Frage von Jazz1201, 69

Zwanghafte Zuckungen

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon seit über einem Jahr ein Problem bei dem ich nicht weiß, ob es sich überhaupt um eine Krankheit handeln könnte. Und nein, es handelt sich nicht um Tourette.

Immer Abends wenn ich im Bett liege bekomme ich so ein seltsames Gefühl im Kopf, dass erst nachlässt, wenn ich stark mit meinem Kopf oder Hals zucke und ihn manchmal sogar stark hin und her schüttle. Dies wiederholt sich am Abend so oft, bis ich endlich einschlafen kann.

Wenn ich nicht allein schlafe passiert dies jedoch nicht. Wie und warum ich damit angefangen habe, weiß ich selber nicht genau. Ich hatte es zu der Zeit nicht einfach, mehr kann ich nicht sagen.

Nun ist das natürlich nicht gut für meine Halswirbelsäule, die eh schon kaputt ist und wegen der ich Tinitusprobleme bekommen habe. Was mir da aufgefallen ist, ist dass wenn ich meinen Kopf zu stark geschüttelt habe und dann liege, zuckt meine Hand etwas als würde sie zittern.

Weiß einer was das sein könnte? LG

Antwort
von gerdavh, 63

Hallo, ich stimme Mahut zu, dass Du mal zu einem Neurologen gehst, um abklären zu lassen, ob Deine Beschwerden organisch bedingt sind. Allerdings spricht es mehr für einen Tick, da Du das nur hast, wenn Du allein schläfst. Ich würde an Deiner Stelle erstmal zum Neurologen und evtl. dann - wenn hier nichts gefunden wird - zu einem Psychotherapeuten. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Antwort
von Mahut, 48

Vielleicht solltest du damit mal zu einem Neurologen gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community