Frage von checkmyhelp2, 115

Zunge hinten blutet...

Also steht ja eigentlich schon oben. Es sind diese knospen diese gröseren dazu brennt sie au ein bischen. Im Internet habe ich nichts auser Krebs gefunden (wie auch wenn man mal husten hat oder sonst was). Naja da denke ich eher anderst weil ich erstens 18 Bin und sonst keine "Krebs" Symptome habe. Kann es daran liegen dass ich krank bin? Bin nähmlich ganz stark erkältet.

Grüsse

Antwort
von StefanieMiller, 115

Wenn du ganz stark erkältet bist dann ist vermutlich dein ganzer Rachenraum in Mitleidenschaft gezogen. Und dann ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn sogar die Zunge ein bischen blutet. Du solltest deinen Mundraum mit Salbei ausgurgeln. Salbei heilt und beruhigt die Mundschleimhaut und damit auch deine Zunge. Das bluten wird dann bestimmt aufhören. Du kannst ruhig an mehreren Tagen aufeinander mehrmals täglich gurgeln. Salbei ist keinesfalls schädlich, wenn man es häufig verwendet.

Antwort
von Medicus92, 92

Hallo,

also den Krebs vergesse mal wieder ganz schnell. Ich denke, dass es eine harmlose Reizung oder eine beginnende Entzündung der Zunge (sog. Glossitis) ist. Vielleicht hast du auch etwas scharfkantiges gegessen, was die Zunge irritiert hat. Besorge Dir aus der Apotheke die rezeptfreie Myrrhentinktur und betupfe die Stelle vorsichtig und das 3x/Tag.

Bei einer Verschlimmerung oder ausbleibender Besserung solltest Du zum Haus- oder HNO-Arzt gehen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Kommentar von gerdavh ,

Myrrhetinktur findest Du also empfehlenswert? Dann erkläre mir mal, warum bei der anderen Anfrage Teebaumöl nicht zu empfehlen ist. Bei beiden Produkten handelt es sich um ein antibakterielles, antimykotisches ätherisches Öl.

Kommentar von Medicus92 ,

Die hautreizenden und ekzemauslösenden Eigenschaften durch Teebaumöl sind hinlänglich bekannt. Ihnen wahrscheinlich nicht! Nicht umsonst hat Teebaumöl in Deutschland keine Zulassung als Arzneimittel.

Die Myrrhentinktur ist weit aus milder, als das Teebaumöl. Auf eine Hautveränderung, deren Ätiologie unklar ist, sollte jedenfalls kein Teebaumöl oder sonstige Mittel appliziert werde, da man mit der falschen Therapie sich der Zustand verschlimmern kann. Um eine Hautveränderung beurteilen zu können, muss man sie zu erst gesehen haben und erst dann kann man eine Therapie einleiten. Die Beurteilung sollte von einem Arzt erfolgen, da dieser sich damit auch auskennt.

Kommentar von walesca ,
...mit der falschen Therapie sich der Zustand verschlimmern kann. Um eine Hautveränderung beurteilen zu können, muss man sie zu erst gesehen haben...Die Beurteilung sollte von einem Arzt erfolgen, da dieser sich damit auch auskennt.

Ganz Recht! Hast Du die Hautveränderung denn gesehen, bevor Du hier Myrrhetinktur empfiehlst?? Du solltest hier lieber nicht mit zweierlei Maß messen!! LG

Antwort
von gerdavh, 89

Hallo, wenn Du ausschließen kannst, dass Du Dich fest auf die Zunge gebissen hast, das würdest Du ja wohl wissen, ginge ich an Deiner Stelle zu einem HNO-Arzt. Es muss untersucht werden, ob Du aufgrund einer Glossitis kleine Geschwüre bekommen hast, die nun aufgegangen sind. Eine Glossitis muss, wenn Bakterien die Ursache sind, antibiotisch behandelt werden

http://de.wikipedia.org/wiki/Glossitis

Gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von checkmyhelp2 ,

Hallo

Ich wahr vor ca. 2-3 wochen beim HNO und alles war in Ordnung weil ich Blut spuckte ging ich zu ihm und er sagte alles währe in ordnung.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn jemand Blut spuckt, kann nicht alles in Ordnung sein. Er muss doch irgendwas gesagt haben - schau Dir mal genau Deinen Mund an. Hast Du irgendwo an der Mundschleimhaut kleine Geschwüre? Hast Du auch bestimmt nicht einfach Zahnfleischbluten? Bist Du Dir überhaupt sicher, dass das Blut aus der Zunge kommt? Hast Du Schmerzen beim Schlucken?? Dann könntest Du auch eine Entzündung der Speiseröhre haben, das wäre hässlich. Wäre ich an Deiner Stelle, ginge ich - falls das möglich ist - nochmal zu einem anderen Arzt. Alles Gute. lg Gerda

P.S. Innerhalb von drei Wochen kann sich auch einiges ändern!!!! Geh heute wenigstens mal zu Deinem Hausarzt. Er wird entscheiden, ob weitere Untersuchungen möglich sind oder stellt evtl. selbst sofort eine Diagnose.

Kommentar von gerdavh ,

Korrektur: ... ob weitere Untersuchungen nötig sind. Zum Beispiel Spiegelung der Speiseröhre oder ein Rachenabstich. Vielleicht auch einfach ein Zahnarztbesuch ?

Kommentar von checkmyhelp2 ,

Also, ich habe keine Schmerzen, und ich habe auch keine anderen Symptome wie Schluckbeschwerden oder sonst was. Er sagte mit meinem Hals etc. Währe alles in ordnung und dass das warscheinlich vom husten kommt weil dadurch warscheinlich kleine äderchen platzen. Und ich habs auch immer wenn ich stark husten muss, ich hatte es ja aich schon vor 3 wochen siehe andere Fragen. Was der grund war wiso ich ging. Es hat sich auch nichts verändert die Zunge sieht aus wie vor einem halben jahr. Siehe Bild da wo ich den Finger raufhalte blutet es manchmal (werde die Frage nochmals stellen.). Ich sehe auch keine geschwüre oder sonst was.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn man starken Husten hat, sollte man immer in ein Kissen husten oder zumindest in den Arm. Husten ist ein komplizierter Vorgang - hier mal ein Ausschnitt aus einer Beschreibung

Wie beim Einatmen wird das Zwerchfell angespannt und senkt sich. Die Lunge folgt dieser Bewegung, dehnt sich nach unten aus und saugt Luft von außen ein. Kurz vor Auslösung des Hustenstoßes wird der Kehldeckel verschlussartig über die Luftröhre abgesenkt, gleichzeitig werden die Bauchmuskeln angespannt. Dadurch wird das Zwerchfell nach oben geschoben, so dass der Druck im Brustraum ansteigt und sich ein Überdruck aufbaut. Mit einem kräftigen Ausatmungsstoß wird dann die verschlossene Stimmritze aufgesprengt und der Fremdkörper aus den unteren Atemwegen nach oben gerissen und zurück in den Rachen geschleudert. Dabei kann der Luftstrom eine Geschwindigkeit nahe der Schallgrenze erreichen. Man hört ein mehr oder weniger lautes Hustengeräusch. Auch das Aushusten von Luftröhrensekret und das Räuspern beruhen auf diesem Reflexmechanismus.

Also nie einfach ohne Dämpfung husten!! Dann brauchen wir uns mit Deiner Zunge anscheinend nicht weiter zu beschäftigen. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten