Haut - neue und gute Antworten

  • Von Chlor Ausschlag bekommen?
    Antwort von Winherby ·

    Ja, das dürfte eine Reaktion auf das Chlor sein, aber der Hautarzt wird da auch nichts machen können. Denn Deine Haut ist halt etwas empfindlicher, als anderer Menschen Häute.

    Versuch es mit Eincremen der betroffenen Hautpartien vor dem Schwimmen, das sollte schützen, z. B. mit Vaseline. LG

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Leaaxaa ,

    Danke :) 

  • Von Chlor Ausschlag bekommen?
    Antwort von Melanie88 ·

    Die Möglichkeit besteht, zumal du ja selbst eine gewisse Regelmäßigkeit hast feststellen können.

    Gewissheit kann dir aber tatsächlich nur der Hausarzt geben. Würde vorsorglich mal einen Termin machen…

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Leaaxaa ,

    Danke :) das ''nicht hilfreich'' war aus versehen ich kenne mich hier noch nicht so aus 

  • Eure Meinung zu dieser Verbrennung, weitere Arztbesuche notwendig?
    Antwort von Winherby ·

    Ich bin kein Dermatologe, aber ich finde, die Wunde schaut nach der kurzen Zeit überraschend gut aus. 

    Wäre es mein Arm, ich würde noch eine Weile, - ca. eine Woche -,  einen Salbenverband mit antiseptisch wirkender Betaisodona-Salbe anbringen. Je nachdem wie es dann aussieht, entweder keinen Verband mehr oder nur noch einen leichten Kompressenverband ohne Salbe, einfach zum Schutz vor mechanischer Belastung, wie der Reibung an Kleidung.

    Eine Narbe wirst Du aber ein paar Jahre lang sehen, ehe die dann auch verwächst. 

    Also meine Meinung ist, wenn nicht doch noch eine Komplikation eintritt, ist kein weiterer Arztbesuch notwendig. VG

    http://www.onmeda.de/Medikament/Betaisodona+Salbe--wirkung+dosierung.html

  • Unter Auge ein "Beulenpickel"?
    Antwort von dinska ·

    Ich würde erstmal versuchen, vorsichtig Penatencreme anzutupfen. Die trocknet den Pickel aus und hilft bei der Heilung.

    Ausdrücken würde ich ihn nicht, denn er kann sich entzünden und das kann im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen. Gerade im Augenbereich sollte man sehr vorsichtig sein.

    Wenn es nicht besser wird lieber zum Arzt gehen, kann auch erstmal der Hausarzt sein.

  • Feine blau/ rote Fäden am Fußbereich?
    Antwort von Yvonni ·

    Hallo danke vorerst für die kurzen Rückmeldungen - im Endeffekt hat sich herausgestellt, dass es einfach nur "Besenreißer" sind - also nichts besonderes. Ich hatte jedoch im gleichen Bereich extreme Fußschmerzen und hatte mir schon gedanken gemacht ob das wohl von diesen blau-roten-Äderchen kommt... Jetzt sind die schmerzen vorbei und die Spezialisten haben gemeint, dass ich mich in jungen Jahren keine Sorgen machen muss :-) Trotzdem danke euch für die Hinweise :-D

  • Eingewachsene Haare komplett an beiden Beinen - was tun?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Das Epilieren ist auch wirklich nicht zu empfehlen, denn dabei wird ja das Haar mitsamt der Wurzel ausgerissen. Nun muss sich eine neue Wurzel bilden, dann muss das neue Haar also den Haarkanal in der Haut wieder hochwachsen, das kann ein paar Tage dauern, bis die ersten Stoppeln wieder zu fühlen sind. 

    Diese vermehrten Tage glatter Haut, - im Vergleich zur Rasur -, wird ja von vielen Frauen als der große Vorteil des Epilierens angesehen.

    Doch wo Licht ist, gibt es meist auch Schatten, so wie bei Dir. Du hast offensichtlich eine sehr kräftige dicke Epidermis, sie hat sich über die Haarkanäle geschoben. So kann es geschehen, dass der Haarkanal verschlossen, quasi zugewachsen ist, noch bevor das neu nachwachsende Haar wieder am Tageslicht angekommen ist. Dann wächst es aber trotzdem weiter, es entstehen einige Probleme, die kennst Du ja jetzt teilweise.

    Ich an Deiner Stelle würde es mit Peeling der Beine versuchen.  Leg Dich dazu erst mal ausgiebeig in heisses Wasser in der Badewanne und lass die Haut gut "aufweichen", dann erst mit dem Peelingmaterial an die Haut gehen. Wenn Du Glück hast, ist die Haut über dem Haarkanal noch nicht zu dick, sodass diese Hautschicht mit Peeling soweit abgebaut wird, dass die Haare wieder an Licht und Luft kommen.

    Wenn das nicht klappen sollte, dann würde ich zu der Kosmetikerin, die Dich epiliert hat, gehen und die Arbeit reklamieren. Sie kann dann hoffentlich weiterhelfen. 

    Wenn die auch nicht weiter weiß, würde ich mal beim Hautarzt reinschaun und mich von ihm behandeln/beraten lassen. 

    Frimele nicht so viel selber dran rum, die Haartasche die sich gebildet hat, kann sich auch schnell mal entzünden. VG

  • Eingewachsene Haare komplett an beiden Beinen - was tun?
    Antwort von dinska ·

    Das liegt daran, dass die Kapillare geschädigt wurden und die Haarwurzeln sich entzünden und verdicken, die Haare einwachsen.

    Ich kenne das Problem auch, als ich begann mir regelmäßig die Haare zu zupfen. Reibe deine Beine mit Öl ein, dem du etwas Teebaumöl zusetzt. Das hilft gegen die Rötung und das Jucken.

    Vor dem Zupfen die Haare mit Essig einreiben, da gehen sie leichter raus. Nach dem Zupfen mit dem Öl einreiben.

    Nach einer Weile ging das bei mir wieder weg und heute tut es nicht mehr weh, wenn ich die Haare zupfe und sie wachsen auch nicht mehr so toll nach. Es dauert aber seine Zeit.


  • Kleiner Tumor?
    Antwort von Winherby ·

    Der Geruch und die Konsistenz der Blase/Beule lassen auf ein Atherom schließen.

    Das beginnt mit einer verstopften Talgdrüse die immer weiter Talg produziert. Da der Ausgang aber verstopft ist, kann der Talg nicht abfließen, es bildet sich eine Tasche in der Haut, gefüllt mit Talg. Dieser Talg riecht recht unangenehm säuerlich, wenn man die Blase/Beule ausdrückt, oder aufkratzt, wie Du es gemacht hast. Die Blutung kam lediglich durch die Verletzung der Kopfhaut über dem Atherom durch das Aufkratzen.

    Geh zu einem Hautarzt, oder zu einem Chirurgen (meist Unfallarztpraxis) und lass Dir das Atherom herausschneiden, ist eine kleine Fünfminuten-OP.

    VG

  • Kleiner Tumor?
    Antwort von mariontheresa ·

    Mit dem Begriff Tumor wird in der Medizin eine Schwellung bezeichnet. Die Ursache dieser Schwellung kann eine unkontrollierte Zellteilung sein. In diesem Fall unterscheidet man zwischen einem gutartigen Tumor (wächst langsam, verwächst nicht mit dem umliegenden Gewebe und bildet keine Metastasen), und einem bösartigen Tumor (wächst schnell, verwächst mit dem umliegenden Gewebe und bildet Metastasen).

    Ein Zeichen für einen Tumor ist z. B., dass an der Stelle das Gewebe zerstört wird und bei einer Verletzung nicht heilt.  

    Wie auch immer man das nennt was du am Kopf hast (ich bin kein Arzt), Hautkrebs ist es sicher nicht. 

  • häufiger Juckreiz
    Antwort von Baerliz ·

    Hallo du / ihr vielleicht noch Leidenden.

    In meinem Fall, anfallartiger Juckreiz, Kopfschmerz (plötzlicher Bluthochdruck), innerlich aufgewühlt, fast panisch und plötzlich heftiger Durchfall. Circa 20, 30 Min. nach Einnahme.

    Ich habe ich die Lösung gefunden. PANTOPROZAL !!!!

    Magentabletten, die ich früher schon ohne Nebenwirkungen genommen hatte. Vor einem Jahr nahm ich sie nur selten bei Sodbrennen. Leider kam ich relativ spät drauf, die letzte Einnahme war ein mutiger Test, denn teils waren die Auswirkungen für meinen Körper recht katastrophal. Ich habe auch ein halbes Jahr danach immer noch das Gefühl, meine Haut ist 'nervig', oft leichtes Kribbeln.

    ICH KANN EUCH NUR WARNEN ! Vielleicht passiert dies auch bei anderen Medikamenten. Aber was ich in den vielen anderen Foren und von sooo vielen Betroffenen gelernt habe, dieses Medikament macht eher abhängig, dämpft momentan vielleicht und hilft gar nicht. Versucht alles mit richtigem /milden Essen und Trinken.

    Gute und schnelle Besserung ! LGs von BH

    p.s.: und an alle Gutmeinenden ... bitte gebt nur Tipps, wenn ihr das Problem wirklich kennt.

  • Wieso bekomme ich immer wieder Ausschlag im Intimbereich?
    Antwort von dinska ·

    Es kann sein, dass die Schlüpfer zu eng sind und durch das Schwitzen und reiben, kann es zu solchen Symptomen kommen.

    Ich würde dir raten weitere Schlüpfer, ohne Gummirand und unbedingt aus Baumwolle zu tragen.

    Gegen die Stellen kannst du morgens und abends Panthenolspray einsetzen, der lindert und kühlt, macht die Haut geschmeidig.

    Auch Multilindhautsalbe, Bepanthen oder auch Penatencreme kann hilfreich sein. Es wäre auch gut die Stellen nach der Behandlung mit einer Kompresse abzudecken.

    Alles Gute und gute Besserung!


    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Kaleido ,

    Danke, ich werde versuchen gezielter auf die Unterhosen zu achten.

    Auch die creme werd ich mal ausprobieren, bisher hatte ich sorge normale bepanthen wäre zu fettig.

  • Wieso bekomme ich immer wieder Ausschlag im Intimbereich?
    Antwort von Winherby ·

    Hast Du (seit einiger Zeit) etwas Übergewicht und entsprechend kräftige Oberschenkel?

    Rasierst Du Deine Bikinizone?

    Hast Du empfindliche dünne Haut, ähnlich die der Rothaarigen?

    Nur ein einziges Ja zu den drei Fragen würde mMn bereits reichen.

    Zinksalbe oder Bepanthen helfen zum Abheilen. Zinksalbe wirkt antiseptisch, die Bepanthen unterstützt den Heilungsprozess. Mit Bepanthen® Antiseptische Wundcreme hast Du beides gleichzeitig. 

    Damit der Gummibund diese Region nicht mehr reizen kann, solltest Du entweder garkeinen Schlüpfer -, oder nur noch Schlüpfer mit kurzem Bein tragen. Oder diese Region nicht mehr rasieren, - oder beides. 

    Gute Besserung

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Kaleido ,

    Ja, ich bin schon ewig Übergewichtig, mir ist leider auch klar das es dadurch schlimmer sein kann.

    Ich werde deine Tipps mal befolgen, vielen dank

  • Entzündete Haut was tun?
    Antwort von help4you ·

    Sei mir nicht böse aber die "wunde" wie du sie beschreibst, sieht alles andere als "böse" aus. Dem Bild nach zu urteilen bedarf es auch keiner Behandlung, solche Kleinigkeiten schafft der Körper problemlos alleine. 

    Natürlich kannst du auch täglich desinfizieren und mit Einer Salbe cremen. Spiel nicht dran rum dann heilt es ganz schnell.

  • Entzündete Haut was tun?
    Antwort von dinska ·

    Penatencreme oder auch Zinkcreme ist eigentlich gut. Vorher solltest du aber Teebaumöl  auf die Wunde geben oder sie mit starkem Alkohol desinfizieren.

    Gut ist auch am Schluss noch etwas Puder darüber zu stäuben, da kann dann die Wunde darunter gut abheilen. Alles immer mit Öl abwischen und dann neu auftragen.