Frage von Nella27, 35

Zustand nach Wurzelbehandlung

Hallo, Mittwoch hatte ich eine Wurzelbehandlung, an dem ersten Backenzahn im Oberkiefer. Er wurde auch bereits entgültig verschlossen, da keine entzündung festgestellt wurde. Das Loch war einfach nur schön sehr tief und der Zahnarzt ist sehr zufrieden, auch mit dem Röntgenbild. Seit gestern Mittag, fühlt sich der Zahn etwas unangenehm an. Das zahnfleisch ist schon seit Mittwoch bissl geschwollen, brauchte aber auch 4 spritzen.. Ich verspüre einen leichten Druck an oder in dem Zahn. Er meinte zwar es kann jetzt eine Woche dauern, bis er Ruhe gibt, von zwicken über Druckschmerz bis hin zu pochen ist alles drin, aber bin trotzdem beunruhigt. Es schmerzt nicht wenn ich hin komm, auch nicht beim Zähne putzen, er ist nicht kalt und warm empfindlich. Er tut etwas weh beim zubeißen, deshalb kaue ich auf der anderen Seite. Habe gestern dann viel gekühlt, das hilft auch wunderbar. Ich weiß ich muss jetzt bissl Geduld haben, so eine Behandlung ist anstrengend für den Zahn. In 6-12 Monaten will er den Zahn überkronen. Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen schildern, wie es euch so erging. Danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 35

Das ist normal, ich hatte schon einige Wurzelbehandlungen. Da muss jetzt erstmal etwas Ruhe reinkommen, da sich ja die Entzündung der Zahnwurzel sicherlich über einen längeren Zeitraum hingezogen hat. Dass der Zahnarzt überkronen will, ist notwendig, da wurzelbehandelte Zähne sehr kariesanfällig sind. Meine wurzelbehandelten Zähne sind alle überkront und der ZA wartet sicherheitshalber (6-12 Monate), bis wirklich sichergestellt ist, dass alle entzündeten kleinen Nervenreste auch wirklich entfernt wurden. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von Nella27 ,

Da bin ich aber froh. Also laut zahnarzt liegt dort keine entzündung vor, deswegen hat er auch direkt verschlossen. Zwei Gänge hatte der Zahn, die sich wunderbar reinigen u füllen ließen. Jetzt heißt es Geduld haben. Ich sollte aufhören an dem Zahn zu spielen, vielleicht ist er auch etwas zu hoch u er muss nochmal etwas abgeschliffen werden,

Kommentar von Hooks ,

Oh, dann geh so schnell wie möglich zum Zahnarzt! Sonst ist zuviel Druck auf dem Zahn und Du drückst die Nerven dahin ab.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn Du mit der Zunge darüber fährst und da etwas nicht stimmt (zu hoch), lass es abschleifen. Ich weiß wie das ist, unsere Zunge ist überaus sensibel, und da spielt man unweigerlich ständig mit der Zunge an diesem "Fremdkörper".

Antwort
von kreuzkampus, 31

Mutig, den Zahn so schnell zu verschließen;  aber wahrscheinlich war die Wurzel schön "gerade". Unangenehm kann es noch eine Weile bleiben. Wenn's pocht, würde ich allerdings unruhig werden. Warum will er den Zahn denn überkronen? Dafür gibt es eigentlich keine Notwendigkeit. Wenn der Nerv raus ist, kann er Jahrzehnte weiterleben.

Kommentar von Nella27 ,

Er meinte, da keine entzündung da ist, muss er nicht offen bleiben. Er hat nur ein sehr tiefes Loch. Hatte ja vorher auch keine Schmerzen. Der Zahn wurde eigentlich nur behandelt, weil die alte Füllung abgebrochen war. Darunter kam Dann ein tiefes Loch zum Vorschein. Es steht nicht mehr viel vom Zahn, er hat ihn mit Zement u kunstoff neu modeliert u will verhindern das er kaputt geht. Was mir nur recht ist...

Kommentar von kreuzkampus ,

""Es steht nicht mehr viel vom Zahn"" klingt schon anders. Hättest Du ruhig sofort schreiben können. Dann verstehe ich auch, dass er sofort verschlossen hat. Damit will er verhindern, dass noch mehr wegbricht. Also: Abwarten und hoffen.

Antwort
von Hooks, 30

Ein Tip noch: Ich nehme bei Zahnfleischproblemen immer Salviathymol. Das bekommst Du in der Apotheke. Hilft gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten