Frage von eiraM, 325

Zum Hausarzt oder Frauenarzt?

Hallo alle zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich habe häufig zu tun mit Blasenentzündungen und bin mit dieser auch schon häufig bei meinem Hausarzt gewesen, am Freitag hatte ich wieder eine sehr akute und habe mich durch das WE mit alternativen Sachen aus der Apotheke gekämpft. Morgen möchte ich nun zum Arzt, um mir Antibiotika verschreiben zu lassen, da ich es diesmal nicht anders in Griff kriege...Nun habe ich aber den starken Verdacht, dass es diesmal eine Uterusinfektion sein könnte, da die Blasenentzündung ungewöhnlich akut ist und immer wieder kommt und ich seltsame krampfartige Unterleibsschmerzen habe. Mein Freund und ich hatten neulich zum ersten mal Analsex, direkt danach jedoch wieder normalen (Anal ohne Kondom, danach ein neues Kondom zum normalen Sex). Kurz danach begann auch das Theater der Unterleibsschmerzen... Ich bin mir aber nicht sicher... Soll ich lieber zur FA oder zum Hausarzt? Ich denke ich brauche in jedem Fall Antibiotika...Aber kann mir Meine FA bei einer normalen BE helfen? Und kann mir mein Hausarzt im Falle einer Uterusinfektion helfen? Ich brauche in jedem Fall schnell hilfe, es ist wirklich lästig und unangenehm!!!

Danke im voraus :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo eiraM,

Schau mal bitte hier:
Infektion Sex

Antwort
von dinska, 296

Bei Blasenentzündungen ist der Urologe die beste Adresse und bei Uterus und Eierstöcken der Frauenarzt. Am besten du meldest dich bei beiden an. In akuten Fällen kann auch der Hausarzt erstmal gut sein, denn bei den anderen kommt man unter Umständen nicht so schnell dran. Deine krampfartigen Unterleibsschmerzen können aber auch mit eurer Sexualpraxis zu tun haben. Macht auf alle Fälle immer nur das, was beide wirklich wollen und nie dem anderen zuliebe. Schon bei innerer Abwehr und Überwindung kann es zu solchen Symptomen kommen. Mit Antibiotika wäre ich sehr vorsichtig, die können manche Probleme noch verstätken oder hervorrufen, gerade bei uns Frauen wirken sie sich oft negativ auf die Schleimhäute aus. Versuche es lieber mit Wärme und Bauchmassagen. Auf alle Fäaale ärztlich abklären lassen. Gute Besserung!


Kommentar von klettergeist ,

Ich würde dringend bei Entzündungsverdacht davon ABRATEN, den Bauch zu erwärmen, da dann die Bakterienzahl explodiert. Ich bin selbst im Rettungsdienst tätig, und mein Hausarzt sagt immer, es gehört keine Wärmflasche drauf bei Bauchschmerzen, außer es handelt sich um die Regel oder ein Arzt hat eine Entzündung ausgeschlossen.

Kommentar von dinska ,

Da hast du natürlich auch Recht, aber mir hat Wärme immer gut geholfen bei meinen Unterleibsschmerzen und es geht ja hier um Auswirkungen von Sexpraktiken. Eine ärztliche Abklärung ist unbedingt notwendig, das hatte ich aber bereits geschrieben, auch wenn das Wort Fälle etwas ausgeufert war, meine Tastatur spinnt manchmal!

Antwort
von Tessie567, 246

Hallo, Erstmal finde ich es unverantwortlich jemandem abzuraten einen Arzt aufzusuchen. Frauenärzte können sofort mittels Urinstix eine Harnwegsinfektion ermitteln und wenn du oft damit zu tun hast sollte mal eine Urinkultur angelegt werden. Zudem kann mittels Spekulum und Abstrich der Uterus untersucht werden und falls notwendig ein Ultraschall von den Eileitern gemacht werden. Grade junge Frauen haben häufig mit rezidivierenden Harnwegsinfekten zu tun. Umso wichtiger, dass man das ärztlich abklären lässt, mal ein Antibiogramm der Erreger gemacht wird und das richtige Antibiotikum verschrieben wird. Wenn du es dann bis zum Ende einnimmst und dich etwas blasenfreundlich verhält (keine Kälte, nicht bauchfrei, viel trinken etc.) solltest du bald wieder fit sein. Zur Prophylaxe kann man sich Canephron in der Apotheke holen. Lass dich dort beraten. Bitte lass dir auf keinen Fall von dem Besuch bei deinem Fraunarzt abraten! Das hat nun oberste Priorität. Gute Besserung

Antwort
von StephanZehnt, 241

Hallo EiraM,

Bakterien aus dem Darm sind ziemlich oft Ursache von Blasenentzündungen.  Gerade wenn Du häufig Blasenentzündungen hast sollte man da sehr  vorsichtig sein.

Du solltest einmal mit Deiner Gynäkologin darüber sprechen. Was man in Deinem Fall machen kann.es gibt da zwar eine Impfung. Aber in erster Linie zählt wohl, absolute Hygiene wenn man unbedingt anal...

Es ist ja nicht nur lästig wenn man einmal Kinder möchte könnte dies auch zum Problem werden wenn es ständig Infektionen gibt und die sich nicht nur auf die Blase beschränken.

Das heisst Du solltest darüber auch mit Deinem Freund sprechen.

Gruss Stephan

http://gutepillen-schlechtepillen.de/quacksalberei-silber-kolloidales/

Kommentar von Anneliese08 ,

-Gute Pillen-schlechte Pillen- das ist eine Seite, der ich nicht vertrauen würde....die stehen dauernd vor Gericht, weil sie Unwahrheiten über Naturpräparate verbreiten.Von solchen Seiten würde ich lieber Abstand halten.

http://www.presseportal.de/pm/106996/2530969

Kommentar von evistie ,

Ein sehr gutes Beispiel!

Allerdings nicht für die von @Anneliese08 kolportierte fehlende Vertrauenswürdigkeit von GPSP, sondern für mangelnde Recherche und böse Nachrede.

Der eingestellte Link beinhaltet die Nachricht über eine Einstweilige Verfügung gegen GPSP aus dem Jahre 2013. Diese betrifft nicht einmal "kolloidales Silber", sondern das diätetische Mittel Sonosan, welches angeblich Tinnitus heilen konnte.

Diese Angelegenheit ist längst zugunsten GPSP ad acta: http://gutepillen-schlechtepillen.de/sonosan-klage-gegen-gpsp-zurueckgezogen/

die (= GPSP) stehen dauernd vor Gericht, weil sie Unwahrheiten über Naturpräparate verbreiten.

Hast Du noch mehr solcher "Beweise" für Deine Behauptungen, @Anneliese08? Dann behalte sie besser für Dich.

Kommentar von Zweimal ,

Solche haltlosen Behauptungen wurden auch gegenüber einer anderen Seite, die Verbraucheraufklärung betreibt, hier veröffentlicht.

Juristen scheinen da aber ganz anderen Meinung zu sein, denn in Gerichtsurteilen wurde auf einige Inhalte von Psiram eingegangen, es wurde von deren Seiten zitiert!

Wer sich über die Personen, die "Gute Pillen - schlechte Pillen" veröffentlichen, informieren will kann das auf deren Seite

http://gutepillen-schlechtepillen.de/

in der Rubrik "Wir über uns" gerne tun.

Verleumdungen haben jedenfalls auf gesundheitsfrage.net nichts verloren!

Kommentar von elliellen ,

Hallo @Anneliese08, danke für den guten Hinweis. Auch ich betrachte die Seite nicht als seriös. Aber ich denke, es soll sich Jeder selbst ein Bild machen.
Hier werden immer mal wieder solche Seiten genannt. Und Beiträge von Usern mit dick gedruckter Schrift lese ich erst gar nicht.

Kommentar von Zweimal ,

Dann wird dir aber entgehen, dass Verleumdungen hier nichts zu suchen haben.

Antwort
von Anneliese08, 221

Das würde ich nicht machen.Das beste ist,du besorgst dir Cranberrykapseln aus der Apotheke und trinkst viel. Es gibt auch extra Blasentee.Es sollten mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit sein am Tag, nichts Zuckerhaltiges. Mit Antibiotika hast du das Problem immer wieder,ich würde auch die wechselnden GV Praktiken erst einmal weglassen,bis alles ausgeheilt ist.Probier auch mal den Tipp von Kreuzkampus.


Antwort
von Hooks, 161

Eine häufige Ursache ist das Eindringen von Darmbakterien in die Vagina, da kann man  nicht vorsichtig genug sein...

Antwort
von kreuzkampus, 208

Such' dir einen Arzt aus. Übrigens: Meine beiden Töchter sind ihre ständigen Blasenentzündungen mit kollodialem Silber (als Tropfen in der Armbeuge) losgeworden. Frag' mal Deinen Arzt oder Apotheker.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community