Frage von AlmaHoppe, 398

Zusammenbruch auf der Terrasse.Kann mich jemand beruhigen?

Liebe Freunde und Andere! Mein Mann ist 80.Jahre.Erkrankungen:Diabetes2,Bluthochdruck,Cholesterin,starkes Schwitzen,OP an Bauch und Ohr,Gleichgewichtsstörungen und Schwindel(altersbedingt),Taubheit!Gestern fing er an auf der Terrasse fürchterlich zu brechen.Er war schweissgebadet und zitterig.Konnte sich nicht bewegen und sagte immer nur ihm ist fürchterlich schwindelig.Er hing über das Gitter und wollte auch so bleiben.Ich leistete die üblichen erste Hilfe Massnahmen aber sein Zustand verschlechterte sich. Ich rief die 112 und als die endlich kamen hatte ich es geschafft das er in einem Stuhl saß.Nun begann das Szenarium der Behandlung.Infusion, usw.!das EKG zeigte Abweichungen,der Blutdruck war auf 220!Er wurde immerzu angesprochen war aber kaum ansprechbar.Er konnte sich nicht bewegen,brach weiter und sagte der Schwindel würde immer schlimmer werden.Der Notarzt wurde dazu gerufen,man spritzte ihm etwas in den Mund.Den Kopf wollte er dabei nicht anheben.Ersass die ganze zeit mit gebeugtem Oberkörper da! Dann sollte er versuchen aufzustehen....was überhaupt nicht ging.Auf die Liege sollte er.nach 2.Min.mischte ich mich ein und bat das nachzulassen.8.Leute standen um ihn herrum...da wares doch wohl möglich ihn auf die Trage zu heben...trotz der Schläuche. Nun liegt er auf der kardiologie auf der Wachstation.ich weiß bis jetzt noch keine Diagnose .Kein Arzt erreichbar.Personal darf nichts sage. ganz kurz durfte ich meinen Mann sprechen(ansprechbar).Er wußte auch noch nichts Visite unterwegs.Die Schwester hatte wohl kurz im Vorbeigehen angedeutet das man einen Schlaganfall-oder Gleichgewichtsausfall vermutet.Ich fahre gleich ins KH und werde dann wohl was erfahren.Kann mir jemand irgendwas dazu sagen?Und wie soll ich mich verhalten?das KH hat keinen so sonderlich guten Ruf.Aber der Notarzt wollte ihn dahin haben.Sie werden ihn mir doch wohl nicht schon mit nach hause geben? danke, Eure besorgte AlmaHoppe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 309

Hallo Alma,

ich fürchte Dein Mann hatte einen Schlaganfall. Eine der Symptome ist - Gleichgewichtsstörungen, z.B. unsicherer Gang, Fallneigung!

In dem Fall ist es notwendig, dass Dein Mann auf dem schnellsten in die nächste Klinik in eine Intensivstation kommt. Nun hast Du schnell reagiert und die 112 angerufen, ja und er ist inzwischen wieder ansprechbar. 

Nun kann man Dir nur die Daumen drücken das nicht noch etwas nachkommt. Ja und er ohne irgendwelche Ausfälle das Ganze übersteht.

Im Moment ist halt ein gutes Zeichen das er ansprechbar ist, dass ist in solch einer Situation schon sehr viel. Ja und ob er nach der Klinik in eine Anschlussheilbehandlung geht...(Rehakliniken.de).

Für den Moment kann man nur sagen es wurde das menschenmögliche getan. Ich weis nicht ob Dein Mann schon bei einem Facharzt für Geriatrie in Behandlung ist? Dieser Arzt müsste dann überwachen was Dein Mann für Medikamente bekommt und deren Wechselwirkungen. Denn es gibt Patienten die bekommen 20 Tabletten am Tag. (PRISCUS-Liste Medikamente die für ältere Patienten nicht oder nur bedingt geeignet sind).

Im Moment kannst Du nur hoffen, dass alles gut ausgeht und Dein Mann ist da auf dem besten Weg. Was der Arzt Dir in den nächsten Stunden und Tagen sagt kann man nicht ahnen. Das liegt alles in Gottes Hand 

Also versuche einigermaßen ruhig zu bleiben Ok er ist ansprechbar, dass ich schon einmal wichtig. Denn es ist wichtig das Du  nicht noch im Krankenhaus landest, wegen was auch immer.Mir ist schon klar das Du gerade auf 180 bist. Ja und man schon einmal keine guten Gedanken hat.

Aber man muss auch in solchen Fällen, so jetzt muss ich mich erst einmal hinsetzen und einen Gang zurückschalten.

Alles Gute für Euch Beide Stephan

Kommentar von AlmaHoppe ,

1000.Dank lieber Stephan....das hat mich alles beruhigt was Du geschrieben hast! Schön das es solche Menschen wie Dich gibt!

LG AlmaHoppe

Antwort
von GeraldF, 252

Mir fallen zuerst folgende Differentialdiagnosen ein :

1. akuter benigner Lagerungsschwindel. Ist gutartig - wie der Name schon sagt - aber in den ersten Stunden für den Patienten die Hölle. Gehört ins Fachgebiet der HNO-Medizin und nicht auf die Kardiologie. Die Therapie ist physiotherapeutisch !. Diese Diagnose würde ich hier rein aus der Schilderung favorisieren.

2. Andersartige Störung der Vestibularfunktion. Dagegen spricht ein wenig der plötzliche Beginn. Gehört auch in die HNO oder zu den Neurologen.

3. Kleinhirninfarkt oder Blutung. 

Kommentar von AlmaHoppe ,

Auch Dir Danke !!! 

Antwort
von TA2014, 189

Hallo.

Wenn du deinem Mann, dessen Gesundheit, sowie dir etwas Gutes tun möchtest.

Streiche vom Ernährungsplan deines Mannes ausnahmslos ALLE ungesunden Kohlenhydrate, wie Zucker, Fructose, ALLE (Auszus)Mehlprodukte (Brot, Brötchen, Baquett, Kuchen etc.), sowie ungesundes Schweinefleisch.

Stelle dessen Ernährung um auf MEHR (Bio-Öko) Rindfleisch, Geflügel, Eier, Fisch, Milch und Milchprodukte MIT Gemüse, Kartoffeln, Naturreis und NUR ganz wenig süßes Obst.

Kurz um, er muss, wenn er gesunden will, viel mehr tierisches Fett und tierisches Eiweiß verzehren.

Mit diesem Ernährungsplan wird der "schlechte" Cholesterinspiegel deines Mannes fallen und sich sein Blutdruck stabilisieren.

Gibt ihm täglich:

10g bis 15g Arginin hydrochlorid (Eiweiß Aminosäure) zum schnellen, gesunden Senken des Blutdruckes OHNE Nebenwirkungen, sowie zur Förderung der körperlichen Durchblutung ALLER Organe, damit er auf unsinnige Medikamente(*) die mehr Schaden als Nutzen verzichten kann.

* Nebenwirkungen von Medikamente gegen Blutdruck, u.a.:

Schwindel, Benommenheit, Allergien, Magen- und Darm-Beschwerden,. negative Beeinflussung des Blutzuckerspiegels und der Blutfettwerte

Wirkung der Medikamente gegen Bluthochdruck: KAUM

* Nebenwirkungen von Cholesterin senkende Medikamente, u.a.:

 Abbau von Muskelgewebe, so auch der des Herz, Bildung von Kreatinin, Überlastung der Nieren durch Kreatinin, Ausfall der Nieren.

Wirkung der Medikamente gegen hohes Cholesterin: SELTEN bis nie.

10g bis 15g Cholin bitatrat, zur Stärkung der Leber, Fettabbau der Leber, Senkung des LDL-Cholesterins, Schutz des Herz, Schutz des Darms, Beseitigung von Arteriosklerose, Beseitigung von Prostata BPH/BPS u.v.m. 

Weitere Beiträge von mir in Sachen gesunder Ernährung, u.a. hier:

//gesundheitsfrage.net/frage/ernaehre-ich-mich-gesund?foundIn=answer-listing#answer-1020335

Wünsche deinem Mann gute Besserung,

p.s.

o.g. Arginin und Cholin findet in ALLEN tierischen Nahrungsmittel vor, hochdosiert u.a. in Rinderleber und Hühnereier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community