Frage von Kuchen33, 27

Zuviel schneuzen

Hallo! Vielleicht (?) klingt meine Frage etwas seltsam. Ich habe manchmal die Angewohnheit, seeehr kräftig (mit vollem Körpereinsatz) zu schneuzen, wenn mir ekelt. Beispiel: wenn mich fremde Leute anhusten. Ich habe das Gefühl was rausschneuzen zu müssen (ist auch psychisch). Der Hausarzt meinte, gut ist es nicht zb. wenn man Schnupfen hat, sonst kann im Normalfall nichts passieren, außer Nasenbluten. Mir kam dann der Gedanke, ob man eh nichts "verletzen" oder es bis zum Gehirn oder vom Gehirn weg (zb. Gehirnflüssigkeit) gehen kann? Mir kam nur dieser Gedanke, da bei Unfällen zb. Flüssigkeit aus der Nase kommen kann. Ich bin hier unwissend, darum meine Frage und hoffe auf Antworten, danke!!!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volvox, 27

Mein HNO hat mir gesagt, dass man nur so stark schneuzen soll, dass man quasi in den Ohren nichts spürt. Also kein voller Körpereinsatz, wie du ihn beschreibst. Das tut den Ohren nicht gut. Dass du dich davor ekelst, wenn andere Menschen dich anhusten, das kann ich verstehen, das geht mir genauso. Ich versuche dann immer, mich schnell wegzudrehen und den Atem eine kurze Zeit lang anzuhalten (bis die Luft wieder "rein" ist). Manche Menschen sind da leider sehr rücksichtslos, da muss ich dir beipflichten.

Kommentar von Kuchen33 ,

Hallo, danke. Wie auch der obere Kommentar meint, dürfte es fürs Ohr nicht ganz optimal sein. Fest schneuzen ist manchmal eben noch meine Reaktion auf Ekel. Ich hatte nur Bedenken (whsl. unsinnig) dass es für den Kopf/Gehirn schlecht sein könnte... Mein Hausarzt klang so, als würd das nicht sein. Du hast recht, manche Leute sind rücksichtslos bei husten etc.

Antwort
von Nelly1433, 25

Bei zu heftigem Schnäuzen können Schleim und Krankheitserreger durch die Eustachische Röhre ins Mittelohr gelangen und dort eine schmerzhafte Entzündung hervorrufen (Mittelohr- und Nebenhöhlenentzündung). Vorausgesetzt, dass man erkältet ist und sich nicht aus psychischen Gründen schnäuzt. Eine Gehirnschädigung durch Schnäuzen schließe ich aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten