Frage von mama0711, 83

Zusammenhang zwischen kontaktblutung und Flüssigkeit in der Gebärmutter?

Hallo. Ich hätte am 19.7 meine Tage bekommen sollen. Sie blieben aus. Der test war negativ. Ich musste zwischenzeitlich zeitweise Cortison nehmen und Antibiotika. Dadurch bekam ich einen scheidenpilz. Während der Antibiotika Einnahme hatte ich das erste mal eine kontaktblutung. Das zweite mal nach der Behandlung des Pilzes. Die Blutung ging 3 tage. Der Arzt meinte das wäre die periode gewesen nur deutlich schwächer. Und nun auch nach der Untersuchung beim Arzt. Alles unauffällig bei der Untersuchung außer minimal Flüssigkeit in der Gebärmutter. Was kann das sein?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 78

Eine Kontaktblutung, das mal so nebenbei, bekommt man nur durch etwas wilden Geschlechtsverkehr. Das hat mit dem Antibiotika und dem Cortison nichts zu tun. Wenn noch nicht mal Dein Frauenarzt weiß, warum da etwas Flüssigkeit in der Gebärmutter ist, können wir als Laien da schlecht einen Rat erteilen. Durch Antibiotikagabe kann es durchaus passieren, dass sich die Menstruation verschiebt und schwächer auftritt - ist nichts Ungewöhnliches. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community