Magen - neue und gute Antworten

  • Magenkrebs mit 20?
    Antwort von Tigerkater ·

    Also : Grundsätzlich solltest Du " gegoogelte " Diagnosen nicht so wichtig nehmen.

    Ganz davon abgesehen sprechen Deine Symptome nicht für eine Krebserkrankung des Magens.

    Um Deine Frage aber zu beantworten : Eine Magenkrebserkrankung kann es mit 20 Jahren geben. Es ist dies aber extrem selten.

    Gewissheit kannst Du nur bekommen, wenn Du Deinen Hausarzt um eine Überweisung zu einem Gastroenterologen bittest, um dort eine Magenspiegelung machen zu lassen.

    Letztlich : Dass Du mit Deinen Lebensgewohnheiten das Risiko für eine solche Erkrankung förderst, brauche ich Dir sicher nicht zu sagen.

  • Magenkrebs mit 20?
    Antwort von Huflatich ·

    Ich würde:

    • Morgens eine halbe Zitrone auf ein kleines Glas Wasser trinken,
    • z.B. eine Tablette Kaiser Natron (Backpulver),
    • sofort aufhören zu rauchen .
    • Ballaststoffe morgens und abends ein E-löffel voll indischen Flohsamen nehmen .
    • Bitterstoffe besorgen einnehmen .(z.B. Herbadigestiv )
    • fettarm ballast-reich essen viel Gemüse, kein Schwein, etc.
    • am Schluss, wenn alles nichts hilft, Termin beim Arzt wahrnehmen und deine Beschwerden abklären lassen .(wird schon schiefgehen ;o) )

    Buchtipp "vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr.Peter D'Adamo und Catherine Whitney. im Piper Verlag erschienen.....Vermutlich hat man mit 20 noch keinen Magenkrebs. Klar, rauchen und ungesundes Essen (Fastfood, Fett etc.) machen krank.

    Gute Besserung

  • Magenkrebs mit 20?
    Antwort von mariontheresa ·

    Hört sich eher nach einer Gastritis an. Der Ultrachall und die Magenspiegelung werden es zeigen.

    Und was erwartest du von deinem Arzt für eine Untersuchung? Der kann dir höchstens auf dem Bauch herumdrücken und etwas vermuten.

  • Reizmagen wirklich so heftig?
    Antwort von Ripperlord ·

    Ja Reizmagen / zu viel Magensäure kann mal mehr oder weniger ausgeprägt ein und auf mal was so stark "reizen" das man eine Magenschleimhautentzündung bekommen kann oder Ansätze dazu das kann Tage bis Wochen gehen und wird dann auch wieder besser, habe selber schon so oft gedacht jetzt muss da aber was sein, weil es kaum zu ertragen war und manchmal 3 Monate anhielt bis Linderung kam & nichts nur Reflux Reizung wie bei dir. Also erstmal abwarten.