Wer übernimmt Labor-Kosten für nicht eingesetzte Teilkronen?

Ich hatte kürzlich einen Termin beim ZA, bei welchem zwei Teilkronen eingesetzt werden sollten, eine hochgoldhaltige Teilkrone für unten und eine Vollkeramik-Teilkrone für oben.

Die Gold-Teilkrone war jedoch eine Spargold-Legierung und nicht die, die auf meinem Kostenvoranschlag steht und die ich an meine PKV zur Prüfung einreichte: eine hochgoldhaltige mit etwas anderem Namen. Ich bemerkte die falsche Krone daran, dass sie eindeutig silberfarben war und nicht golden. Der ZA hatte seinen Unterlagen nach fälschlich die Spargold-Variante an das externe Labor weitergegeben.

Die Vollkeramik-Teilkrone hatte ein deutlich asymmetrisches Aussehen, was aber beabsichtigt war vom Labor: Der rechte Rand hatte von oben nach unten gehend einen deutlich bauchigen Verlauf. Dadurch sollte wohl die an dieser Seite durch einen nebenan schief herausstehenden Zahn bestehende Lücke besser gefüllt werden (oder aus anderen Gründen, jedenfalls war es Absicht). Das vorherige Composite dort hatte ebenfalls einen etwas einseitig breiteren Verlauf, sah aber noch o.k. aus. Ich habe die Krone abgelehnt und in Gegenwart des dann anwesenden Zahntechnikers erklärt, dass sie möglichst zwei symmetrische Ränder haben sollte.

Muss ich jetzt aufpassen, was die Kosten für beide umsonst erstellten Teilkronen angeht? Ich bin bei einer PKV.

Zähne Krankenversicherung Zahnarzt Zahnersatz Kostenübernahme Zahntechniker Teilkrone
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Krankenversicherung + Zahnarzt

Wie viel kosten ganz normale Füllungen und übernimmt die Kasse das eigentlich nicht?

7 Antworten

Zahlt die Kasse Keramikfüllungen?

6 Antworten

Dauer Heil und Kostenplan???

2 Antworten

Wer übernimmt Labor-Kosten für nicht eingesetzte Teilkronen?

1 Antwort

Zahlt die Krankenkasse den Transport zum Zahnarzt?

1 Antwort

Wann zahlt die Zusatzversicherung?

3 Antworten

Lohnt sich eine professionelle Zahnreinigung?

2 Antworten

Ab wann zahlt die Zahnzusatzversicherung?

2 Antworten