Da ein Tinnitus aber ggf. schnelles Handeln benötigt, würde ich das heute noch von einem Ohrenarzt abklären lassen. Nicht zu lange warten damit!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
immai 25.10.2013, 20:45

ich war heut beim ortopaden. es sagte mir ich habe 2 bandscheibenvorfalle. und einer davon drueckt auf die nerven. krankengymnastik und schmerzmittel hat er mir verschrieben. ich soll meinen ruecken immer warm halten. und ich soll jeden tagen versuchen auf den fersen oder zehenspitzen zu laufen, wenns da probleme geht soll ich sofort zu ihm oder in die klinik. 9der bei taubheitsgefuehl.

sollte ich beim liegen unbedingt meine beine anwinkeln? oder kann ich sie einfach normal lassen.

und was sollte ich wegrn mein piepsem im ohr machen das seit tagen nicht wegggeht linkes ohr.?? am m9ntag dann zum hno?

danke fuercdie muehen.

0

Bandscheibenvorfälle müssen nicht operiert werden. Alleine KRafttraining kann helfen. Denn eine starke Rückenmuskulatur entlastet und bewegt automatisch die Bandscheiben und Wirbel in die richtige Position.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
immai 25.10.2013, 20:46

danke

0

Was möchtest Du wissen?