15 | w | 1,58m - wie nimmt man am besten von 70kg auf 45kg ab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meiner Meinung nach ist Sport der einfachste und schnellste Weg Gewicht zu reduzieren und trotzdem weitestgehend normal zu essen. Und Sport hat Wirklich nur Vorteile: Sport macht Spaß! Mehr Muskeln verbrennen mehr Kalorien, Erfolge sind langfristig, es macht einen Unterschied ob man dünn ist oder kanckig dünn, man kann neue Leute kennenlernen, und, und..
Am besten kombinierst du eine Ausdauersportart wie Laufen oder Radfahren mit Krafttraining. Das Krafttraining kannst du mit Körpergewicht, Hanteln, Thera-Band etc. machen. Wichtig ist das du den Sport regelmässig machst, z.B. 5 Tage in der Woche 30 Minuten Sport, wen du eine Stunde schaffst wäre es perfekt, aber mehr als 1,5 Std. sollten es nicht sein. Dann 2 Tage Pause einlegen. Benutze das Fahrrad auch mehr im Alltag um z.B. Einkaufen zu gehen, Freunde zu besuchen etc. Krafttraining kannst du Abends vorm Fernseher machen. Bau es in deinen Alltag ein das es zur Gewohnheit wird, halte mind. 2-3 Wochen durch. Dann hast du die erste Hürde überwunden. Bewegung tut auch unserem allgemeinen Wohlbefinden gut!
Ernährung ist ein sehr komplexes Thema. Das wichtigste ist aber, dass du alles was industriellen Zucker enthält reduzierst. Keine Lightprodukte, kein Süsstoff als Ersatz essen. Limonade ganz verbannen oder nur ganz selten als Genussmittel. Säfte als Schorle trinken. Aber Achtung es gibt viele Namen für Zucker, wie z.B. Fructose, Glucose, Saccharose, etc. achte darauf wenn du Einkaufst.

4g Zucker entsprechen ungefähr einem Teelöffel, demanch enthält z.B. eine 0,33 Liter Dose Cola fast 10 Teelöffel Zucker. So hast du eine Vorstellung wieviele Teelöffel Zucker jeweils wo enthalten sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der schnellere und zugleich halbwegs gesunde Weg ist die Kombi aus Ernährungsumstellung plus schwimmen.

Das Schwimmen passt ja zufällig gut in diese Jahreszeit, ich hoffe, die Möglichkeit des Schwimmens ist für Dich gegeben. Schwimmen ist für die Menschen (und die meistenTiere) nicht die übliche Fortbewegungsart, sondern dient ursprünglich lediglich als Schutz vor dem Ertrinken. Daher ist unser gesamter Bewegungsapparat nicht für das Schwimmen optimiert, sondern zum Gehen/Laufen. Folglich ist das Schwimmen für uns relativ beschwerlich, daher verbrennen wir für z.B. 1Km schwimmen erheblich mehr Energie als für 1 Km gehen.

Dazu kommt noch die Kühle des Wassers. Das Wasser entzieht beim Schwimmen dem Körper viel Wärme. Um den gesunden Temperaturhaushalt aufrecht zu erhalten, steigert unser autonomes unseren Stoffwechsel deutlich, auch dabei wird wiederum viel Energie verbrannt.

Abgesehen davon ist jede Bewegung besser als daddeln an der Konsole.

Die Ernährungsumstellung kann in mehreren Schritten erfolgen, damit sie nicht zu radikal ausfällt um man sich so peu a peu dran gewöhnt, - und dann beibehält, das ist das Wichtigste!

Die Ernährungsform, die ich derzeit favorisiere ist die Paläoernährung. Ist zu umfangreich, dies alles hier zu erklären, es gibt dafür sehr gute Websites. Goggle mal nach Steinzeiternährung oder Palaeonahrung, da wirst Du sicher fündig. Gute Sites wie:

https://de.wikipedia.org/wiki/Steinzeitern%C3%A4hrung

können anschaulich erklären, weshalb unsere Kohlenhydratreiche Ernährung nicht optimal ist.

Für Dich ist es extrem wichtig Sport /  viel Bewegung mit guter Ernährung zu kombinieren. Fast jede Diät die empfohlen wird vergisst zu erwähnen, dass Sport den Abbau von Muskeln verhindert. Dies ist nämlich die Folge wenn man diätet ohne Sport. Wobei ich alle Formen von 4 Wochen-Diät für ungesund halte, es sei denn, man versteht eine vernünftige Ernährungsumstellung als Diät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast von anderen schon viele gute Ratschläge bekommen. Aber bei deiner Frage ist dir sicher ein Zahlendreher unterlaufen. mit 1,58 m Größe solltest du gerne 54 kg wiegen, sonst bleibt von Busen und Po nichts übrig. Nicht dass dir zu Weihnachten der Wind durch die Rippen pfeift, und du eine Lungenentzündung bekommst. Zu dünn ist auch nicht gesund;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?