Hilfreichste Antworten

  • Verschlimmern des BSV durch chirotherapeutische Engriffe möglich?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Das ist eine Frage, die gerne mal die Gegner und Befürworter der Chirotherapie gegeneinander aufbringt.

    Was für mich aus der gestellten Frage nicht zu 100% eindeutig hervorgeht ist, ob diese chiropraktischen Eingriffe vor oder nach der erfolgten OP erfolgt sind , oder erfolgen sollen. Meine nachfolgende Antwort beruht auf der Annahme, dass die Eingriffe vor der OP stattfanden, und dass diese Frage speziell auf Deinen Fall gemünzt ist, - und nicht etwa allgemein gemeint ist.

    Es gibt einige unterschiedliche Ansichten/Schulen/Verfahren bzgl. der Art der Durchführung der Chirotherapie, es gibt also verschiedene Varianten. Die sanftere Chirotherapie führt mMn nicht zur Verschlimmerung, - in Deinem Fall.

    Dennoch würde ein seriöser Chiropraktiker keine Manipulation vornehmen, wenn er die eindeutige Diagnose kennt, weil noch kein MRT durchgeführt wurde. Kennt er die Diagnose nicht, dann kann er durch versch. Test selbst halbwegs sicher befunden, ob ein Schaden an den Bandscheiben vorliegt. Danach entscheidet er über sein weiteres Vorgehen.

    Nach Durchsicht Deiner Diagnose in Deiner ersten Frage dazu, würde ich nicht von einer Verschlimmerung am Zustand der Bandscheiben ausgehen, wenn die sanftere Methode zum Einsatz kam. Aber die Nebendiagnose bzgl. der Wirbel und seiner Gelenke kann ich mir gut vorstellen, dass nach einer chiroth. Manipulation die entsp. Beschwerden als schlimmer empfunden wurden, zumindest kurzzeitig. Dazu muss auch noch der Tonus der Muskulatur Berücksichtigung finden, den ich nicht kenne.

    Wie Du nun siehst, ist Deine Frage seriös leider nicht zu beantworten, da ganz einfach viel zu viele Parameter mitspielen, die einfach unbekannt sind. So oft gehörte pauschale Aussagen wie "ich würde mich ja niemals einrenken lassen" sind dabei genauso wenig hilfreich, wie die Meinung der Befürworter, die eine Verschlimmerung an Bandscheiben generell ausschließen. Die Menschen und deren Arten von Bandscheibenproblemen sind nämlich viel zu individuell.

    Es gibt für Dich die Möglichkeit einer Behandlung und zwar die "Manuelle Therapie". Die kann Dir Dein beh. Arzt verordnen und wird in den meisten Physiotherapie-Praxen durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine Art passive Krankengymnastik die von speziell geschulten Physios durchgeführt wird. Falls nötig wird zuvor eine Serie Wärme mir sanfter Massage zum Einsatz kommen, denn stark verspannte Muskeln sind kontraproduktiv für die "MT". VG

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Charlie69 ,

    Vielen, vielen Dank für Deine ausführliche und hilfreiche Antwort!!!

    Die chirotherapeutische Eingriffe wurden vor der Operation vorgenommen. Die Diagnose war sicher bestätigt durch ein MRT. Leider haben sich im Betroffenen Segment immer wieder Blockaden ergeben, die bei verschiedenen Bewegungen schmerzhaft waren. Nach dem Einrenken war es sehr befreiend und angenehm, doch leider hielt dieser Zustand nie sehr lange, sodaß es einige Male zum Einrenken kam - vor der Operation! Innerhalb von Monaten hat sich trotz aller konservativen Maßnahmen ein Bandscheibenvorfall verschlimmert. Trotzdem ich bei allem aufgepasst habe. Daher die Frage, ob man, durch einrenken, einen Bandscheibenvorfall vergrößern kann.

    Nun, nach der Operation habe ich wieder eine ordentliche Blockade in diesem Segment. Eine Orthopädin in der Reha sagte, man dürfe nie wieder chirotherapeutisch bei mir Hand anlegen - nie wieder - das müsse man muskulär in den Griff bekommen.Eine Physiotherapeutin der Reha sagte, im Moment dürfe man da noch nicht dran gehen, aber so in 6 Wochen müsse man da auf jeden Fall etwas tun - sehr vorsichtig. Die Blockade macht mir große Beschwerden, ich bekomme bei vielen verschiedenen Bewegungen einen stechenden Schmerz. Wenn ich mir vorstelle, dass man da nie wieder dran gehen dürfte, würde mir das nicht gefallen, da die Beschwerden schon ordentlich sind.

    Besten Dank im Voraus !

    Kommentar von Winherby ,

    Das Lösen einer Blockade kann auch über die Muskulatur erfolgen, - es ist sogar die sinnvollste Lösung, wenn gleich auch die langwierigste. Die Sinnvollste einfach daher, weil fast alle Blockaden muskulär ausgelöst werden, und zwar werden vor der Blockade die Muskeln zu lange und zu einseitig belastet. Die Knochen sind ja recht passive Wesen, sie werden durch die Muskeln bewegt oder zur Ruhe gebracht. Werden Muskeln sehr einseitig dauerhaft belastet, dann verkrampfen sie, immer stärker, je länger dieser einseitig angespannte Zustand anhält. An der Wirbelsäule macht sich dies meist doppelt bemerkbar, einerseits durch eben solche Blockaden, andererseits werden die Bandscheiben ebenfalls unnötig belastet, - bis hin zum Bersten = Bandscheibenvorfall.

    Wenn diese Rehaärztin solcher Meinung ist, dann hat sie dies hoffentlich im Entlassungsschreiben auch so ausdrücklich gewürdigt, so dass Dein jetzt behandelnder Arzt Dir ausreichend viele Anwendungen von Wärme mit anschließender Massage verordnet. So kann die Normalisierung der Muskelspannung dazu führen, dass die Blockaden sich von selbst lösen, meist geschieht dies bei Bewegung, oder bei gezielte Krankengymnastik. Bei solcher Gymnastik solltest Du vorläufig Rotationen noch vermeiden, sie könnten die Bandscheiben beschädigen. VG

    Kommentar von Charlie69 ,

    @Winherby

    nochmals vielen Dank für Deine Mühe und Deine ausführliche Antwort!!!

    Also, noch bin ich in der Reha, sie wurde 2 Wochen verlängert, und ich habe den Eindruck, dass die sich hier wirklich auskennen und auch wirklich bemüht sind. Ich habe jetzt 4x wöchentlich Physiotherapie nach Bobath, dazu Wärme oder Rotlicht. Mein Physiotherapeut in der Reha bereitet sich vor Therapiebeginn vor, fragt nach den aktuellen Beschweden und geht dann gezielt das Problem an. Das habe ich bei meinem „alten“ Physiotherapeuten nicht erlebt. Das war eher nach der „wir machen mal wieder was“ Methode.

    Ich werde versuchen, nach der Reha, weiterhin dorthin zur Physiotherapie zu gehen, das ist möglich, da es ein ambulantes Reha-Zentrum ist.

    Was sie in den Entlassungsbrief schreiben weiß ich natürlich nicht, ich werde versuchen daraufhin zu weisen, beziehungsweise darum zu bitten, dass in den Entlassungsbrief hinein zu schreiben. Da ich, aufgrund von motorischen Ausfällen und Mißempfindungen, neurologisch eingestuft bin, bekomme ich ZNS Rezepte.

    Du hast mir wirklich sehr geholfen, vielen Dank !

    Beste Grüße, Charlie

    Kommentar von Winherby ,

    Ja das hört sich gutan, was Du über den Kollegen in der Reha schreibst. Habe jetzt erst bemerkt, dass Du noch in der Reha bist, - darf ich mal fragen wo, also in welcher Rehaklinik?

    Du wirst sicher nochmals einen Termin für ein Arztgespräch bekommen, da würde ich das Thema ausreichend Massage/Wärme-Verordnung ansprechen, den Arzt bitten dies betont in den Entlassungsbericht zu schreiben. Da Du vermutlich als arbeitsunfähig in die Reha gegangen bist, wirst Du auch wieder als au entlassen, das solltest Du auch weitestgehend auskosten, es kommt der Regeneration der operierten Knorpel zugute. Auch die IRENA solltest Du mitmachen, das ist eine gute Sache. Aber zusätzlich wichtig sind eben diese Wärme und Massage Anwendungen. Wenn Du merkst, dass die Muskeln dehnfähig und einigermaßen locker sind, dann ist der nächste Schritt die von mir empfohlene " Manuelle Therapie". Und bitte keine Angst, da wird nichts hauruck gerenkt, das ist eine so sanfte Therapie, dass manch ein Patient darüber eingeschlafen ist und nacher behauptete, dass der Therapeut nichts gemacht habe. Wenn die Blockaden dann peu-a-peu verschwunden sind, dann sollte der nächste Schritt erfolgen, die Prophylaxe vor weiteren Bandscheibenvorfällen. Und zwar in Form von Dehnübungen, auch die erlernst Du bei einem Kollegen. Denn wie ich weiter oben bereits schrieb, sind einseitige Verkrampfungen für Blockaden verantwortlich, diese Verkrampfungen müssen also unbedingt vermieden werden. So, nun hab ich Dich genug vollgelabert, mach das Beste draus, ich wünsch Dir alles Gute. Sollten doch noch Fragen aufkommen, frage ruhig, lG

    Kommentar von Charlie69 ,

    Guten Morgen Winherby, gibt es die Möglichkeit der privaten Nachrich hier im Forum ? Ich möchte ungern öffentlich mitteilen, in welcher Reha Einrichtung ich bin-

  • Was macht uns krank?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Hallo 8rosinchen,

    schön, dass es Dich noch gibt, Du hast sehr lange nichts von Dir lesen lassen.

     Zur Frage:

    Rutengänger sagen die Strahlung durch Wasseradern macht krank.

    Der Esoteriker sagt, dass unser Karma Krankheiten auslöst.

    Der Christ sagt, eine (schlimme) Krankheit ist eine Prüfung Gottes.

    Der Verschwörungstheoretiker ist der Meinung, dass all die Radiowellen die uns erreichen, krank machen.

    Der Ernährungswissenschaftler sagt, zeig mir was Du isst, ich sag Dir dann wie gesund/krank Du bist.

    Die WHO sagt, Krankheit ist eine Disharmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

    Der Genetiker ist der Meinung, dass alle Erkrankungen genetisch angelegt sind.

    Und irgendwie hat sich jeder so seine eigene Meinung zurechtgelegt.

     Nun such Dir etwas davon aus. LG

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Luckylucio ,

    Guter Kommentar, was ist den deine Meinung?

    Kommentar von 8rosinchen ,

    Hallo Winherby, danke für Deinen Kommentar. So differenziert mit Deinen Aussagen und Ansichten, bist Du in meiner Erinnerung.

    Interessant, dass Du Dich an mich erinnerst, denn es ist tatsächlich sehr lange her, das ich hier rumgeturnt bin...;-))

    Kommentar von 8rosinchen ,

    ...mich kann die Schulmedizin nicht krank machen, denn ich geh da nicht hin ;-))

    Kommentar von Winherby ,

    Das kann ich nachvollziehen, ich war, seit ich vor 7 Jahren in Frührente musste, auch bei keinem Doc mehr. Wobei ich nichts gegen die Schulmedizin habe, es kommt nur immer drauf an, wer sie wie gut ausführt. Ach doch, da fällt mir ein, ein vereiterter Weisheitszahn musste raus und ein entzündetes Atherom hat mir ein Chirurg aufgeschnitten, das musste beides sein. Aber sonst geht es mir gut. Danke für die Auszeichnung.

  • Schiefe Wirbelsäule?
    Hilfreichste Antwort von Tigerkater ·

    Aus Deinem bericht kann man zwar entnehmen, dass Du Wirbelsäulenprobleme seit der Kindheit hattest, aber Du erwähnst mit keiner Silbe, was bei einer orthopädischen Untersuchung als Diagnose gestellt worden ist.

    Das verwundert mich sehr !

    Zu Deiner Frage : Vor dem Ergebnis der orthopädischen Untersuchung würde ich mit dem Training aussetzen.

    Kommentar von Hamburger2592 ,

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. In erster Linie hatte ich als Kind wohl Probleme mit einer steifen Hüfte und eine Muskelschwäche in den Beinen, die aber mit Krankengymnastik behandelt wurde und später völlig rauswuchs . Das Problem mit dem Rücken ist vom Kinderarzt festgestellt worden und später hat die Ärztin beim Kreiswehrersatzamt auf eine "verkrümmte Wirbelsäule" aufmerksam gemacht. Bei dieser Gelegenheit hat mir das damals überhaupt jemand das erste Mal gesagt. Eine richtige orthopädische Diagnose in diesem Sinne gibt es dazu soweit ich weiß nicht, zumindest steht sie in keinen Unterlagen.

    Kommentar von Hamburger2592 ,

    Ergänzung: Mir wurde bei der Musterung damals grundsätzlich eine Anmeldung im Fitnessstudio ans Herz gelegt.

    Kommentar von Tigerkater ,

    Das ist ein sehr " verwegener " Vorschlag ohne Wissen der vorliegenden Erkrankung bzw. WS-Veränderung, und es besteht die Möglichkeit, Beschwerden bei einer vorliegenden WS-Veränderung zu verschlimmern !

    Kommentar von Hamburger2592 ,

    Sie hatte sich natürlich etwas genauer geäußert. Sie meinte soweit ich mich erinnere erst (zu der Sekretärin), dass ich eine Trichterbrust hätte. Danach hat sie den Rücken untersucht und meinte, dass die Trichterbrust minimal sei ("wenn der Oberkörper trainierter wäre, vielleicht sogar kaum sichtbar...") und der Rücken das größere Problem sei und dass es daran liegen würde. Sie schlug mir dann vor, insbesondere die Brust und den gesamten Rücken zu stärken, um eine gesündere Haltung und die Körperspannung zu fördern. Es ist auch schon länger her, zu der Zeit war ich aus verschiedenen Gründen ehrlich gesagt nicht so sportaffin wie heute.

    Ich trainiere mit recht konservativen Gewichten, gerade um nichts zu "verschlimmbessern", und habe eigentlich das Gefühl, meine Körperhaltung hat sich verbessert (Schultern und Hüfte etwas weiter hinten und mehr Spannung in Brust und Bauch). Ich mache für die Rückseite des Oberkörpers pro TE normalerweise zumindest eine Übung mehr als für vorne, meide so gut es geht die vordere Schulter und versuche, mit Überzügen und Face Pulls den Oberkörper aufzurichten.

    Meinst du, es wäre gesünder, nur noch Extensions (ein Hohlkreuz habe ich nicht!) zu machen und auf schwere Grundübungen ganz zu verzichten?

    Kommentar von Tigerkater ,

    Ich bleibe trotz Deiner Erklärung bei meiner Antwort : Vor dem Ergebnis der orthopädischen Untersuchung, würde ich sicherheitshalber mit dem Training aussetzen

    Kommentar von Hamburger2592 ,

    Inzwischen habe ich einen Sportmediziner konsultiert und dieser meinte ebenfalls, dass Sport im Allgemeinen und auch Fitness bei achtsamer Ausführung nicht schaden werden. Ich solle, wie bereits erwartet, vor allem die hintere Schulter, den Nacken und den Rücken trainieren und das Brust- und Bauchtraining reduzieren. Dem Arzt ist ansonsten meine leichtgradige symmetrische Trichterbrust aufgefallen, die aber ebenfalls keiner Behandlung bedarf, und man hat mich wegen meiner Körpergröße und meines Rückens zu einer bewussteren Körperhaltung im Alltag und häufigerem Aufstehen bei Schreibtisch- und Lesetätigkeiten angehalten. Des Weiteren hat man mir von bestimmten anderen Sportarten abgeraten und mir günstigere Alternativen genannt. Alle anderen Abweichungen scheinen sich im Rahmen zu halten. Danke schön!

    Kommentar von Tigerkater ,

    Das hast Du vernünftig gemacht. Aber : Ich frage mich trotzdem, warum Du zu einer WS-Untersuchung nicht auch einen Orthopäden aufgesucht hast ?

    Kommentar von Hamburger2592 ,

    Ach so, das war schon ein Orthopäde. Ich war in einem Facharztzentrum und der Arzt war Orthopäde mit Spezialisierung auf Sportverletzungen und Wirbelsäulenerkrankungen. Es wurde kein Röntgenbild erstellt, aber auf Bewegungseinschränkungen und Asymmetrien geprüft. Und diese sind offenbar auch nicht so gravierend, wie ich befürchtet hatte. Ich soll halt nur Kleinigkeiten in meinem Training und Alltagsverhalten überdenken beziehungsweise vorsichtig ausführen.

  • Knoten in der Brust spürbar?
    Hilfreichste Antwort von Horsewoman ·

    Aus der Ferne kann man dir nicht sagen, ob da wirklich etwas ist. Aber wenn du es spürst, auch wenn es nur im nassen oder eingecremten Zustand ist, dann würde ich dir empfehlen, den Termin beim Frauenarzt wenn möglich vorzuziehen. Du bist sonst immer leicht beunruhigt. Höchstwahrscheinlich ist es etwas ganz Harmloses, aber hundertprozentig sicher kann man eben nicht sein.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Franzi706 ,

    Danke, ich werde versuchen einen früheren Termin zu bekommen 😊

    Kommentar von Horsewoman ,

    Danke dir fürs Sternchen! 😊 Ich hoffe sehr, es ist nichts.

  • Extrasystolen- was hilft?
    Hilfreichste Antwort von Taigar ·

    Hi,

    Hast du denn viel Stress im Alltag? Achtest du darauf ausreichend zu trinken?

    Gegen Extrasystolen kann man meiner Meinung nach nicht viel tun ausser darauf zu achten nicht zu viel Stress im Alltag einkehren zu lassen.

    Ich würde dringend empfehlen zu schauen, ob dein hoher Puls eher davon kommt weil du dir zu viele Gedanken machst oder nicht denn Bisoprolol (So wie Betablocker Allgemein) sollten nur dann eingenommen werden wenn es Wirklich Medizinisch notwendig ist.

    Dies ist in meinen Augen nicht der Fall wenn der hohe Puls eher durch einer Herzneurose provoziert ist.

    Deine Extrasystolen können auch dadurch provoziert werden wenn du zu sehr in dein Körper horchst und gerade zu auf sie wartest.

    Alles Gute!

  • Schmerzen unterm Po im Gelenk?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Meine Vermutung ist: Entweder eine Ansatztendopathie des Bizeps Femoris, oder doch ein Knorpelschaden am Rand des Hüftgelenkes.

    Sowas bekommt man weder mit Ibus noch mit Sälbchen weg. Du solltest damit nicht zu irgendeinem Arzt, sondern gezielt zu einem Orthopäden, oder einem sonst. Arzt mit Zusatz "Sportmedizin".

    Wo gibt es denn bei uns keine freie Arztwahl? Kenne ich nur vom Bund. Solch ein Stabsarzt sollte Dich entweder ins nächste BW-Krhs zur Untersuchung schicken oder an einen niedergelassenen Orthopäden. Das gilt adäquat für Betriebsärzte.

    Selbsthilfe ist wohl noch am Ehesten mit sanfter Dauerkühlung zu erzielen. LG

    Kommentar von glueckskeks2 ,

    ja, bin beim Bund. werde morgen nochmal zum Arzt gehen

    Kommentar von Winherby ,

    Danke für den Stern. Was ist denn nun draus geworden? Warst Du in einem MRT?

  • Verbrauchte Kalorien?
    Hilfreichste Antwort von Wareturs ·

    Hallo Annemirl,

    ich würde mich auf keinen der beiden Werte 100 Prozentig verlassen.

    Grundsätzlich denke ich jedoch, dass der Wert des Fitnessarmbandes eher hinkommt, da hier die Pulsmessung in der Regel genauer ist als bei dem Ergometer :)

    Kommentar von Annermirl ,

    Vielen Dank Wareturs! :) ich dachte mir das auch schon, wobei mir der Wert des Ergometers doch besser gefällt! :D

  • Übergewicht abbauen?
    Hilfreichste Antwort von farasi ·

    es gibt kein patentrezept dafür.

    das findet im kopf statt.

    du musst die richtige ernährungsumstellung für dich selbst finden.

    solange du keinen sport machen kannst, halte ich lowcarb für eine sinnvolle variante. was es einem unmöglich macht, eine ernährungsumstellung dauerhaft beizubehalten, sind sogenannte cheatdays.

    und falls du mal lust auf süss hast bei lowcarb - zum backen kannst du nüsse statt mehl verwenden - und süssstoffe sind besser als ihr ruf - in jedem fall wesentlich gesünder als zucker.

    wenn es dir nicht so wichtig ist, schnell abzunehmen, kannst du annährern alles an gemüse und alle zuckerarmen obstsorten essen.

    dazu fleisch, käse, quark, eier, fisch, sojaprodukte wie sojadrink, sojacreme, tofu unbegrenzt und bis zu einem gewissen mass auch linsen.

    der vorteil ist, dass du dich satt essen kannst, keine kalorien zu zählen brauchst und dass es später problemlos möglich ist, das gewicht zu halten, indem du dich an deine carb-grenze langsam herantastest.

    wenn du das nicht möchtest, hilft nur ein kaloriendefizit.

    lowcarb funktioniert, indem der soffwechsel mehr energie verbraucht. im prinzip hast du dabei auch ein kaloriendefizit, da sehr viel energie für das "umbauen" bei der verbrennung des körperfetts benötigt wird. bei lowcarb solltest du immer vitamin c, eisen und magnesium substituieren, da davon sehr viel mehr benötigt wird als sonst.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von farasi ,

    vielen dank fürs sternchen.

    ich wünsche dir viel erfolg und vor allem gute besserung.

  • Suizidgedanken, was tun?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Hallo Death,

    Deine ganzen Sorgen sind ja bei Licht betrachtet rein emotional geprägt, sind also reine Stimmungssache, eine seelische Verstimmung. Ich will damit Deine Probleme natürlich nicht verniedlichen, sondern erst mal auf den Unterschied zu körperlichen Beschwerden aufmerksam machen.

    Die seelischen Stimmungen und Stimmungsschwankungen sind Deinem Alter geschuldet, Du bist voll in der Pubertät. Die täglichen Hormoncocktails die Dein Körper produziert und ins Blut abgibt, haben einen ungeahnten Einfluss auf die seelische Verfassung, also auf die Gemütslage. Sie haben somit aber auch einen heftigen Einfluss auf Deine Gedanken, daher suchen Dich solche Gedanken der Minderwertigkeit heim. Du bist momentan ein Sklave Deiner überbordenden Hormonproduktion, und glaube mir, alle jetzt Erwachsenen haben diese Phase in der Pubertät durchgemacht, und Deine jetzt in etwa gleichaltrigen Zeitgenossen machen es auch durch, der eine mehr der andere weniger heftig.

    Ich gebe Dir jetzt zwei Links, die sind sehr aufklärend für Dich, Du wirst Dich selbst besser verstehen, und was mit Dir momentan passiert. Der erste Link ist für Dich geschrieben, der zweite Link geht mehr wissenschaftlich vor, er gibt Dir den großen Überblick, was alles unsere Hormone bewirken, es ist unglaublich vielfältig. Wenn Du das dann begriffen hast, - und das wirst Du denn Du bist nicht dumm wie man an der Formulierung Deiner Frage erkennt, dann wirst Du Deinen Körper und Deine seelischen Kapriolen mit ganz anderen Augen sehen. Du wirst Dich auf jeden neuen Tag freuen und Dich selbst beobachten: "wie bin ich heute drauf?" Wenn nicht, dann lies Dir die gute Antwort von AlmaHoppe nochmals durch und beherzige ihre Tipps.

    Alles Gute

    PS.Die Links werden vom System leider nicht genemigt, ich kann sie Dir per PN zukommen lassen. Dafür stelle ich Dir eine Freundschaftsanfrage, anders geht es hier nicht. Nimm die Anfrage an, dann kann ich Dir schreiben. Blödes System hier.

  • Rückenschmerzen nach Arztbesuch und Sporr?
    Hilfreichste Antwort von kleineLaura ·

    Tennis, sehr schön. Ausgerechnet ein Sport, bei dem man gerade deine schmerzenden Gelenke besonders belastet.

    Tennis ist ein schöner Sport und lockert auch viele Gelenke. Aber die Arme... Warum spricht man gerade immer von Tennisarmen.? Die Schultern?

    Ich sehe keine negativen Zeichen, wenn man gebeugt nach vorne hin gekrümmt geht. Eimal macht man das auch beim "Nordic Walking so". Es entlastet auch etwas. Man sollte sich mal die Evolution des Menschen ansehen. Vom Affen zu einer aufrecht gehenden Schlange. Nur das Skelett hat es auszuhalten.

    Gehe mit deinen Problemen einmal zu einem Orthopäden.

  • Wieso fängt Schweiß an zu stinken?
    Hilfreichste Antwort von Darkmalvet ·

    Hallo kpop2002

    Grund dafür sind die Fette in dem Schweiß, welche von Bakterien die auf der Haut leben langsam unter anderem zu Buttersäure (Butansäure) abgebaut werden.

    Diese verursacht den unangenehmen Geruch.

    LG

    Darkmalvet

  • Bulimie Hamsterbacken gehen nicht mehr weg?
    Hilfreichste Antwort von Horsewoman ·

    Wenn du nach 10 Jahren die Bulimie besiegt hast, dann ist das einfach toll, und du kannst sehr, sehr stolz auf dich sein!

    Ich vermute, dass sich die "Hamsterbacken" mit der Zeit zurückbilden werden, aber sehr langsam. Wenn dein HNO keinen Rat hatte, kann man medizinisch wahrscheinlich nichts dagegen tun; da bin ich keine Expertin. Aber was solls? Die Bäckchen machen dich nun wirklich nicht zu einem hässlichen Menschen! Mir ist nur allzu klar, dass man als junge Frau an seinem Aussehen verzweifeln kann. Aber ich kann nur sagen, es lohnt sich nicht. Leb dein Leben, du bist eine starke Persönlichkeit!

  • Rote Punkte auf der Eichel (kein eigenes Jucken oder Brenne)?
    Hilfreichste Antwort von DrKilian ·

    Guten Tag.

    Ich bin auch der Meinung, dass ein Hautarzt Mal ein Auge darauf wirft. Nach meiner Erfahrung können diese Punkte verschiedene Ursachen haben. Solange sie keinen eitrigen Ausfluss oder Tropfen haben, gehe ich nicht von einem Pilz aus. Allerdings möchte ich logischer Weise hier keine Diagnose abgeben. Suchen sie einen Hautarzt auf, und lassen sie sich beraten. Auch wenn ihnen der ganz zum Arzt verständlicherweise schwer fällt, ich es ein ernstes Thema, welches abgeklärt werden sollte. Die Ärzte sehen solche Symptome Tag täglich und sie müssen sich für nichts schämen.

    Gute Besserung,

    Dr.Kilian

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von MrFindus ,

    Dazu sollte vllt auch gesagt werden das diese Punkte immer nach 2-3 Tage nach dem Geschlechtsverkehr auch wieder verblassen, sprich von selbst weggehen?

    So sind sie heute schon fast wieder weg. Meine Partnerin war beim Doc. Bei ihr ist alles gut. Ich tippe auf Allergie (meinte ihre Ärztin als Möglichkeit auch) oder mechanische Reizung (da hatte ich etwas von im Netz gelesen)?

  • Niederiger Blutzucker, wann messen?
    Hilfreichste Antwort von Hooks ·

    Ich finde nicht, daß Deine Werte zu niedrig sind. Ich verstehe gar nicht, wieso Du da jetzt so viel mnessen sollst. Meine Werte (und die von Familienmitgliedern) sind teils niedriger, ohne Beschwerden zu zeigen. Wenn ich Hunger habe, esse ich etwas. Kopfschmerzen bekomme ich eher von Wassermangel, vielleicht probierst Du das mal aus. Manchmal hilft auch schlicht eine Tasse Kaffee.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Psychnurse ,

    Danke für deine schnelle Antwort. Der Arzt meinte ich sollte messen, weil laut ihm der Blutzucker zu niedrig war und es mir deswegen oft schlecht geht, vermutet er. Bist du dir sicher? Habe nämlich im Internet nochmal nachgeguckt und da steht bei einem Erwachsenen ohne Diabetes sollte der BZ nach einer Mahlzeit 90 – 140 mg/dl sein, und bei mir war der meist niedriger. Aber ich weiß natürlich nicht ob das eine Rolle spielt wenn ich jetzt 83 mg/dl statt 90 habe.

    Also Wassermangel kann es definitiv nicht sein, da ich mindestens 2L Wasser pro Tag trinke + Kaffee und Tee ab und zu.

    Kommentar von Hooks ,

    Ich habe 71 und 72 gehabt, mal nüchtern, mal 1 Std nach dem Frühstück. Der Blutzucker wurde aus anderen Gründen gemessen, nicht, weil es mir schlechtgegangen wäre. Bei meinem Sohn war es noch niedriger. Für den Arzt hieß das jeweils: alles ok, (weil nach Diabetes gesucht wurde).

    Du kannst das doch selber testen, iß einfach etwas, und wenn es besser wird, war es Unterzuckerung. Dsa hat man doch manchmal, wenn man länger außer Haus war.

    Oder vermutet der Arzt eine Krankheit dahinter?

    Kommentar von Psychnurse ,

    Ah okay alles klar! Von Diabetes hat er bei mir nichts gesagt, nur eben dass ich jetzt messen soll. Naja mal schaun, ich mach mich jetzt mal nicht unnötig verrückt deswegen :) Trotzdem danke für deine Antwort!

    Kommentar von WosIsLos ,

    Fraglich, welches Wasser du trinkst...

    Kommentar von Psychnurse ,

    Was meinst du damit? Ich trinke großteils Mineralwasser und ab und zu Leitungswasser

    Kommentar von Hooks ,

    Ich nehme immer Leitungswasser. Da gibt es Menschen, die dann Mondquelle oder sowas empfehlen... aber das ist mir zu aufwendig - und zu teuer.

    Pro Tasse Kaffee eine Tasse Wasser dazu, um in der Bilanz auf "Null" zu kommen.

    Kommentar von Psychnurse ,

    Danke nochmal für deine Antwort! :) der Arzt meinte auch meine Werte seien in Ordnung und ich müsste mir keine Gedanken machen!

    Kommentar von Hooks ,

    Danke für den Stern!

  • Zahnverbreiterung - mögliche Komplikationen?
    Hilfreichste Antwort von HairTutor ·

    Die sogenannte Säure-Ätz-Technik wird wie die Adhäsivtechnik bei allen Kunststofffüllungen (zahnfarbend) angewandt. Sie ist momentan die beste Technik für das Anbringen von Kunststoff. Es liegt im Endeffekt bei dir, ob du das machen willst. Jedoch kann gesagt werden, dass das Anätzen nicht als „große Sache“ oder gar „große Schädigung“ betrachtet werden sollte.

    Je nach Größe könnte eine kleine Stelle abbrechen. Zudem kann der Kunststoff etwas dunkler werden mit der Zeit.

  • Tipps gegen Eisenmangel?
    Hilfreichste Antwort von Leenki ·

    Huhu

    Nimmst du denn genügend Vitamin C zu dir? Denn das macht die Aufnahme erst möglich. Und Milchprodukte solltest du vermeiden, das hemmt die Eisenaufnahme! Es könnte sein, dass dein Magen die Tabletten nicht aufnehmen kann. So war es bei mir zumindest.

    Ich hatte ebenfalls starken Eisenmangel & musste Tabletten nehmen. Bekam auch Bauchschmerzen davon, das sind nun leider sehr häufige Nebenwirkungen von den Tabletten und ist somit schon "normal".

    Leider ist es auch so, dass sie erst nach langer Einnahme wirken.  

    Wegen all dieser Gründe habe ich meine Ärztin um eine Alternative gebeten und sie empfahl mir intravenöses Eisen. Hier bekommt man das benötigte Eisen direkt über eine Infusion in den Körper. Da dem Körper eine große Menge an Eisen zugefügt wird, war mein Wert rasant schnell im Normalbereich. Weiteres Tabletten schlucken und deren Nebenwirkungen blieben mir somit erspart. Die Beschwerden, die der Mangel mit sich brachte, also Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, sind seitdem alle verschwunden! Meine Haare wachsen auch wieder dichter (:

    Vielleicht fragst du mal nach, ob so eine Eiseninfusion auch eine Möglichkeit für dich wäre? Hier habe ich mich auch darüber informiert: https://www.eisen-netzwerk.de/

    Hoffe ich konnte helfen! Schönen Abend noch (:

  • Übung mit dem Theraband führt zu stechenden Schmerzen im Rücken - was ist das?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Ich hab das jetzt mal im Sitzen ohne Bänder gemacht und ich habe sofort einen Reiz in den oberen Rückenmuskeln gespürt. Wenn bei dir die Stelle belastet ist, dann kann das schon wehtun. Ich glaube aber nicht, dass etwas gezerrt worden ist. Der Muskel wurde zu sehr belastet und hat sich gemeldet.

    Du solltest sehr langsam an die Bänder rangehen und das Wippen erstmal unterlassen. Das Halten ist wichtiger. Halte und gehe dann langsam wieder zurück.

    Die Bänder sind so sanft wie du sie einstellst, je kürzer um so stärker wird der Reiz. Also finde das richtige Maß für dich heraus. Schmerz bedeutet immer, halt, da war was zu arg.

    Atme auch richtig, in die Anstrengung hinein immer ausatmen und beim Nachgeben einatmen. Senke die Schulterblätter immer nach unten und achte auf richtige Bauchspannung. Dadurch kannst du solche Erfahrungen vermeiden!

    Alles Gute und viel Spaß beim Üben!

    Kommentar von Hooks ,

    Danke!

    Ich hatte im Sommer einen Krampfanfall, wo sich genau diese Muskeln zu sehr zusammengezogen haben und zwei WK-Einbrüche verursachten. Das tut also immer noch weh, aber angeblich sind die Muskeln (oder die drumherum?) drumherum zu schlapp, weil ich sehr häufig liege.

    Schmerz ist da immer (auch ohne Übung), aber daß es richtiggehend schießt, war neu.

    Aber die Idee mit dem Atmen ist gut, auch mit der Bauchspannung, das hatte ich nicht beachtet. Vielelicht klappt es so besser.

    Aber meinst Du, es ist in Ordnung, die Übungen "einfach so" zu erledigen? (sonst mache ich sie ja nicht...) Oder muß man sich da wirklich richtig warmmachen vorher?

    Kommentar von dinska ,

    Warm machen schadet nie. Du kannst es ja mal ausprobieren, wie es sich auswirkt. Auf alle Fälle würde ich das Wippen lassen.

    Die Bauchspannung ist beim Trainieren das Wichtigste. Dadurch können die Schultern nach unten gleiten und der Rücken verkrampft nicht. Auch die Knie sind geschützt, weil nicht mehr das gesamte Gewicht darauf lastet. Der Bauch ist dann wie ein Gürtel und entlastet Rücken und Beine.

    Kommentar von dinska ,

    Noch zur Ergänzung, schlaffe Rückenmuskeln sind selten die Ursache für Rückenbeschwerden, meist ist es die Haltung. Eine falsche Haltung führt sehr oft zu Rückenproblemen.

    Ich hatte als Kind immer eine falsche Haltung, weil mir keiner gezeigt hat, wie es richtig ist. Alle Ärzte schoben es auf schwaches Bindgewebe und fehlende Muskeln.

    Dann habe ich durch reinen Zufall mit Ende 40 die richtige Haltung entdeckt und seitdem sind meine Beschwerden weg, obwohl Bindegewebe und Muskeln wenigstens anfangs noch die gleichen waren.

    Kommentar von Hooks ,

    Ja, grundsätzlich stimmt das. Aber ich hatte nach 1,5 Std Brechdurchfall wie ein Wasserfall diesen Krampfanfall (zunächst Wadenkrämpfe; da fehlte also alles mögliche an Elektrolyten, denke ich), nachdem ich ein paar Stunden vorher über eine Stunde lang "auf den Knien stehend" und falsch vorgebeugt das paar cm hoch stehende Wasser aufgewischt habe, das aus der Waschmaschine im Heizkeller gelaufen war.

    Und weil ich dauernd Schmerzen hatte, anfangs non-stop, habe ich viel gelegen und gelesen, um mich abzulenken. Zunächst dachte ich, das seien die Schmerzen von den Brüchen, aber es wird nur ganz langsam besser. Die Muskeln sind also einerseits zu sehr angespannt gewesen, andererseits ist da nun alles erschlafft (vor allem der Bauch, weil alles Anspannen wehtat) - und das muß nun langsam wieder gerichtet werden durch entsprechende Gymnastik, Wärme, Ruhe und richtige Spannung.

    Ich bin da sehr am Balancieren und Ausprobieren. Es gibt ja doch immer wieder Bewegungen und Haltungen im Alltag (alles, was mit Armen nach vorne gearbeitet wird; z.B. schmerzt auch das Schneiden am Tisch - und das bei dieser riesigen Ernte... da kann ich nur minutenlang durchhalten, tue dann aber noch mehr, bevor ich mich wieder hinlege). Es schwer, hier dne richtigen Mittelweg hinzukriegen.

    Kommentar von dinska ,

    Versuche immer eine gewisse Bauchspannung zu halten. Bauch etwas nach innen und oben ziehen, dann kannst du die Arme ohne Anstrengung nach vorn bewegen, weil die Schultern locker sind. Es kommt ja viel von angespannten Schultern. Für die ist die Bauchspannung ein Segen.

    Kommentar von Hooks ,
    Die Bauchspannung ist beim Trainieren das Wichtigste. Dadurch können die Schultern nach unten gleiten und der Rücken verkrampft nicht.

    Stimmt. Man muß das ganzheitlich sehen.

    Auch die Knie sind geschützt, weil nicht mehr das gesamte Gewicht darauf lastet.

    Ich mache diese Übungen meist im Sitzen.

    Auf alle Fälle würde ich das Wippen lassen.

    Ah, okay, ich wußte nicht, daß das besonders anstrengt. Ich wollte meine Oberarmmuskeln entlasten, die sind noch geschädigt von dem Auto, wo die Servolenkung defekt war ;-)

  • Sehnenscheidenentzündung oder was sonst?
    Hilfreichste Antwort von Markus1980 ·

    Könnte es ein, dass du einen Tennisarm hast? Typische Symptome sind u.a. ein stechender Schmerz an der Außenseite des Ellenbogens der über den Unterarm bis in das Handgelenk ausstrahlt und Schmerzen im Handgelenk bei Bewegung. Die Ursache eines Tennisellbogens ist aber eine Sehnenscheidenentzündung, so am Ende sind wir wieder bei der Arztdiagnose. Am besten solltest du pausieren aber ich verstehe, dass es derzeit nicht möglich ist. Versuche so viel wie möglich trotzdem Pausen zu machen bzw. die Hände auszuschütteln, um die Muskulatur zu entspannen und zu dehnen (es gibt viele Übungen in Internet). Kühlen (viel), Topfenwickel bzw. den Kompressionsverband hilft auch bei einer Sehnenscheidenentzündung. Ibuprofen kann dir auch helfen, die Schmerzen beim Schreiben zu lindern. Um die Sehnen zu stärken hat mir mein Arzt Sehnenkapseln empfohlen: laoli vital heissen sie und bei mir habe ich das Gefühl, dass sie helfen. Außerdem viel Kalzium einnehmen, um die Knochen zu stärken. Toi Toi toi für deine Klausur!

    Kommentar von pianoeme ,

    Danke für die ausführliche Antwort

  • Schleimgefühl nach Verzehr von Joghurt, Quark etc. - ungesund?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Es kann sein, dass sich etwas von den cremigen Produkten im Hals anlagert und nach dem Husten wieder gelöst wird.

    Es ist zwar unangenehm, ich kenne dieses Gefühl auch, aber nicht gefährlich.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von since123 ,

    Vielen Dank! Noch eine Nachfrage...könnte das auch als Zeichen einer Unverträglichkeit angesehen werden oder wäre das übertrieben? Würde eh demnächst gerne etwas überprüfen lassen beim Arzt und bin am Überlegen, ob ich Michprodukte etc. mal mittesten lasse.

    Kommentar von dinska ,

    Testen kannst du es lassen, ich denke aber eher, es liegt am Rachen. Ich habe angefangen Apfelessig zu trinken, einen Esslöffel auf ein Glas Wasser. Jetzt trinke ich Heidelbeeressig mit Wasser und es ist schon viel besser geworden. Den Heidelbeeressig mache ich selbst.

    Kommentar von since123 ,

    Das klingt interessant, Apfelessig hätte ich auch daheim (obwohl selbstgemachter Heidelbeeressig natürlich besser klingt ;))! Vielen Dank für deine Einschätzung!

  • Beschwerden bei Wechseljahren, Tipps?
    Hilfreichste Antwort von Julianeliane ·

    Hallo Karin,

    wäre ganz gut zu wissen, welche Beschwerden du genau hast? An natürlichen Mitteln könntest du es zunächst mit: Fenchel, Rosenöl oder Soja probieren. Das Rosenöl hilft recht gut gegen Schlafstörungen. Hiervon kannst du dir einfach ein paar Tropfen auf ein Taschentuch machen und aufs Kopfkissen legen.. Das Öl ist aber leider recht teuer.

    Alternativ könntest du auch mal über eine Hormontherapie nachdenken und mit deiner Frauenärztin dann darüber sprechen, ob diese für dich in Frage kommt. Ich selbst mache auch gerade eine Hormontherapie und nehme Tabletten von Famenita ein. Mir hilft die Therapie sehr gut, um meine Beschwerden zu lindern und meine Lebensqualität wieder zu steigern.

    Auf Termine beim Frauenarzt wartet man wirklich immer ewig.. Solange könntest du es ja einmal mit den natürlichen Mitteln versuchen. Damit kannst du deine Beschwerden bestimmt zumindest ein wenig lindern.

    Alles Gute!

  • Arachnoidalzyste im Kopf. Könnte dies zu Persönlichkeitsänderungen und psychischen Störungen geführt haben?
    Hilfreichste Antwort von FLaeD ·

    Hallo,

    Eine Arachnoidalzyste ist meist gutartig und ein Zufallsbefund - behandeln muss man nur wenn Symptome auftreten. Mit großer Sicherheit ist diese also nicht Ursache der psychischen Probleme.

    Borderline ist eine sogenannte Persönlichkeitsstörung, also nicht durch organische Hirnschäden ausgelöst. Es gibt keine mit Sicherheit festgestellte Ursache, aber sehr häufig gab es bei den Betroffenen frühkindliche schlimme Erlebnisse. Stimmungsschwankungen sind auch typisch.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung

    Grüße,

    FlaeD

  • Was hilft gegen untere Rückenschmerzen?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Was war das für eine OP?

    Rückenschmerzen kommen oft von einer Dysbalance, Verwirblungen bzw. Verknöcherungen, von Verspannungen oder dass Bandscheiben, verspannte Muskeln auf Nervenstränge drücken.

    Helfen kann eine gezielte Gymnastik, Bewegung, Anspannung und Dehnung im Wechsel, Wärme bei Verspannungen, Kälte eher bei Entzündungen.

    Eine Infrarotlichtlampe kann in beiden Fällen hilfreich sein.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Maria1607 ,

    Ich hatte vor 4 Monaten eine Knie op vor 2 Wochen hatte ich blinddarm op

    Kommentar von dinska ,

    Dann würde ich mit gymnastischen Übungen noch 4 Wochen warten, bis alles gut verheilt ist. Die Rotlichlampe kannst du aber anwenden.

    Moderate Bewegung ist auch gut und immer beim Bücken auf einen geraden Rücken achten, Po nach hinten ziehen und Rücken nach vorn, Oberkörper auf den Oberschenkeln ablegen, wenn notwendig.

    Kommentar von Maria1607 ,

    Dankeschön

  • Rippenbruch - nach 7 Wochen kaum besser?
    Hilfreichste Antwort von Tigerkater ·

    Hallo, ich hatte vor einiger Zeit nach einem Motorrad-Unfall eine Rippenserien-Fraktur, die mich bis zu 1/4 Jahr " beschäftigt " hat.

    Die Beschwerden dauern so lange an, weil bei jeder Bewegung, bei jedem Atemzug die frakturierten Rippenenden immer wieder auseinander gezogen werden und dadurch die Wundheilung extrem verzögert wird.

    Fixieren wie bei Brüchen der Extremitäten zum Beispiel durch Gips oder elastischen Binden geht nicht, weil dadurch die Atmung erheblich behindert wird.

    Nur : Gegen sehr starke Schmerzen gibt es eine Vielzahl von Analgetika, die muss man wirklich nicht haben. Wenn Dein Hausarzt Dir nicht helfen kann, solltest Du zu einem Schmerz-Therapeuten gehen.

    Und ja, die Schmerzen wirst Du mit Sicherheit wieder los. Nur : Das dauert !!

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Horsewoman ,

    Dein letzter Absatz vor allem ist echt tröstlich! Und ein Vierteljahr - ok, dann hätte ich ja immerhin schon mehr als die Hälfte hinter mir, das macht Hoffnung.

    Leider gehöre ich zu der Gruppe von Menschen, bei denen Opioide nicht wirken. Das macht die Schmerztherapie schwierig.

    Kommentar von Tigerkater ,

    "...Opioide nicht wirken .." Das würde mich nun wirklich interessieren . Magst Du mir das erklären ??

    Kommentar von Horsewoman ,

    Es gibt eine Gruppe von Menschen, in Europa je nach Quelle 7-10% der Bevölkerung, bei denen Opioide aus genetischen Gründen keine analgetische Wirkung entfalten. Ihr Organismus stellt ein Enzym nicht her, das für die Wirksamkeit der Medikamente unabdingbar ist. Den genauen Mechanismus kann ich dir nicht erklären, bin nicht Medizinerin. Aber es weist alles darauf hin, dass ich dazugehöre; bin noch am Abklären. Darum hatte ich vermutlich zu Beginn trotz sehr starker Medikamente extreme Schmerzen, später mit viel schwächeren Nicht-Opioiden plötzlich weniger.

    Kommentar von Tigerkater ,

    Danke, ich werde mich weiter informieren.

  • Flimmernder Fleck auf Auge?
    Hilfreichste Antwort von Markus1980 ·

    Bitte lasse es vom Arzt klären. Ich habe zum Beispiel eine starke Kurzsichtigkeit und im meinem Fall, könnte eine solche Störung eine Netzhautablösung sein, die sehr schnell wieder fixiert werden kann, wenn man rechtzeitig handelt. In deinem Fall kann auf jedem Fall etwas anderes sein, harmlos, aber bitte zur Sicherheit rufe deinen Augenarzt an und erkläre das Problem. Er wird dann sicher sofort wissen, ob es sinnvoll ist, dass du dich untersuchen lässt. Toi toi toi!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Re1Animator ,

    War heute beim Arzt, es hat sich rausgestellt, dass ich versteckte Migräneanfälle hab

  • Wann lösen sich sie selbstauflösende Fäden?
    Hilfreichste Antwort von Lexi77 ·

    Hallo!

    Ich bin auch vor 2 Wochen operiert worden und die Hautwunde wurde mit selbstauflösenden Fäden genäht. Mir sagte der Arzt, die Fäden wären so nach 2-3 Wochen aufgelöst. Man kann auch bei mir an der Naht nicht mehr wirklich was von Fäden sehen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Maria1607 ,

    Bei mir sind die durch den Bauchnabel und am becken & Intimbereich gegangen da ich wasser im bauch hatte und eine Zyste am Eierstock hatte, der Blinddarm war entzündet, die Fäden sehe ich nicht aber wenn ich da rüber gehe spüre ich das.

    War vor 3 Tagen beim Artzt er meinte es sieht gut aus aber er hat mir nicht gesagt wann sich die Fäden auflösen.

    Danke

  • Welches Schmerzmittel bei Durchblutungsstörungen in den Füssen?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Ich würde dir mal verstärkt zu Fußgymnastik und Massage raten. Setze den Daumen an der Ferse unterhalb der großen Zehe an und massiere ihn drückend und reibend nach oben bis zur Zehe, mit allen anderen Zehen wiederholen.

    Dann versuchen die Finger zwischen die Zehen zu schieben, notfalls mit der anderen Hand die Zehen auseinander ziehen. Dann die Hand über die Zehen legen und Zehen nach vorn und dann nach hinten biegen, die Ballen nach unten und oben. Immer beide Füße bearbeiten.

    Zum Abschluss die Handflächen kräftig über die Fußsohlen reiben, so 40 mal.

    Auch sehr gut ist es öfter mit einem Fuß auf die Zehen zu gehen und zurück, immer versetzt im Wechsel der Füße. Mal Zehen einkrallen, als wollte man etwas aufheben. Es gibt auch Igelbälle über die man die Füße rollen kann und die die Durchblutung anregen.

    Im Allgemeinen merken wir unsere Füße immer erst, wenn sie Beschwerden bereiten. Dabei müssen sie unsere ganze Last tragen. Das Gesicht, was gar nichts zu tun hat, hegen und pflegen wir. Deshalb sollte man sich auch regelmäßig den Füßen zuwenden. Sie werden es dir danken!

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von oisele ,

    Leider ist der Patient ein 80 Jähriger, der kitzelig ist, und uneinsichtig. Aber der Rat ist sehr gut. Ich werde mal schauen was ich machen kann/"darf".

    Lieben Dank!

  • Starke Erkältung, was tun?
    Hilfreichste Antwort von NadjaaTr ·

    Hei Lilly

    Das was dein Körper momentan am meisten braucht ist Ruhe! Leg dich ins Bett und ruhe dich die nächsten Tage aus, bis du das Gefühl hast, dass es dir wieder besser geht.

    Das Fieber solltest du in den nächsten Tagen auf jeden Fall beobachten! Bezüglich deines Hustens solltest du auf jeden Fall einen Hustenlöser einnehmen. Ein Husten setzt sich ohne Medikamente schnell fest und führt oftmals zu einer Bronchitis. Durch den Schleimlöser kann sich der Schleim besser lösen und das Abhusten fällt dir leichter. Nach der Einnahme kann ich auch in der Nacht wieder besser schlafen und muss weniger Husten. Ich selbst nehme sehr gerne den Hustenlöser von Bromuc. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht und das Preis- Leistungsverhältnis ist hervorragend.

    Der wichtigste Schleimlöser ist dennoch, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen! Sprich, viel Wasser oder Tee trinken! Dadurch wird ebenfalls der Schleim verflüssigt und der Hustenreiz wird gelindert.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

    Gute Besserung! Einen guten Wochenstart ;)

  • Kopfschmerzen durch Pickel an der Schläfe?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Vermutlich ist der Pickel in dem Bereich platziert, in dem auch der Nervus Ophtalmicus verläuft. Dies ist der Augennerv und einer der drei Trigeminus-Äste.

    Durch die Raumforderung eines solchen Pickels kommt es zur Reizung des Nerves, dies macht sich durch Druck auf das Auge durch diese stechende Rückmeldung zum Pickel hin bemerkbar.

    Sollte dies nach komplettem Rückbau der genannten Wölbung nicht bessern, spätestens dann ist ein Besuch beim Hautarzt angesagt. LG

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Winherby ,

    Meinen Dank für Deine Bewertung. Wie sieht´s aus? Ist der Pickel samt Beschwerden abgeklungen? LG

  • Kann die Luftröhre alles rausbefördern?
    Hilfreichste Antwort von Tigerkater ·

    Ich hoffe, Du fragst das jetzt nicht täglich ??!!

    Kommentar von NewNutzer ,

    Nein, ich hatte das gefragt wegen ihres Kommentares, was mich etwas beunruhigte und ich noch keine Antwort erhilet. Keine Sorge ^^

    Kommentar von Tigerkater ,

    Ich wüsste nun wirklich nicht, was ich in meinem Kommentar nicht ausreichend beantwortet hätte ?!

    Kommentar von NewNutzer ,

    alles super, sie hatten noch nicht die Frage meines letzten Kommentares beantwortet. Dies war der anlass für meine Frage hier. Jetzt haben sie ja meinen letzten Kommentar beantwortet, was diese Frage nun überfällig macht

  • Was ist das (Ausschlag)?
    Hilfreichste Antwort von Winherby ·

    Das sieht nach einer einfachen Haarbalgentzündung aus. Ist nichts dramatisches, hat jeder mal, der eine mehr der andere weniger.

    Kann durch Reizung von der (ungewöhnten) langärmeligen Bekleidung sein, kann durch ein (neues?) Duschgel sein, oder, oder, oder... LG

  • Leichtes Globusgefühl bei leerem Schlucken?
    Hilfreichste Antwort von Tigerkater ·

    Kakaopulver in der Luftröhre verursacht Reizungen aber keine ernsthaften Verletzungen.

    Spätestens in einer Woche sollte dieser Reiz vorüber sein.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von NewNutzer ,

    Ehrlich gesagt wars eigentlich Proteinpulver, aber hatte Angst, irgendwelche Kommentare und keine hilfreichen Antworten mehr zu bekommen, ist aber beides ziemlich vergleichbar, oder?

    Kommentar von NewNutzer ,

    Und ich hatte auch Sorgen, dass da was vom Pulver in der Speise oder Luftröhre festklebne könnte, kann das sein?

    Kommentar von Tigerkater ,

    Ja, das ist vergleichbar.

    Das " Zeug " in der Speiseröhre wäre sicher problemloser gewesen. Da hättest Du einfach ein paar Liter nachtrinken müssen.

    Kommentar von NewNutzer ,

    ja toll, kann da noch was in der Luftröhre kleben?

    Kommentar von NewNutzer ,

    oder wie meinst du jetzt diesen kommentar? :/

    Kommentar von Tigerkater ,

    Normalerweise werden Fremdkörper, so sie denn in die " Luftröhre " geraten, durch permanenten Hustenreiz wieder entfernt.

    Sollte das nicht der Fall sein, müsste dieser eben per Spiegelung entfernt werden.

    Aber das würdest Du sicher merken, da dieser Hustenreiz dann tagelang anhält.

    Kommentar von NewNutzer ,

    ja okay, hustenreiz hab ich nicht wirklich. Ein zwei mal musst ich noch gestern Husten, aber das wurde glaub ich nicht durch das Zeug ausgelöst, wenn da überhaupt noch was steckt.
    Wird dann wie sie gesagt haben wohl noch eine Reizung sein. Sollte es nicht bald vorüber gehen, kann ich ja dann trotzdem mal zum Arzt.
    Vielen Dank für ihre Antwort.

  • Brauner Strich auf Schneidezahn?
    Hilfreichste Antwort von mariontheresa ·

    Innerhalb von 24 Stunden entsteht keine Karies in diesem Ausmaß auf der Vorderseite eines Schneidezahns. Nach deiner Schilderung tippe ich auch auf eine Verfärbung. Die kann der Zahnarzt leicht beseitigen.

  • Oberflächlicher Katzenbiss, trotzdem zum Arzt?
    Hilfreichste Antwort von Markus1980 ·

    Hier findest du alles in Details geklärt:

    https://www.der-niedergelassene-arzt.de/medizin/eine-katzenbiss-wunde-ist-stets-...

    In Kürze solltest du die Verletzung beobachten: ist der Verletzungspunkt gerötet, geschwollen und / oder überwirft, handelt es sich hochwahrscheinlich um eine Infektion und du solltest doch zum Arzt gehen. Alles Gute!

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von gabriponte ,

    Danke, hab mir das Ganze durchgelesen

  • Sodbrennen trotz das die Medikamentöse Ursache beseitigt ist, was nun tun?
    Hilfreichste Antwort von Renate1903 ·

    Hallo Sunny, ich bin sicher, dass Du inzwischen mit dem Stationsarzt gesprochen und die Ursachen Deiner vielfältigen Beschwerden geklärt hast.Meine Tastatur ist defekt, bitte entschuldige daher Schreibfehler.

    Bitte sei nicht böse, wenn ich Dir jetzt meine Sicht der Dinge schreibe. Ich meine es auch nicht abwertend oder böse, habe aber meinen eigenen Patienten stets meine Meinung gesagt, wie mir der Schnabel gewachsen ist und bin damit immer gut gefahren.

    Kranke, und dazu gehörst Du mit Deinen Eßstörungen auch, haben den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als in sich hineinzuhorchen. Jedes kleine Zipperlein wird mit Argusaugen/Ohren bemerkt, auch wenn es häufig nur von Einbildung herrührt oder gar keines ist. Es gibt auch keine anderen Themen mehr als Krankheiten und damit zusammenhängende Probleme, auch wenn man die alten Omis mitleidig ansieht, und immer denkt, dass es einem selbst NIENIENIE so gehen wird.

    Bei Deinem Gewicht ist ALLES, was Du zu Dir nimmst, und wenn es nur Zuckerwasser ist, eine Höchstleistung für Deinen Organismus. Der muss sich erst wieder daran gewöhnen, von Dir etwas Gutes zu bekommen, deshalb sind Magenprobleme völlig normal. Gleichzeitig möchte man vermeiden, zu viele Medikamente verabreichen zu müssen. Dein Körper ist geschwächt, braucht Zeit und Geduld. Schreibe Dir doch einmal auf, wann Du was isst, wann dann diese Schmerzen auftreten, was genau Du tust, einnimmst etc. und zeige das in einigen Tagen dem behandelnden Arzt. Er wird daraus viel ablesen können. Als Du nichts gegessen hast, hat Dein Körper auch reagiert, nur hastDu es nicht gemerkt, weil es Dir entweder zu schlecht ging oder Du euphorisch warst.

    Lenk Dich ab, lies, guck Fernsehen und unterhalte Dich, aber vermeide Gespräche über Dicke und Kranksein. Wenn Du ohnmächtig bist, woher kennst Du dann Deinen Pulsschlag? Entweder ist man bewußtlos oder zu sehr auf sich konzentriert, das war es, was ich damit meinte.

    Ich halte Dir alle Daumen, dass Du Dein Problem in den Griff bekommst. Das schaffst Du, wenn DU es willst.

    Liebe Grüße

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Sunny1997 ,

    Ich lenke mich eigentlich gut mit RPG auf dem Handy ab. Die Themen nenn ich nicht, aber sind schulische.

    Ich hab mit dem Arzt gesprochen, da hast du recht. Ich mag wenn jmd so redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist, wenn der Inhalt nicht völliger Blödsinn wie bei dir ist.

    Ich hab sogar Strategien für den Umgang mit den Schmerzen, nur ist es eben wichtig, dass ich manchmal nicht mal so falsch überlege.

    So Fragen kommen eh nur in so Zuständen, in denen ich deswegen Fragen in mich hinein fresse. Ich hab nur in letzter Zeit geahnt, dass ich so Zustände hab, in denen nicht mein ich sondern das 2. das ich in Realitätsverlust übernehme solche abstrusen Fragen.

    Herzlichen Dank trotzdem für die nette Antwort, ich versuche den genauen Wortlaut zu verstehen, wenn ich aktuell nicht zwischendurch Realitätsverlust erleide.

    Kommentar von Renate1903 ,

    Ich habe schon versucht, die Ärztin so gar nicht heraushängen zu lassen. Was meinst Du, wenn meine älteren Kollegen und ich früher bei den Patienten standen! Das war wie in der Kirche: So lange man Latein spricht, versteht einen wenigstens keiner. Das habe ich schon immer gehasst, und Patienten für unmündige Kinder zuhalten, erst recht. Jetzt, wo ich älter bin und häufig krankheitshalber in die Klinik muss, bin ich der Schrecken aller jungen Mediziner und Pfleger. Ich verstehe Dich gut, hat man niemanden, mit dem man reden kann, ist alles sch...... deshalb mein Vorschlag an Dich: Ich schicke Dir meine email-Adresse. Klar kann ich Dir nicht versprechen, dass ich alles stehen und liegen lassen kann, um sofort zu antworten, und es könnte auch 2 Tage dauern, aber vielleicht kann ich Dir ein bißchen helfen, diese Zeit zu überstehen, Was hat denn der Onkel Doktor überhaupt gesagt?Meine Mail-Adresse habe ich Dir in Deinen privaten Teil dieser Seite geschickt. Wenn Du magst, mach Gebrauch davon. Grüße

    Kommentar von sonne123 ,

    Toll, Sunny Hilfe anzubieten *Daumen hoch* :-)

    Kommentar von Sunny1997 ,

    Ich bin sehr froh, wenn man mir helfen tut, vor allem möchte ich nichts nur aus meinem eh viel zu grossen medizinischen Allgemeinwissen heraus nur fest legen, da ich nur 1 Person bin und wir alle wissen, eine Sicht ist häufig sehr subjektiv. Ich hab mich ja auf dieser Homepage mal angemeldet um andere Meinungen zum hoffentlich guten Fachwissen von anderen mit meinem zu vergleichen. Jahre lange hab ich mir und anderen geholfen damit, aber aktuell versuche ich mal nur mir helfen zu lassen. Bin ja eigentlich sehr bereitwillig bereit mir helfen zu lassen, wenn ich den Vorschlag auch sinnvoll und hilfreich erkenne aufgrund Fortschritte mit deren Wissen.

    Wie mein Oberarzt schon gestern schön formulierte:

    „Andere lernen das alles und meistens nicht halb so viel wie sie für ihren Beruf und dessen Alltag, dafür in spezifischen Bereichen detaillierter. Aber sie tun das aufgrund des Verlangens das ganze zu verstehen, wobei sie in manchen Bereichen in meinem Beruf mehr wissen, weil sie Sachen genauer studiert haben, als sie für meinen Abschluss nötig waren.“

    Ich weiss viel, aber auch Ich hab Lernmöglichkeiten, welche ich auch unbedingt noch ausschöpfen möchte und welche in denen ich froh bin, von anderen abhängig zu bleiben für immer und ewig.

    Deswegen Danke ich Renate dafür, dass sie sich Zeit nimmt.

  • Unfall - Krankenhaus?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Wie sie angelegt wird, hängt ganz von deiner Beweglichkeit ab. Wenn du festliegst, dann hebst du den Po hoch und die Schwester schiebt die Windel darunter, sie wird dann seitlich geschlossen.

    Wenn du dich mehr bewegen kannst, dann kannst du sie dir auch allein anlegen.

    Ein mulmiges Gefühl brauchst du nicht zu haben. Wenn dir was unangenehm ist, dann schließe einfach deine Augen. Es heißt so schön Augen zu und durch. Es gibt so manche Situation im Leben, wo es nicht anders geht.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Alex3231 ,

    Also mein Becken kann ich gar nicht bewegen. Ich werde es einmal alleine versuchen. Wenn das nicht gehen sollte wäre das ziemlich blöd. Ich will mich doch nicht vor fremden entblößen

    Kommentar von dinska ,

    Es ist wichtig was geht, alles andere musst du hinnehmen wie es kommt. Es geht sowieso nicht anders. Dein Wille ist nur befolgbar, wenn du ihn umsetzen kannst. Glaube mir, es gibt schlimmere Situationen und da muss man auch durch.

    Kommentar von Alex3231 ,

    Danke

    Kommentar von Alex3231 ,

    Danke für deine aufmunternden Worte

  • Handgelenksschmerzen nahezu komplett abgeheilt?
    Hilfreichste Antwort von dinska ·

    Ich glaube nicht, dass da ein bleibender Schaden aufgetreten ist. Es dauert schon eine Weile bis Bänder und Sehnen stabiler und elastischer werden. Solange du nur in den Schmerz hinein trainierst und nicht unter Schmerzen alles durchziehst, ist das schon ok.

    Das mit der Haltung ist sehr wichtig. Man muss immer eine optimale Haltung einnehmen, dann sind Schmerzen nur selten ein Thema, nur bei Überbelastung.

    Mach ab und an ein paar Handgelenkübungen und wenn das alles problemlos geht, dann brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen.

    Weiterhin, viel Spaß beim Training und etwas Achtsamkeit!

  • Bauchspeicheldrüseninsuffizienz und Parkinson, keinen Appetit mehr - wie kann ich zunehmen?
    Hilfreichste Antwort von Ianchris ·

    Hey Lupos,

    ich hoffe es geht dir mittlerweile besser und du hast es geschafft zuzunehmen. Falls nicht habe ich vielleicht ein paar Tipps für dich, wie du deinen Appetit anregen kannst.
    Ich empfehle Bitterstoffe zu dir zu nehmen. Diese lösen nicht nur Appetitlosigkeit und erzeugen und echtes Hungergefühl; sondern auch die Bauchspeicheldrüse wird damit stimuliert Verdauungssäfte zu produzieren. Mit einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz kann dieser Nebeneffekt sehr von Vorteil sein. Es gibt sehr starke Bitterstoffe wie Enzian. Ich empfehle dir Enziapulver zu kaufen und regelmäßig kleine Mengen davon im Mund zu behalten, bevor du sie trinkst. Das wird dir sicherlich helfen.

    Wenn du mehr Tipps zum Appetit anregen oder zunehmen wissen möchtest, dann schau gerne auf meiner Website Vorbei. Ich habe ein auf meinem Website zum Thema zunehmen einiges auch zum Thema Völlegefühl und Appetitlosigkeit geschrieben.

    Mit dem folgenden Link kommst du direkt zum passenden Artikel. https://potenzialgesundheit.de/#zunehmen-ohne-hungergefühl

    Viele Grüße und gute Besserung
    Chris von Potenzialgesundheit