" Schlankpflaster "

2 Antworten

und da fließt wieder schön geld in die kassen....

willste gleich noch nen schlankring? den gibts auch.

schlank bleibt man wenn man sich gesund ernährt und sport macht bzw wenn die aufgenommenen kalorien verbrannt werden. abnehmen tut man wenn mehr kalorien verbrannt werden als aufgenommen werden.

und da wird kein plaster oder ging helfen. das hilft nur deinen geldbeutel zu verkleinern.

du fragst dich doch selbst wie das gehen soll? und zurrecht das geht nicht.

lg

Du hast wahrscheinlich abgenommen, weil du gleichzeitig mit dem Pflaster - vielleicht auch unbewußt - weniger gegessen hast. Ich kann mir nicht erklären, wie so ein Pflaster Kalorien verbrennen soll. Das geht doch nicht. Und selbst wenn das Schlackenstoffe wären, alleine von denen nimmt man auch nicht ab. Eine Umstellung der Ernährung wäre dauerhafter und effektiver, was das Abnehmen betrifft.

28

denke ich auch ..wenn man darauf achtet (in dem fall durch das pflaster) nimmt man bewusst oder unbewusst weniger nahrung zu sich.

da kann man sich auch ein faden um den finger binden der einen daran erinnert weniger zu essen.

1

Kann Schlafmangel zu Konzentrationsschwierigkeiten und Sprachproblemen führen?

Hallo liebe Ratgeber-Gemeinde,

ich hätte mal eine Frage zu einem Problem, welches mich schon seit längerem beschäftigt.

Zuerst ein paar Daten von mir:

Ich bin 44 Jahre alt, männlich, leider ziemlich unsportlich und etwas Übergewichtig. Ich leide an einer kleinen Angststörung, welche mal mehr, mal weniger störend ist. Mein Blutdruck wurde bei regelmäßiger Kontrolle (beim Hausarzt in Ruhe) meistens zwischen 135-150(Systolisch) und 85-95(diastolisch) gemessen. Es gab auch schon ein paar Ausreißer bis 170 aber die hatten dann meist auch einen nervösen Hintergrund. Laut Aussage meines Kardiologen und auch des Hausarztes sollte dies mit etwas mehr Bewegung zu ändern sein. Seit langer Zeit leide ich auch an Schlafstörungen (mal mehr/mal weniger) und bin dadurch am Tage oft Müde und abgespannt. Ich meinem Job werde ich Körperlich auch nicht sehr gefordert (meist nur sitze Tätigkeit).

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Seit längerem habe ich festgestellt, das ich häufig leichte Konzentationsschwierigkeiten und auch Sprachprobleme habe. Es mach sich bemerkbar durch gelegendliches Verwechseln von Wörtern und Buchstaben oder ein Wort fällt mir gar nicht ein. Es ist jetzt nicht dramatisch. Ich kann mich immer noch gut verständigen aber ich muß mich manchmal schon stärker auf die Sätze konzentrieren, welche ich sagen will. Wie gesagt, nicht immer aber schon des Öfteren. Gestern habe ich ein Wort einfach nicht heraus bekommen, obwohl ich genau wusste was ich sagen wollte. Das ging nur ca. 5 Sekunden hat aber zu einem richtigen Angstschub geführt. Mein Gegenüber hat dies nicht mitbekommen, da ich den Satz dann schnell anders formuliert habe. Später hab ich das besagte Wort bewusst häufiger verwendet. Das ging problemlos.

Nun zu meiner Frage:

Können diese Sympthome durch die oben geschilderten Übermüdungs-Probleme auftreten? Kennt evtl. jemand dieses Phänomen. Vielleicht sogar aus eigener Erfahrung? Ich vermute, es liegt an meiner Übermüdung, hätte aber gern mal ein paar Meinungen. Wenn man die Suchfunktion im Netz bemüht, dann kommt (ausser schlimmster Diagnosen) nix Brauchbares bei raus. Nicht gut für mein ängstliches Gemüt.

Wäre nett, wenn jemand einen Tip hätte. Evtl. gibt es ja auch Leidensgenossen.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Sollte man bei Babys immer leise sein?

Meine Freundin ist zu hause immer total leise wenn ihre Tochter schläft und ermahnt auch immer alle mit einem energischen "schhhh". Ich persönlich halte das für total übertrieben. Wir das Kind dadurch nicht total geräuschempfindlich? Ich möchte das bei meinem Kind eigentlich anders machen....

...zur Frage

Was tun bei unkontrollierter Bewegung im Schlaf?

Ich scheine mich im Schlaf ziemlich viel und unkontrolliert zu bewegen. Ich wache häufig quer im Bett auf oder falle hin und wieder auch mal raus. Dann wache ich wie im Schock auf.Ich mache mir etwas Gedanken, ob ich mich da nicht mal verletze. Woher kommt das mit der Unruhe und was kann ich machen, damit ich wieder bewegungslos schlafe?

...zur Frage

Wie kann ich erfahren, ob meine Beschwerden von meinem Medikamenten (Saroten 50mg) kommt?

Ich nehme seit 6 Wochen Saroten Tabs 50 mg gegen meine Depression und meine Schlafstörungen. Leider habe ich das Gefühl, dass mich das Medikament müde macht. Außerdem habe ich 2kg zugenommen. Jetzt weiß ich nicht, ob das Symptome sind, die schon vorher da waren und jetzt nur verstärkt sind oder mir jetzt erst auffallen, weil es mir eigentlich besser geht oder ob sie durch die Medikamente hervorgerufen wurden. Was kann ich machen? Ich habe nächste Woche wieder einen Termin bei meinem Hausarzt. Soll ich nach einem anderen Medikament fragen. Es hat schon gedauert, bis ich die Wirkung von dem jetzigen Medikament gemerkt habe.

...zur Frage

Wie oft darf man Wick MediNight nehmen?

Ich habe seit ca. 3 Wochen Husten, der immer schlimmer wird. Seit ein paar Tagen ist auch meine Nase zu und ich fühle mich schlapp. Am Anfang der Erkältung hab ich vorsichtshalber 3 Nächte Wick Medi Night genommen, weil ich es mir immoment nicht leisten kann krank zu sein. Kann ich das jetzt nochmal 3 Nächte nehmen? Damit kann ich wenigstens schlafen..

...zur Frage

Augenlider

Habe mal gehört oder gelesen dass es Menschen gibt, die Ihre Augenlider nicht schliessen können (krankheits. oder unfallbedingt). Haben diese Menschen einen normalen Schlaf? Allen ein angenehmes Wochenende

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?