Frage von themosthappy, 15

Zyste in Gebärmutter, nun Schmerzen?

Hey Leute,

Anfang Mai bekam ich beim Sex mit meinem Freund Blutungen, dachte es lag daran das ich in der 2. Woche eine Pille zu spät genommen habe (ca. 16 Stunden zu spät). Ging also zum FA welcher mich erst wegen der vergessenen Pille beruhigte und dann Ultraschall machte.

Dabei entdeckte er eine Zyste in der Gebärmutter, wie groß weiss ich leider nicht. Er sagte mir das es an der Pille die ich nahm liegt (Lamuna 20) und verschrieb mir eine andere (Velafee). Er sagte das wir in 3 Monaten noch mal nachgucken ob die Pille angeschlagen hat was die Zyste angeht.

Nun hatte ich die ganze Zeit Zwischenblutungen, zwischendurch war vllt für 3 Tage komplett Ruhe in den 6 Wochen. Letzte Woche wurden die Blutungen aber stärker, dann bis gestern wieder schwächer und nun gehts wieder los. Dazu habe ich auch leichte Unterleibschmerzen.. Habe vor morgen zum FA zu gehen aber wollte hier erst mal wissen was ihr dazu sagt. Mein FA meinte auch wenn die Zyste in 3 Monaten nicht weg sei muss ich operiert werden, aber es muss doch einen anderen Weg geben damit die Zyste platzt, oder nicht?

Wollte morgen zum FA und danach vorsichtshalber noch mal zu meinem Hausarzt für eine 2. Meinung..

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 13

Hallo, wenn sich die Zyste durch die veränderte Hormonzufuhr nicht zurückbildet, gibt es zu einer operativen Entfernung keine Alternative. Drücke Dir die Daumen. Auch ich hatte schon mal eine Zyste - die Entfernung wird heute üblicherweise ambulant vorgenommen. Du bekommst eine Betäubung, Zyste wird entfernt und Du kannst nach in der Regel dann nach einer Stunde Dich abholen lassen (wegen der vorangegangen Betäubung ist das angebracht). Ich hatte keinerlei Schmerzen. Grüße Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community