10 cm Muskelverlust im Oberschenkel nach OP

1 Antwort

Das bedeutet, dass Du durch entsprechendes Training Deine Muskeln trainieren musst. Frage Deinen Physiotherapeuten.

Knieprobleme nach TEP?

Hallo Gemeinde Habe im Mai ein Hüftgelenk links bekommen.Laut Orthopäden ist das betroffene Bein ca.1 cm länger als das andere.Bis jetzt habe ich in Bezug auf Schuherhöhung nichts unternommen.Dann fingen Schmerzen im Knie innen an.Zuletzt Schwellung Oberschenkel und Knie und starke Schmerzen beim Auftreten.Morgens hält sich das in Grenzen,abends wird es schlimmer.Knie wurde geröngt,aber auf den Aufnahmen war nichts Auffälliges.Der Orthopäde führt das auf die unterschiedliche Beinlänge zurück und 1 cm Erhöhung verschrieben.Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann das aus eigener Erfahrung bestätigen?

...zur Frage

Schleifgeräsuch bzw. Reibgeräusch bei McMinn Hüft TEP nach ca. 1,5 Jahren

Ich habe seit ca.1,5 Jahren eine McMinn-Hüft TEP links, die bisher sehr zufriedenstellend funktionierte.

Nach OP der zweiten McMinn-Hüft TEP rechts habe ich ca. 4 Wochen nach OP in der linken (ca.1,5 Jahre alten Hüfte) bei Belastung ein sehr lautes Schleifgeräusch. Das Schleifgeräusch ist auch bei Bewegung ohne Belastung hörbar, jedoch dann nicht mehr so laut. Die Beweglichkeit der Hüfte links ist in alle Richtungen nach wie vor tadellos vorhanden und auch die Belastbarkeit ist unverändert hoch. Einschränkungen bzw. Veränderungen bestehen hier also keine.

Anzumerken ist, das beide Beine extrem Muskulös sind und die Gelenke sehr gut zusammengehalten werden.

Vor der OP der beiden McMinn-Hüft TEP hatte ich eine Beinlängendifferenz links von ca. +2,5 bis +3,0 cm, die durch Absatzerhöhungen rechts in Höhe von 1,5 cm ansatzweise ausgeglichen wurde.

Bei der OP der beiden McMinn-Hüft TEP wurde die Beinlängendifferenz links und rechts zwischen je ca. 0,5 bis 0,8 cm, insgesamt also zwischen 1,0 und 1,6cm ausgeglichen, so dass ich jetzt keine Absatzerhöhungen mehr in den Schuhen tragen muss.

Ein Arztbesuch mit ggf. Röntgenkontrolle wird in der nächsten Woche stattfinden.

Hat jemand ein ähnliches oder gleiches Problem bei sich oder jemand anderes feststellen können?

...zur Frage

Hüft-Op-- Reha notwendig ?!

Hallo,

Bald steht bei meiner Mutter eine Hüft-OP an.( künstliche Hüfte). Sie möchte aber nicht drei Wochen von Zuhause weg sein. Das ist absolut nicht ihr Ding, da sie alleine dort ist. Gibt es hier jemanden der auch eine ambulante Reha gemacht hat? Bzw hat der Hausarzt gesagt das man auch 3 Tage in der Woche Krankengymnastik bekommen kann und das ausreichen würde.

Grüße, Engelschen

...zur Frage

Hüftdysplasie - Coxarthrose früher - OP, ja oder nein?

Hallo, ich leider seit ich 10 Jahre alt bin an einer erworbenen Hüftdysplasie. Da ich schon bei 3 Orthopäden war und keiner genau weiß, wie schwer meine Hüftdysplasie ist und ob ich schon bald eine Dysplasiecoxarthrose haben werde, wurde ein Rotations-MRT gemacht. Ich habe auch schon die Ergebnisse bekommen, leider kann ich nichts damit anfangen. Meine Werte: CE-Winkel (li): 18° --> re: normal ; AT-Winkel (li): 43°, AT-Winkel (re): 40° ; Knieinnenrotation nach außen (li): 4° --> re: 14° Ich habe ein deutliches kneeing-Inn und habe ein kauerartiges Gangbild, sowie x-Beine. Seit ca. einem halben Jahr leide ich unter belastungsabhängigen sowie Anlaufschmerzen in der Leiste und an der Außenseite der Hüfte, und in den Oberschenkeln, außerdem auch an Knieschemerzen und Lendenwirbelsäulenschmerzen. Die Leisten-, Hüft- und Oberschenkelschmerzen sind leicht bis mittel und die Knie- sowie die LWS-Schmerzen sind stechend und ebenfalls mittel. Am Donnerstag habe ich einen Termin zur Auswertung des MRT's, aber ich möchte gerne jetzt wissen, was mit mir passiert. Muss ich operiert werden (in meinem letzten Bericht stand, dass sie eine Tripleosteotomie durchführen, wenn ich Schmerzen habe)? Bekomme ich früher Arthrose? Hat jemand Erfahrungen mit dieser OP? Danke für Antworten.

...zur Frage

Wie geht man vor, wenn ein Myom entdeckt wurde?

Bei meiner Tante wurde ein 10 cm großes Myom entdeckt. Das war natürlich ein Schock. Was wird jetzt wohl passieren? Muss es entfernt werden?

...zur Frage

Schmerzen in Oberschenkel nach Hüft OP

Hallo, vor fast drei Jahren habe ich Hut Tep links bekommen. Vier Monate danach konnte ich fast alles,wie vor der OP machen. Seit c.a 5 Monate habe ich starke Schmerzen in Oberschenkel,kann das Bein noch hoch heben,im liegen kein centymeter.Bein Versuch starke Schmerz,auch beim Husten.In Januar habe ich MRT des Beckens.Mein OP Orthopäde meint,muss alles andere ausgeschlossen sein bevor er ran an der Hüfte geht.Können die Schmerzen in Oberschenkel von was anderes kommen?Womit kann das zusammen hängen? Habe auch leichten Bahnscheibenvorffal.Er vermutet auch Leistenbruch.Habe nur Angst das etwas unerwartet raus kommt.Kann mir jemand etwas dazu sagen,hätte ruhiger schlaffen können. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?