Seit Wochen zunehmend erschöpft! LDH, HBDH + CK MB erhöht. Herzmuskelentzündung oder ganz was anderes?

Liebe User, seit nun mehr zwei Jahren (!) fühle ich mich nicht mehr richtig fit. Ich war bis dato Leistungssportler (4-5 wöchentlich) seit meinem 10. Lebensjahr. Davor war ich NIE krank. Es wurden sämtliche bildgebende Verfahren (MRT, CT, Röntgen) eingesetzt (2015), es wurde nichts gefunden. Zudem wurde die Schilddrüse überprüft (Ultraschall, Szintigrafie), EKG + Herzecho, einige Vitamine und Mineralstoffe sowie Hormone, Viren und Bakterien gecheckt. EBV war dabei wohl zurückliegend, Borreliose fraglich positiv (IgM mit 0,7 lächerlich über der Norm, genauso wie P41-Bande und OspC-Bande). --> ALLES Anfang 2015 ohne Befund

Nun wird die Erschöpfung seit einigen Wochen immer schlimmer! Ich gehe stark erschöpft ins Bett und wache auch genauso wieder auf. Egal, wie viel ich schlafe. Angemerken möchte ich, dass ich Anfang Dezember eine Kehlkopf- und Rachenentzündung hatte, die mir Antibiotika behandelt wurde. Am Dienstag und Mittwoch habe ich noch intensiv Sport getrieben, dachte das hilft evtl. Aber genau das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Es wird noch schlimmer... Besonders auffällig ist, wie lange mein Körper braucht, um sich zu regenerieren (noch Tage danach ist der Zustand kaum besser). Am Donnerstag war ich dann beim Hausarzt, der alles auf die Psyche schob... Trotzdem nahm er mir Blut ab. Heute war nun ein Brief mit den Werten in meinem Briefkasten mit der Bitte, mich dringend am Montag in der Praxis zu melden. Folgende Blutwerte waren auffällig erhöht: LDH (+317 u/l, normal bis <250) CKMB (+44 u/l, normsl bis <24) HBDH/LDH 1 (+217 u/l, normal bis <182) Troponin I-Ultra im Normbereich, genauso wie Leukos usw.

Was kann dahinter stecken? Herzmuskelentzündung ohne Symptome und trotz befundlosem EKG?

Herz Blutwerte kardiologe Krebs Leukämie Müdigkeit Psyche Erschöpfung Herzmuskel
1 Antwort
Muskelschmerzen und geschwollene lymphknoten ohne Entzündungswerte?

Hi zusammen, habe folgendes Problem und zwar wie aus anderen fragen meiner Seits hervorgeht, habe ich verschiedene Symptome seit langem und die Arzte sind planlos. Jetzt habe ich seit ca einem Monat eine eitrige Mandel Entzündung zum 7 mal dieses Jahr gehabt welche auch wieder weg ging ohne Antibiotika. Doch habe ich seit ein par tagen jetzt starke muskelschmerzen am ganzen Körper bei Bewegung usw. Und die verkrampfen auch ab und an Bizeps und Schienbein am schlimmsten. Habe auch alle lymphknoten am Hals geschwollen gehabt und leichte Halsschmerzen, geht beides aber zurück. Und in der leiste höllisch schmerzende lymphknoten. Blutwerte sind aber trotzdem alle tip top. Die linke Niere ist plötzlich auch Riesen groß aber ohne Veränderungen und Harn auch ohne Befund. Nachts habe ich trockene Augen, Nase und Mund. Staub trocken ohne jeglichen Speichel etc. Ebenfalls habe ich schon länger, das meine Arme und Beine immer wieder einschlafen und wenn ich mich mit dem Rücken irgendwo länger anlehne das auch det dann taub wird und kribbelt nach dem aufstehen aus der Position. Auch sonst nerven schmerzen beim drauf drücken überall Gelenke arme Muskeln usw. Eeg und mrt ohne Befund. Dann bei Alkohol trinken nur einen schluck Krämpfe der Muskeln im Thorax auch herz, ct ohne Befund bzgl. Morbus hodtkin.Hatte mal wegen einem allergischen astmaanfall kortison bekommen eine Tablette und hatte keine muskel schmerzen etc. Mehr aber die Arzte wollen mir keins verschreiben. Hat irgendjemand hier eine Idee? Aja im Sommer wenns warm ist habe ich extreme herz Beschwerden Krämpfe im herz bradykardie orthostatische dysfunktion etc. Im Winter "nur beklemmung" jetzt soll noch auf pfeifer und irgendso eine katzenkrankheit getestet werden. Bin echt ratlos und die körperliche schwache macht mir echt zu schaffen. Hatte damals auch mal eine schwere Darm Entzündung mit Blutungen usw. Durch Bakterien und da hatte ich auch keine Entzündungswerte odet dergleichen im Blut gehabt nur auf mein drängen wurde dann eine darmspiegelubg gemacht. Hoffe Jdm hat einen Tipp. Aja anfangs konnte ich die muskelschmerzen noch mit bcaa also Aminosäuren ausgleichen, wurde aber immer schlimmer. Danke Gruß Jan

Schmerzen Herz Rheuma Blutwerte Neurologie
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Blutwerte + Herz

Calcium senken nur über medikamente oder auch über nahrung ??

3 Antworten

Muskelschmerzen und geschwollene lymphknoten ohne Entzündungswerte?

2 Antworten

Seit Wochen zunehmend erschöpft! LDH, HBDH + CK MB erhöht. Herzmuskelentzündung oder ganz was anderes?

1 Antwort

Was bedeuten meine Blutwerte bzgl. Herz?

1 Antwort

Magnesium und Kaliummangel trotz normalen Blutwerten?

4 Antworten

Welche Werte beim großen Blutbild?

1 Antwort

Was sagen diese Blutwerte über mein Herz aus?

3 Antworten

Trop-T im Blut erhöht?

2 Antworten

Kennt sich Jemand mit Blutwerten aus?

1 Antwort