Frage von raulininchen, 126

Bin selber krank. Kann ich zur Pflege meiner Mutter gezwungen werden?

Hallo, meine Mutter, 90 Jahre, ist stark pflegebedürftig. Kann ich gezwungen werden sie zu pflegen, obwohl ich unter Depressionen leide und mich nicht dazu in der Lage fühle.

So arg sich das jetzt anhören mag, ich kann es einfach nicht.....

Antwort
von evistie, 126

Nein, niemand kann Dich zwingen. Aber es wäre wünschenswert, wenn Du Dich trotz Deiner Erkrankung darum kümmerst, dass Deine Mutter versorgt wird. Das kann je nach Befinden Deiner Mutter ein ambulanter Pflegedienst sein oder auch ein Platz im Pflegeheim. Wenn Du Dich auch dazu nicht in der Lage fühlst, besteht die Möglichkeit der amtlichen Betreuung - erkundige Dich danach! Egal, wie das Verhältnis zu Deiner Mutter ist - das bist Du Ihr meines Erachtens schuldig.

Antwort
von Winherby, 95

Wie sollte Dich denn jemand zwingen können? Mit einer Pistole auf der Brust?


Nein, Dich kann niemand Fremdes zwingen eine alte Mutter zu pflegen und für sie zu sorgen, es sei denn, Dein eigenes Gewissen zwingt Dich dazu.

Das kann aber auch nur dann passieren, wenn Du Dir mal überlegst

  • wieviele tausendmal Dir Deine Mutter den Popo sauber gewischt hat,
  • wieviel tausende Male Dir die Mama das Frühstück gemacht hat,
  • wie oft sie für Dich gekocht hat,
  • wie oft sie für Dich einkaufen ging,
  • wie oft sie für Dich Dein Zimmer aufräumte und putzte,
  • wie oft sie schlaflose Nächte hatte, wenn Du mit Freunden umherzogst,
  • (eventuell auch ) wie oft sie zur Arbeit ging, um Dich satt zu bekommen,
  • wie oft sie sorgenvoll an Deinem Bett saß, immer wenn Du krank warst,
  • wie oft sie Dich in die Arme genommen und gestreichelt und getröstet hat,
  • wie oft sie Dir vorgelesen hat, wenn Du nicht einschlafen konntest,
  • wieviele Male sie mit Dir zum Arzt lief wenn Du krank wurdest,
  • wie oft sie Dich zur Schule begleitet hat,
  • wie oft sie Dich unterstützt und gefördert hat,
  • und ganz sicher noch viele andere Dinge, die Mütter mit großer Selbstverständlichkeit für ihre Kinder tun.


Selbst wenn nicht alles aus der Liste auf Dich/Euch zutreffen sollte, ich vertrete die Auffassung, mit gleicher Selbstverständlichkeit sollte dies auch umgekehrtstatt finden, - zumal die Dauer dieser Fürsorge altersbedingt erheblich kürzer ausfallen wird, als es umgekehrt der Fall war.

Sollte Dein Verhältnis zur Mutter aber aus irgendwelchen Gründen seit langem zerrüttet sein, da gäbe es auch noch die Begriffe des Vergebens und des Verzeihens.

Solltest Du aber wirklich absolut unfähig sein, wegen Deiner eigenen Erkrankungen, dann wäre es verständlich, wenn Du die Pflege nicht übernehmen willst.

Aber ob "... mich nicht dazu in der Lage fühle." dem gleich zu setzen ist, das dürfte hier die Frage sein. Aber wie oben erwähnt, muss das Dein Gewissen für Dich entscheiden. LG


Antwort
von dinska, 109

Wenn du es nicht kannst, dann kann dich keiner dazu zwingen. Wie schon gesagt gibt es ambulante Pflegedienste oder ein Pflegeheim. Du könntest aber entsprechend deines Einkommens an den Kosten eines Pflegeheimes beteiligt werden. Man muss immer als abwägen und die beste Lösung suchen und finden. Einfach sagen, ich kann das bzw. ich will das nicht, ist etwas zu einfach, denn es ist deine Mutter und du kannst auch mit zur Verantwortung gezogen werden, meist eben in finanzieller Hinsicht.

Antwort
von sonne123, 98

Hallo raulininchen, das hört sich ganz und gar nicht arg an und du mußt darum auch kein schlechtes Gewissen haben. Zwingen darf und kann dich niemand....die Pflege der Eltern ist eine Zeit und kraftraubende Tätigkeit, wobei die eigenen Bedürfnisse allzuoft in den Hintergrund gestellt werden und die eigene Familie zu kurz kommt. Wenn du dazu bereit bist,dann sollte es aus vollstem Herzen kommen, denn auch der Pflegebedürftige spürt so etwas....es kann leicht zu einer Überforderung kommen und damit ist weder dir noch deiner Mutter geholfen. Tips wie du trotzdem helfen kannst, hast du hier schon erhalten. Ich wünsche dir und deiner Mutter alles Gute. LG 

Antwort
von Unknow12, 108

Wie schon oben erwähnt wurde, niemand kann dich dazu zwingen, deine Mutter zu pflegen. Was ich dir raten würde, dass du dir professionelle Hilfe suchst, damit gegeben ist, dass deine Mutter gut versorgt ist. Dies kann im Rahmen von ambulanter Pflege oder auch stationärer Pflege sein. Du könntest auch eine kurzzeitig Pflege für deine Mutter beantragen. 

Alles Gute für dich und deiner Mutter. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten