ist rachenpilz schlimm oder gefährlich ?

3 Antworten

Hallo louperon, 

Der sogenannte Mundsoor (Mund oder rachenpilz) kann bei Erwachsenen ein Zeichen von abwehrschwäche sein. Oder hast du in letzter Zeit Antibiotika genommen? 

Bei einer ausgeprägten Abwehrschwäche ist es möglich, dass sich der Pilz in tiefere Gewebeschichten ausbreitet. Letztendlich kann er in das Blutsystem eindringen. Die Folge ist eine Aussaat der Erreger im Körper. Dies kann zu einer Entzündung der Lungen, der Nieren, der Netzhaut des Auges, des Gehirns aber auch der Herzklappen führen.

Aber das ist alles nur ein kann, kein muss! 

Pilzerkrankungen sind unwahrscheinlich hartnäckig. Wenn das bei Dir diagnostiziert wurde, muss das umgehend behandelt werden. Ein Pilzbefall im Mund bekommt man im allgemeinen durch sehr schlechte Mundhygiene (kommt deshalb oft in Altersheimen vor) oder bei einem sehr geschwächten Immunsystem. Wurde bei Dir ein Abstrich gemacht? Was hast Du denn dagegen verordnet bekommen? Ich will doch mal schwer hoffen, dass Du ein Rezept bekommen hast - wenn nicht, musst Du sofort am Montag zum Arzt. lg Gerda

Pilz im Rachen kann man auch durch das Inhalieren von z.B. pulverigen Medikamenten gegen Asthma bekommen. Da muss man ganz besonders darauf achten, anschließend ausgiebig zu gurgeln. Lass Dir vom HNO ein gutes Antibiotikum verschreiben. Sollte das nicht ausreichend helfen, empfehle ich noch das Honöopathikum "Archangelica comp Globuli velati von WALA". Davon 3 x tgl. 10 Globuli in Mund zergehen lassen. LG

0

Schließe mich der vorherigen Antwort an.

Gute Besserung - und vom Arzt behandeln lassen!

Was möchtest Du wissen?