Trinke ich zu viel? (Täglich 5-6 Liter)?

9 Antworten

Ich denke, dass es auch schon weniger Liter tun würden. Was ich mich frage, ist was du dann trinkst. 5 Liter Wasser in einer Stunde sofort zu trinken ist definitiv nicht gut, über den Tag verteilt sollte es gehen. Ansonsten ist Wasser trinken immer gut, schlecht wird es bei den ganzen anderen Kram mit zu viel Zucker, da solltest du dir Sorgen machen.

heute sind es bisher ca. 2,5liter Wasser, Geschmackswasser und ungesüßter Tee.
(Ab und zu kommt auch Cola-Light dazu, aber nichts mit reinem Zucker)

0
@Giona

Cola Light ist ungesunder wie Cola heavy....

0

Achte darauf, dass Du ausreichend Elektrolyte zu Dir nimmst. Wenn Du reines Wasser trinkst, schwemmst Du zuviel der nötigen Salze aus, was dann zu Problemen führt. Daher sagt man auch, dass man sich mit Wasser vergiften kann. Lies dazu den Link: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2008/wasservergiftung-102.html#:~:text=Deshalb%20treten%20bei%20einer%20Wasservergiftung,Koma%20bis%20hin%20zum%20Tod.

Stell Deine Wasserflaschen nicht so offen hin, so dass Du nur zugreifen brauchst. Stell sie in den Kühlschrank, oder an einen noch schlechter erreichbaren (entfernteren) Ort, so dass Du jedesmal bei Trinkbedürfnis aufstehen und loslaufen müsstest. Dieser Trick mindert vielleicht die Trinkmenge. Denn der Griff zur Pulle kann auch eine reine (dumme) Angewohnheit sein, - ähnlich der des Rauchers, der immer nur bei bestimmten Gelegenheiten meint, ach jetzt rauch ich erst mal eine.

Also eigentlich gilt ja die Faustregel pro 20kg Körpergewicht ein Liter und wenn du noch Sport machst, dann noch einen zusätzlichen Liter.

Wenn du mehr dazu wissen willst, dann besuch doch diese Seite: www.online-fitness-kurs.com

Bei 5 Liter sollte es aufhören. Spreche bitte mit deinem Arzt. Ein Zeichen von starkem Durst kann eine schwere und harmlose Funktionsstörung deines Körpers sein, der Diabetes. Als Typ1-Diabetiker musst du die Bachspeicheldrüse ersetzten. Aber vernünftig eingestellt ist alles in Ordnung. Aber zu hoher Zuckergehalt versucht dein Körper auszuschwemmen und verlangt viel Flüssigkeit von dir. Dadurch kann extremer Durst kommen.

Oha, das ist ganz schön viel.

Wie lange geht das schon? Ich würde auf jeden Fall zum HA, was mir jetzt spontan in den Kopf kommt ist Diabetes. Da hat man auch öfters Durst.

Ja, davor habe ich auch sorge. Also unter 4 Litern trinke ich seit 4 Jahren nicht mehr und vor 2 oder 3 Jahren wurde mal Diabetes über einen Bluttest ausgeschlossen. Jetzt mache ich mir aber doch etwas Gedanken, da mir das teilweise gar nicht auffällt und ich feststelle, dass ich eine 1,5 Literflasche Wasser ausgetrunken habe und das nun wieder bestimmt seit einem halben Jahr exzessiver geworden ist.

0
@Giona

"An der Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes sind Hormone beteiligt. Einer dieser wichtigen Botenstoffe ist das ADH (Antidiuretisches Hormon)."

Ist das Antidiuretisches Hormon bei dir schon mal überprüft worden?
Entschuldige für Frage, aber dann musst du auch ganz schön oft auf die Toilette bei der großen Trinkmenge, oder?

0
@Hedwich

Nicht das ich wüsste. Davon habe ich auch noch nicht gehört.

Das ist eine gute Frage. Für mich normal - habe da nicht so den Vergleich. Wenn ich zwei Stunden spazieren gehe ist es für mich kein Thema, im Büro gehe ich glaube ich so alle eineinhalb Stunden bzw. zwei Stunden. Kann ich ja mal beobachten ^^ (Ist das ungewöhnlich?)

0
@Giona

Naja, ich gehe meistens nur alle 4-5 Stunden. Ich glaube wenn ich 6 Liter trinken würde, dann würde ich jede halbe Stunde auf die Toi rennen)

1

Was möchtest Du wissen?