Frage von Sissi92, 74

Zunehmende Halsschmerzen

Ich habe schon in der Nacht nicht geschlafen, wegen einseitiger starker Halsschmerzen beim schlucken, die jetzt zunehmen. Links hinten im Rachen und beim Gähnen zieht es auch an der selben Stelle. Links habe ich auch einen durchgebrochenen Weisheitszahn.

Was kann ich tun?

Beginnende Hals-/Mandelentzündung.

Danke für einige Antworten.

Antwort
von dinska, 74

Gurgle mit Salbeitee und trinke Salbeitee. Auch Öl kann Bakterien im Mundraum vernichten. Dazu öfter mal einen Schluck Öl in den Mund nehmen und hin und her kauen nach 10 Minuten wieder ausspucken oder mal einen kleinen Löffel Olivenöl oder Kokosöl schlucken. Den Hals immer schön warm halten, auch über nacht. Ich habe immer einen Rollkrageneinsatz, den ich unter dem Schlafanzug trage. Dadurch halten sich meine Halsbeschwerden in Grenzen. Wenn es nicht besser werden sollte, lieber zum Arzt gehen.

Antwort
von luftballon59, 68

Vielleicht könnte es auch eine Seitenstrangangina sein? Die Tipps von dinska sind gut, etwas anderes würde ich dir auch nicht empfehlen.

Antwort
von hannabells, 62

Ich empfehle heiße Zitrone, Wärmekissen um den Hals legen!

Kommentar von hannabells ,

Könnte aber auch sein, dass deine Lymphknoten einseitig angeschwollen sind. Das kann man dann ertasten, ist ein kleiner Knubbel meistens

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten