Frage von Birkeland, 4

Zunehmen aber schlank bleiden!?

Hallo, ich bin ganz wenig untergewichtig und möchte gerne etwas zunehmen, und zwar gesund! Hat da irgend jemand tips? Denn ich habe keine Ahnung in welchem Ramen es noch gut ist und ich möchte mich nicht an zu viel und ungesundes Essen gewöhnen. Ich möchte ja nicht von untergewicht auf übergewicht umsteigen! Ich bin sehr froh für Antworten! Danke im Voraus!

Antwort
von dinska, 4

Wenn du nur wenig untergewichtig bist, würde ich mich nicht so sehr aufs Zunehmen fixieren. Iss deine drei oder auch fünf Mahlzeiten, iss ausgewogen und bis du satt bist. Es kann an der Schilddrüse liegen, einem guten Stoffwechsel ua., dass du trotz guten Essens nicht zunimmst. Lass mal in dieser Richtung Untersuchungen machen, wenn du total unzufrieden bist. Erzwinge nichts, lebe gesund, bewege dich ausreichend, vermeide Stress und Hektik, lasse los und genieße das Leben. Dann regelt sich das meiste von selbst ein.

Antwort
von Winherby, 3

Die gesündeste Möglichkeit um zuzunehmen ist ein Muskeltraining. Muskeln haben ein deutlich höheres spezifisches Gewicht als Fettgewebe. Daher brauchst Du vermutlich nicht allzu viel zu trainieren, um an ein besseres Gewicht zu kommen. Der weitere Vorteil eines Muskeltrainings ist, dass die Figur bei den meisten Menschen dadurch besser wird, weil meist die Propotionen des Körpers symetrischer ausgebildet werden, die Haut wird besser "unterfüttert". Außerdem wird die Körperhaltung straffer, man geht aufrechter, man sieht nicht mehr aus wie ein umher schlurfendes Fragezeichen.

Du musst jetzt dafür auch nicht zwangsläufig in ein Fittnessstudio, Du kannst auch sehr viel zu Hause machen, z. B. mit Therabändern, mit Wasser gefüllten Flaschen als Hanteln, durch schwimmen gehen, oder einfach mal mit gymn. Übungen anfangen bei denen Du gegen das eigene Körpergwicht arbeitest. Es kommt halt auf den jetzigen Zustand Deiner Muskeln an, je nach dem musst Du die zu Dir passenden Sachen aussuchen, bitte am Anfang nicht mit übertriebenem Ehrgeiz starten und zuviel trainieren. Wenn Deine Regel wieder einsetzt, hör solange mit dem Training auf, es könnte den Organismus überfordern.

Übrigens: Wenn Du nach einem Training Muskelkater hast, dann hast Du mit zuviel angefangen, reduziere die Intensität bei den nächsten Trainingseinheiten. Und bei Muskelkater solange nicht mehr trainieren, bis dieser Muskelkater vollständig ausgeheilt ist, - also nicht mehr zu spüren ist. Trainiere NIE in den Muskelkater hinein, auch wenn es einige Menschen empfehlen. Die haben kein Wissen vom Muskel. Ich bin sicher, Du findest auf Youtube reichlich Übungsanleitungen.

Mit der Ernährung ist es bei intensivem Krafttraining dann so, dass der Körper mehr Proteine zwecks Muskelaufbau benötigt. Ich empfehle Haferflocken und Bohnen vermehrt zu essen, abends eher Fisch oder Hühnchen-/Puterfleisch, aber kein Brot, Pizza, oder sonstige Weissmehlprodukte. Viel Erfolg, lG

Kommentar von Birkeland ,

Danke für die Antwort! Nur noch eine Frage: ich möchte ja normalgewichtig sein weil es meinem Körper dann besser geht. Aber ist es dem Körper egal ob es Muskeln oder Fett ist? Lg

Kommentar von Winherby ,

Um Gottes Willen nein !! Das ist ja genau das wovor @pferdezahn zu Recht warnt. Denn wenn Du Dich jetzt ungesund ernährst und schwerer wirst, nur weil Du Dir Fettgeschwabbel anfutterst, dann hat Dein Körper einen sehr ungesunden Bodymassindex. Das bedeutet, dass der Anteil an Fett in Relation zur restlichen Körpermasse zu hoch ist. Außerdem ist eine gut trainierte Muskulatur hilfreich für die Gelenke und Wirbelsäule, denn die Muskeln stützen den natürlichen Ablauf und die Koordination in der Bewegung der Gelenke. Außerdem, wenn Du gute Muskeln hast, die wenig Fett rumschleppen müssen, bewegst Du Dich viel leichter, als wenn umgekehrt schlaffe Muskeln viel Speck schleppen müssen.

Daher ist die gesunde Ernährung in Verbindung mit Muskelaufbau wichtig, wenn Du an Gewicht zunehmen und dabei gesund bleiben willst.

Antwort
von pferdezahn, 3

Wenn Du noch ein paar Pfunde auf die Rippen bekommen moechtest, da musst Du leider dich an ungesundes Essen gewoehnen, denn mit Obst und Gemuese laesst es sich schwer oder gar nicht zunehmen. Alles was mit Zucker (Kohlenhydrate) zu tun hat, also z.B. staerkehaltige Produkte, Getreide, Brot, Gebaeck oder saemtliche Mehlspeisen und Kartoffeln, Nudeln und Reis beschleunigen eine Gewichtszunahme, genauso wie fette Speisen.

Kommentar von Winherby ,

Mit den fetten Speisen liegst Du leider falsch, besonders wenn die Fette aus Pflanzen stammen, -also keine Schweishaxen;-)) Fettmoleküle haben zwar den höchsten Anteil an Kalorien, aber in Reihenuntersuchungen wurde bewiesen, dass Fett auch viel stärker sättigt. Die Probanten, die auf fettreich Kost umsteigen mussten, aßen dadurch weniger und nahmen insgesamt ab. LG

Kommentar von pferdezahn ,

Nein, mein lieber @Winherby. Mit fetten Speisen sind keine Salate, Oliven, Avocados oder Fisch gemeint, sondern >frittierte und fettige Speisen wie Pommes, Burger, Pizzen, fetthaltiger Kaese Camembert) oder Kartoffelsalat mit ordentlich Mayonnaise<

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten