- Allergie - Tabletten helfen nicht mehr

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo pinkeseinhorn,

eine Hyposensibilisierung dauert in der Regel drei bis fünf Jahre.

Diese Therapie ist gegen eine allergische Reaktion bei Gräser- und Baumpollen, Hausstaubmilben, Katzenhaare und Schimmelpilze möglich. Bei Asthmatikern und Heuschnupfengeplagten soll eine Besserung möglich sein. Sowie bei Bienen- oder Wespenstiche kann sie helfen.

Im Moment arbeitet man an der Möglichkeit auch bei Nahrungsmittel- oder Kontaktallergien etwas zu erreichen. Da Tabletten oft auch entsprechende Nebenwirkungen haben.

Das heißt nach einem / zwei Jahr schon eine deutliche anhaltende Wirkung zu erreichen, ist kaum möglich. Denn in der Regel beginnt man eine Hyposensibilisierung im Winter also hätte die Hyposensibilisierung im Winter 2011 / 2012 begonnen wäre erst 2016 fertig.

Wir wissen allerdings nicht ob Du dazu ein Histamin-Intoleranz hast. Auf was bist Du den alles allergisch?

VG Stephan

Ich würde mir mal einen Beratungstermin bei einem Allergologen geben lassen. Eventuell musst du dafür etwas weiter fahren (ich habe keine Ahnung, ob es auf dem Land viele davon gibt :)), aber ich denke, das könnte sich lohnen.

Eventuell muss eine neue De-Sensibilisierung durchgeführt werden. Oder aber das Medikament gewechselt werden. Nicht aufgeben!

Bei Allergien und auch Asthma sollte man auch vermehrt auf sene Ernaehrung achten. So sind z.B. bei vielen Allergikern Getreide, besonders Weizen, Milch- und Milchprodukten ausloeser einer Allergie. Ausserdem sind staerkehaltige Produkte, Brot und saemtliche Mehlspeisen sowie Milchprodukte schleimbildend. Versuche Mal waehrend der Fruehlings- und Sommerzeit, dich vermehrt von frischem Obst und Gemuese zu ernaehren.- http://www.zentrum-der-gesundheit.de/brot.html

Hast du es schon mit einem anderen Antiallergikum versucht?

Hab auch alle Präparate durch bevor ich eines gefunden hab, das mir hilft. Auch wenn alle ähnlich wirken, unterscheiden sie sich irgendwie doch.

Was möchtest Du wissen?