Vitamin B12 zu hoch?

Was sagt dein Arzt, der dir den Wert mitgeteilt hat, dazu?

Leider nichts. Habe damals aber auch nicht direkt fragen können da mir der Wert im Krankenhaus noch nicht bekannt war. Werde mir das Labir nochmal geben lassen.

3 Antworten

Ich nehme an, Dass Du Dich verhört hast, oder etwas verwechselst. Wenn der Speicher in der Leber voll ist, nimmt der Darm nicht benötigte Mengen nicht mehr über die Darmwand auf. Somit ist eine Vit.B12 Hypervitaminose ausgeschlossen, bis auf ganz wenige Fälle. Diese (Krankheits-)Fälle sind aber für einen Betroffenen sehr viel schlimmer, da wäre eine Hypervitaminose das erheblich harmlosere Übel.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Nein, der Wert ist definitiv B12 gewesen und er war zu hoch. Das Doppelte vom Grenzwert.

0
@Kevin745

Wie soll das gehen? Der Körper/Darm nimmt bei Sättigung mit B12 kein weiteres mehr aus der Nahrung auf, wenn Du es supplementierst, das Gleiche, wenn es der Arzt spritzt, dann wird der Überschuss über die Nieren ausgeschieden.

1
@Winherby

Da fallen mir auf Anhieb Nieren- oder Leberprobleme ein. Werde mir das Labor vom Krankenhaus geben lassen, dann sehe ich weiter.

0
@Kevin745

Das ist wohl wahr, nicht ohne Grund schrieb ich in meiner Antwort:

 ......bis auf ganz wenige Fälle. Diese (Krankheits-)Fälle sind aber für einen Betroffenen sehr viel schlimmer,....... 

Ich dachte dabei an hämatologischen Erkrankungen wie Anämie, sowie Leber- und Nierenfunktionsstörungen. Nur wenn Dir dies alles bekannt ist, dann verstehe ich Deine Frage nicht, denn dann sind diese Symptome doch eigentlich klar.

1
@Winherby

Also meine Nierenwerte sind i.O. bis auf das Kreatinin was manchmal knapp unter und manchmal knapp über Grenzwert ist GFR~75. Die Leberwerte sind sonst absolut unauffällig und ein Echo Abdomen war auch unauffällig (Leber und Nieren eingeschlossen).

Daher verstehe ich nicht wo der B12 Wert herkommt und ob ein erhöhter B12 Wert, trotz guter Leber- und akzeptabler Nierenwerte, dennoch eine Erkrankung anzeigen kann. Leider sind die Ärzte welche das beurteilen können für mich unerreichbar.

0

Ich habe jetzt nochmal nachgesehen im Labor. Folgende Werte stehen drinnen:

Vitamin B12: 955pmol/l (Referenz: 142-725pmol/l)

Folsäure: 32,7nmol/l (Referenz: 4-29mmol/l)

GFR: 79ml/min

Hb: 13,5 (Referenz: 14-17,5)

1

Die B-Vitamine zählen zu den wasserlöslichen, bei zu hoher Zufuhr wird die nicht benötigte Menge über den Harn ausgeschieden !!

Du musst eine falsche Angabe bekommen haben !

Einen von Dir genannten Blutdruck von 100/160 gibt es nicht. Solltest Du 160/100 gemeint haben, so ist dieser Wert zu hoch und sollte bei Bestätigung ärztlich abgeklärt werden !!

Von Deinen Symptomen wäre der Schwindel erklärt, die anderen nicht !

Natürlich war 160/100 gemeint.

0
@Kevin745

Dann solltest Du ärztlich überprüfen lassen, ob eine Hypertonie vorliegt !

2

Ich habe jetzt nochmal nachgesehen im Labor. Folgende Werte stehen drinnen:

Vitamin B12: 955pmol/l (Referenz: 142-725pmol/l)

Folsäure: 32,7nmol/l (Referenz: 4-29mmol/l)

GFR: 79ml/min

Hb: 13,5 (Referenz: 14-17,5)

0
@Kevin745

Hallo, diese Vitaminwerte sind natürlich zu hoch.

Da muss der Ausscheidungsmechanismus nicht richtig funktionieren. Du solltest Leber- und Nierenfunktion überprüfen lassen !

1

Das liegt nicht an den Vitaminen. Zuviel wasserlösliche B-Vitamine werden vom Körper ausgeschieden.

Was möchtest Du wissen?